Seit
Jul 22, 2020
Beiträge
3
Hallo an die Gartenprofis,

bin junger Eichenpapi und mir nicht sicher, ob die Kleine die ganze Aktion überlebt.
Habe vor ca. 10 Tagen an einem Waldspielplatz unter einem Spielgerät ein kleines Eichenbäumchen gefunden und konnte nicht anders als es vor den herumtrampelnden Kindern zu retten! ;) Leider ist beim Ausgraben die Wurzel abgerissen – es war jedoch ca. die Länge des Bäumchens über Erde noch dran. Im Topf ist ein Gemisch aus Walderde, Lehm und Blumenerde aus dem Baumarkt. Gießen tue ich recht brav, Erde ist immer schön feucht und Sonne kommt nahezu den ganzen Tag dazu.

Ist es normal, dass sich die Blätter beginnen von außen nach innen braun zu färben? Vielleicht ist es ja auch nicht normal, dass ich mich so um das kleine Gewächs sorge! :D

Vielen Dank schonmal für eure Inputs!
 

Anhänge

  • IMG_9551.jpg
    IMG_9551.jpg
    741 KB · Aufrufe: 257

Pflanzensammler

Gartenguru
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
2.074
Standort
Wesermarsch
Das ist eher keine Rarität die den Aufwand notwendig macht! Aber wenn es sein soll ...
Der abgerissene Wurzelteil fehlt der jungen Pflanze, die kann sich aber wieder erholen.
Ansonsten einfach eine Eichel in die Erde stecken und abwarten ...
 

Tea

Moderator
Seit
Apr 8, 2020
Beiträge
316
Standort
Berlin-Brandenburg
In der Regel ist die Länge der Wurzel so lang wie die Eiche oberhalb der Erde.
Wenn keine Wurzel von der Eiche mitgenommen worden ist, wird die Eiche wahrscheinlich eingehen. Hat die Eiche denn gewurzelt im Topf?
 

Flori

Solitärpflanze
Seit
Mai 7, 2020
Beiträge
51
Ist es normal, dass sich die Blätter beginnen von außen nach innen braun zu färben? Vielleicht ist es ja auch nicht normal, dass ich mich so um das kleine Gewächs sorge! :D

:22x22-emoji-u2764: Ich finde deine Rettungsaktion ganz wunderbar und herrlich unnormal... :22x22-emoji-u1f60a:

Das Rausreißen, das Fehlen von Wurzelteilen und der neue Standort werden ein Schock für die Kleine gewesen sein... Ich denke, die braunen Blätter sind nach diesem Wechsel ganz normal und sie braucht nur etwas Zeit zur Erholung...

Da die Eiche ein Tiefwurzler ist, wird ihr der Topf schnell zu klein werden.... daher würde sie sich über einen Platz im Garten am meisten freuen... Ich weiß nicht, ob du diese Möglichkeit hast...
 
Seit
Jul 22, 2020
Beiträge
3
:22x22-emoji-u2764: Ich finde deine Rettungsaktion ganz wunderbar und herrlich unnormal... :22x22-emoji-u1f60a:

Das Rausreißen, das Fehlen von Wurzelteilen und der neue Standort werden ein Schock für die Kleine gewesen sein... Ich denke, die braunen Blätter sind nach diesem Wechsel ganz normal und sie braucht nur etwas Zeit zur Erholung...

Da die Eiche ein Tiefwurzler ist, wird ihr der Topf schnell zu klein werden.... daher würde sie sich über einen Platz im Garten am meisten freuen... Ich weiß nicht, ob du diese Möglichkeit hast...
Alles klar, dann werde ich demnächst mal auf einen größeren/höheren Topf upgraden - fix einsetzen im Garten geht (noch) nicht, da gemietet.
Ich bin mir noch unsicher wegen gießen ... soll die Erde so richtig feucht/nass sein oder eher nicht?
 

Cini

Gärtner
Seit
Mai 20, 2020
Beiträge
236
Guten Morgen
Ich würde mir da nicht soviel Sorgen machen ,Wurzel Verlust,Standort Wechsel ect sind alles kleine Schock Zustände für die jeweilige pflanze..Bei manchen pflanzen die ich umtopfen tue beschneide ich auch selber die Wurzeln is immer ein kräftiger schock
Reichlich gießen mehr wie sonst das die pflanze sich schön einwurzeln kann da Bei staunässe vermeiden
Gut zu reden dann wird das schonwas werden..Viel Erfolg
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
2.413
Hallo an die Gartenprofis,

bin junger Eichenpapi und mir nicht sicher, ob die Kleine die ganze Aktion überlebt.
Habe vor ca. 10 Tagen an einem Waldspielplatz unter einem Spielgerät ein kleines Eichenbäumchen gefunden und konnte nicht anders als es vor den herumtrampelnden Kindern zu retten! ;) Leider ist beim Ausgraben die Wurzel abgerissen – es war jedoch ca. die Länge des Bäumchens über Erde noch dran. Im Topf ist ein Gemisch aus Walderde, Lehm und Blumenerde aus dem Baumarkt. Gießen tue ich recht brav, Erde ist immer schön feucht und Sonne kommt nahezu den ganzen Tag dazu.

Ist es normal, dass sich die Blätter beginnen von außen nach innen braun zu färben? Vielleicht ist es ja auch nicht normal, dass ich mich so um das kleine Gewächs sorge! :D

Vielen Dank schonmal für eure Inputs!
Ich hätte den Sämling nicht gleich eingetopft, sonder bewurzeln lassen im Wasser.
Man nimmt z.B. Weidenwasser ( hilft sehr gut bei der Pflanze wie ein BewurzelMittel) stellt die Pflanze rein und in kurzer Zeit bilden sich kleine feine Wurzelchen, erst dann sollte man deinen Sämling in Erde pflanzen.
die Chancen, dass der Sämling überlebt ist halt größer...
Weidenwasser selber herstellen - in einen Kübel bis zur Hälfte Wasser füllen, von Weiden die Stiele,Äste zerkleinern und ins Wasser geben, fertig.
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
2.413
Weidenwasser- auch wieder ein Tipp, den ich zum bewurzeln noch nicht kannte...
Ich hab das mit dem Weidenwasser in einem anderen Portal gelesen, da waren Beispiele angeführt, werde das auf jeden Fall auch ausprobieren, z.b. wenn man beim umpflanzen die Wurzeln zu sehr beschädigt oder abreißt.
 
Oben