Gärtner-Tricks/Wissen-18- Hier: Mulchen - was ist mulchen ?

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.569
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Mulchen ist das Abdecken von Erdoberflächen mit organischem Material.

Es dient nicht nur der Anreicherung des Bodens mit Nährstoffen...
  • Es hält diesen auch viel länger feucht
  • Unterdrückt Wildwuchs
  • Schützt die oberste Bodenschicht vor Verdichtung durch aufschlagende Regentropfen - Ein unterschätztes Problem
  • Lockert indirekt das Erdreich, da die Bodenfauna gefördert wird und den Mulch auch im Boden zersetzt.
  • Mulch schützt den Boden vor der Tages-Hitze und hält nachts das Erdreich länger warm, was den Wurzelwuchs begünstigt.
Allgemein wird zum Mulchen der Grünschnitt verwendet.
Aber auch Häckselgut, Kompost, Mist, Sägespäne, Laub, Rindenstücke usw.


Zur Unterdrückung von Unkraut und Wildwuchs können dicke Mulchschichten aufgebracht werden. Dieser Mulch kann auch aus den Pflanzen bestehen, die man unterdrücken möchte.
Allerdings sollten reife Samenstände zuvor entfernt werden.

Bis ca. 3 cm Dicke kann reiner lockerer Grasschnitt als Mulch auf Beete und Rabatten ausgebracht werden - wird es dicker, dann muss es mit Feuchte aufnehmende Materialien, wie Sägespäne oder Hackschnitzel gemischt werden, sonst beginnt das Gras zu Faulen.
Würmer holen sich zur Nahrung Halme und Blatt-Teile in die Erde, düngen und lockern so den Boden. Käfer, Larven und anderes Getier helfen dabei intensiv mit.

Das oft verwendete RindenMulch aus Fichten- und TannenRinde wird auch rein dekorativ eingesetzt. Doch es gibt auch die "langlebige" Pinienrinde, auch DecorRinde genannt, deutlich teurer.
Der günstigere Rinden-Mulch aus Fichten- und TannenRinde bewirkt eine leichte Versäuerung des Bodens.
Ein vorheriges Ausbringen von Hornspänen/-Granulat neutralisiert das aber.
Bei Moorbeetpflanzen, wie z. B. Azaleen, Hortensien und Rhododendren ist ein saurer Boden dagegen erwünscht.

Man sollte zum Mulchen (Zier-Zwecke nicht berücksichtigt) nur Sieblinie/Körnung 15/40 oder gröber verwenden. Mischungen mit der Bezeichnung 0/20, 0/30 usw. enthalten viele Feinteile, die sofort verrotten und dem Mulchen nicht mehr nützen.
Die Null am Anfang der Körnungs-Bezeichnungen bzw. Mischungen bedeutet, dass nicht nur körnige Stücke, sondern auch eine Menge Rindenstaub, Rindenmehl usw. enthalten sind.
Diese Sackungen sind dann auch die billigsten - der Profi kauft sie nicht.

Faustregel - Je grober der Rindenmulch, je größer die Einzelstücke, desto länger hält es vor.
Pinienrinde (DecorRinde) etwa 4 x länger als Fichten/TannenRindemulch.
Mulchschicht aus grober Pinienrinde Körnung 60/110 Pinienrinde Körnung 60-110.jpg

Hier wird das Thema Mulchmähen beschrieben.

Es gibt noch mehr Themen in dieser Reihe... Klicke einfach unterhalb der Überschrift auf gärtner-tricks/wissen

...es folgen noch Fotos...

Worte fett markiert
 
Zuletzt bearbeitet:

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.810
Meine Eltern haben immer um die Bäume mit Grasschnitt gemulcht. Ich denke, nächstes Jahr, werde ich da auch mal überlegen, wo das bei mir Sinn machen könnte. :22x22-emoji-u1f3e1:
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.810
Also, es hat immer funktioniert. Aber ich denke, das "Geheimnis" ist, wie Stachelbär oben schreibt, dass man das nur dünn machen darf, sonst fault das sicher.
Allerdings waren auch einige Insekten und Schnecken immer drunter, was ich mich erinnere - muss aber nicht schlecht sein. :22x22-emoji-u1f601:
 

Silvia173

Profigärtner
Seit
Jan 5, 2020
Beiträge
354
Standort
irgendwo in der Kölner Bucht
ich mulche meine Gemüsebeete, vor allem wenn es heiß und trocken ist. Gemulcht wird mit dem was anfällt Kiwizweige vom zurück schneiden, Abfälle von Salat und Kohl, Unkraut ohne Blüten und Samen. Ich mulche auf frisch gehackten Flächen rund um die Nutzpflanzen. Gar nicht mal dick, Hauptsache es spendet ein wenig Schatten und hält die Feuchtigkeit ein wenig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gartentomate

Solitärpflanze
Seit
Jan 31, 2020
Beiträge
78
Standort
Dresden
Grasschnitt geht hervorragend und fault nicht, wenn man ihn in dünnen Schichten ausbringt und diese trocknen lässt, bevor die nächste Schicht ausgebracht wird. Oder, wie @Stachelbär bereits schrieb, mit Häckselmaterial mischen.
 
Oben