Bougainvillea schneiden, überwintern

Mafloxa

Keimling
Seit
Nov 3, 2020
Beiträge
19
Standort
Südwesten
Hallo liebe Pflanzenfreunde/innen (muß ja schriftlich korrekt sein, obwohl ich Alle meine...):22x22-emoji-u1f607:

ich habe zwei schöne Bougainvillea - Pflanzen, die dieses Jahr sehr schön gewachsnensind, allerdings nicht geblüht haben. Vermutlich habe ich doch falsch gedüngt.
Nun wird es kalt und ich weiß nicht, wie überwintere ich die Bougainvillea? ich kenne sie zwar aus den südlichen bzw. Mittelmeer-Ländern, wo sie immer draußen ist, aber haben die Bodenfrost? Und wie/ wo stelle ich die Töpfe auf. Muß ich sie schneiden? Was, wenn sie alle Blätter verliert, so wie letztes Jahr?
Fragen über Fragen, könnt ihr mir ein paar Tipps geben?
Freue mich auf eure Antworten herzlichen Dank schon mal.
Viele Grüße Mafloxa
 

Pflanzensammler

Gartenguru
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
1.500
Standort
Wesermarsch
Meine steht noch draußen am Haus bis alle Blätter und Blüten (noch reichlich dran) ab sind, dann stutze ich die wieder auf passendes Maß und überwintere die frostfrei ohne viel Licht. Wasser gibt es fast keins. Im frühen Sommer ist die immer wieder gekommen auch wenn es nicht so schien!
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.421
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Die subtropische Bougainvillea erfolgreich zu überwintern hängt von der Art ab, die ich habe.

Ob die Pflanze bei Überwinterungsbeginn noch Blüten trägt spielt keine Rolle – Hier hat der Schutz der Pflanze Vorrang – Das gilt für alle Sorten.

Die Bougainvillea glabra, erkennbar an den violetten Blüten in diversen Nuancen, kann warm und kalt durch die lichtarme Zeit gebracht werden.

Es sind übrigens die Hochblätter – wie auch beim Weihnachtsstern - die die unscheinbaren Blüten umgeben, für die Pracht sorgen und Insekten anlocken.

Die Glabra lässt sich sehr gut kühl +3° bis +5° überwintern und verliert dabei auch die Blätter, weshalb sie auch dunkel untergestellt werden kann.
Zuvor sollten die Seitentriebe zurückgeschnitten werden, was auch den Platzbedarf veringert.
Wichtig dabei ist, dass nicht gegossen wird und die Temperaturen nicht unter die Frostgrenze sinken.
Im Frühjahr treibt sie mit zunehmenden Licht wieder aus. Sie sollte erst rausgestellt werden, wenn für 8 – 10 Tage frostfrei angesagt ist und gegebenenfalls wieder reingeholt werden.

Bei der „warmen“ Überwinterungen, vor allem für die Bougainvillea spectabilis und peruviana wichtige Vorrausetzung, zu erkennen an Blüten in Gelb, Orange, Pink, Purpur, Rot und Weiß, sollte die Temperatur nicht unter +12° sinken – Doch ich lasse meine immer bis kurz vor Frost (3- 4°) geschützt auf der Terrasse stehen, was zu etwas Laubfall führt.

Ich bringe die Spectabilis bei ca. +14 bis +16° hell an der Terrassentür über den Winter.
Bougainvillea 2018-12_01.jpg ... Bougainvillea_2018-12_05.jpg Dezember 2018 - Ich habe die Erfahrung gemacht, je wärmer desto mehr neigt sie zum Laubabwurf.
Zuviel Wasser führt auch zum Laubfall und kann sogar zum Absterben führen – Also sehr sparsam gießen.
Im Juni 2020 Bougainvillea 2020-06_01.jpg November 2020 Bougainvillea 2020-11_01.jpg Hab sie Heute reingeholt, da mit Nachtfrost zu rechnen ist.

Fotos ergänzt
 
Zuletzt bearbeitet:

Mafloxa

Keimling
Seit
Nov 3, 2020
Beiträge
19
Standort
Südwesten
Herzlichen Dank für eure Hinweise.
Welche Sorte ich habe weiß ich nicht, sie hatten mal schöne dunkelrosa bis helllila Blütenblätter.
Meine Pflanzen stehen geschützt und zugfrei an der Hauswand, da ist es noch nicht so kalt. Dann werde ich sie morgen rund schneiden und in den Hausflur stellen, da ist es kühler als im Keller.
Viele Grüße
Mafloxa
 
Oben