der Bergknöterich Johanniswolke - wer kennt ihn auch?

Lindis

Gärtner
Seit
Okt 7, 2021
Beiträge
186
Standort
im Süden
der Bergknöterich Johanniswolke

Diese Johanniswolke hat sich von ganz alleine in meinem Garten angeseidelt!
Erst seit gestern weiß ich, welche Pflanze das denn ist.

Der Bergknöterich 'Johanniswolke' hat seinen Namen wahrlich verdient! Wie eine Wolke schwebt die weiße Blütenfülle dieser Großstaude über jedem Gartenbeet. Seine imposanten weißen Blütenstände sind ein einzigartiger Blickfang. Der (bot.) Aconogonon speciosum 'Johanniswolke' wirkt für sich genommen prächtig und unterstreicht gekonnt andersfarbig blühende Pflanzen in seiner Nachbarschaft.

Die Blütezeit der sehenswerten Staude beginnt im Juni und endet im August. Sie hat große weiße Blütenrispen, die sich im Verblühen leicht rosa verfärben.

Quelle mit Bild:


Wer kennt diese Pflanze auch?
 

Lindis

Gärtner
Seit
Okt 7, 2021
Beiträge
186
Standort
im Süden

Lindis

Gärtner
Seit
Okt 7, 2021
Beiträge
186
Standort
im Süden
Zum Vergleich: der Schling-Knöterich (Fallopia)

Der Schlingknöterich wächst ständig bis zu 30 cm täglich, so breitet er sich oft unkontrolliert auf benachbarte Gebäude oder Pflanzen aus, von wo er nur schwer wieder zu entfernen ist. Er verdrängt leicht andere Kletterpflanzen. Der kräftige Stamm kann Bäume, Dachrinnen etc. umschlingen und schädigen. Die Pflanze sollte daher im Februar/März radikal zurückgeschnitten werden. Die Entfernung des Knöterichs ist aufgrund der tiefen Wurzel aufwendig

Mehr dazu:


Die Johanniswolke ist was ganz anderes und mit dem Schling-Knöterich weder verwandt noch verschwägert.
 

Lindis

Gärtner
Seit
Okt 7, 2021
Beiträge
186
Standort
im Süden
Diese Johanniswolke ist wohl äußerst selten.
Ich kenne bisher noch niemanden, der diese Pflanze auch im Garten hat.
 

rosa-vita

Solitärpflanze
Seit
Jun 8, 2022
Beiträge
49
Standort
Dem schönen Münsterland
Ein Traum von einer Pflanze!
Nein, die wuchert nicht.
Ich habe die"Johanniswolke" seit ein paar Jahren im Garten stehen und bin immer noch begeistert, blüht sehr lange und macht sich schön im Beethintergrund.
 

Anhänge

  • IMG_20220601_203641_434~2.jpg
    IMG_20220601_203641_434~2.jpg
    248 KB · Aufrufe: 16

rosa-vita

Solitärpflanze
Seit
Jun 8, 2022
Beiträge
49
Standort
Dem schönen Münsterland
Ich habe Mal einen Artikel darüber gelesen, musste ich unbedingt haben.
Bist Du Dir sicher, dass es "Johanniswolke" ist?
Der Japanische Knöterich sieht ähnlich aus.
Wenn Deiner sich selbst angesiedelt hat, könnte es auch der sein.
Der bereitet sich überall aus. Den sieht man bei uns verwildert an vielen Stellen.
Wenn es der ist, so schnell wie möglich ausreißen und über den Restmüll entsorgen.
Der ist aggressiv.
 

Lindis

Gärtner
Seit
Okt 7, 2021
Beiträge
186
Standort
im Süden
Den japanischen Knöterich kenne ich gut.
Und bin zu 110 Prozent sicher, dass meine Johanniswolke das nicht ist.
Ich habe genau die Beschreibung der Johanniswolke gelesen, also u.a. "horstbildend - keine Ausläufer!"
So ist es.
Und ich bin froh, dass ich diese Johanniswolke habe.
Nur ist es mir weiterhin ein Rätsel, wie diese Wolke in meinen Garten kam. :)
 

rosa-vita

Solitärpflanze
Seit
Jun 8, 2022
Beiträge
49
Standort
Dem schönen Münsterland
Ich habe gerade noch ein paar aktuelle Bilder gemacht.
Wenn der sich bei Dir selbst angesiedelt hat, wirst Du sicher noch viel Freude damit haben.
 

Anhänge

  • IMG_20220612_171728_806.jpg
    IMG_20220612_171728_806.jpg
    2 MB · Aufrufe: 14
  • IMG_20220612_171645_476.jpg
    IMG_20220612_171645_476.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 18

Lindis

Gärtner
Seit
Okt 7, 2021
Beiträge
186
Standort
im Süden
Die Blüte der Johanniswolke hat zwar ein wenig Ähnlichkeit mit der Blüte des japanischen Knöterrichs. Aber die Blätter sind sehr anders.
Und die Wolke gehört auch in eine völlig andere Pfanzenfamilie. :)
 
Oben