Gelbes Gras entlang der Platten.

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.459
Also ich bin sicher, dass hier Gift zum niederspritzen von Gras in Fugen genommen wurde.
Mit so einer kleinen Spritzflasche kann man doch sonst kein Gras entfernen - das ginge nur von mir aus mit Hochdruck oder Dampf.

Insoferne ja: Dann ist es kein Wunder, wenn das Gras abstirbt an den Fugen.
Siehe auch Zitat: "habe ich dieses Gras abgespritzt (sehr kleine Flasche mit kleiner Düse wurde verwendet, so, dass kein einziger Spritzer auf das Gras fiel)." Das macht nur Sinn, wenn es nicht um Wasser geht. Ein Wassertropfen vergilbt ja kein Gras. :22x22-emoji-u1f60e:

Und die große Grasfläche wurde ja auch "abgespritzt". Das kann ja auch nur heißen: Mit Gift Gras vernichtet - sonst macht das ja auch keinen Sinn. Niemand geht mit einer Wassersprühflasche und spritzt eine große Grasfläche ab. Wozu auch? :22x22-emoji-u1f60f:
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.496
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
@sanftgrün Ja, das denke ich auch, der TE sollte endlich "die Karten auf den Tisch legen"
Die Inquisitition ist eröffnet...
Henri hat doch klar und deutlich geschrieben, dass er „abgespritzt“ hat:
Gras zwischen den Fugen war (die Saat vom Wind in die Fugen geweht) , habe ich dieses Gras abgespritzt (sehr kleine Flasche mit kleiner Düse wurde verwendet
Selbstverständlich mit einem Herbizid und nicht mit Honig ;) Abgespritzt ist in diesem Zusammenhang ein klarer Terminus und bedeutet sicher nicht "naß gemacht"
Gut - Henri hat Gift eingesetzt - Ich hätte es nicht gemacht, ist aber sein Garten.
Henri hat hier höflich nach Ursachen für das welke Gras gefragt und ein Recht auf sachliche Antworten.
Es wäre schön, wenn die beginnende Hexenjagd eingestellt würde.

Stachelbär :22x22-emoji-u1f624:
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
1.825
Die Inquisitition ist eröffnet...
Henri hat doch klar und deutlich geschrieben, dass er „abgespritzt“ hat:

Selbstverständlich mit einem Herbizid und nicht mit Honig ;) Abgespritzt ist in diesem Zusammenhang ein klarer Terminus und bedeutet sicher nicht "naß gemacht"
Gut - Henri hat Gift eingesetzt - Ich hätte es nicht gemacht, ist aber sein Garten.
Henri hat hier höflich nach Ursachen für das welke Gras gefragt und ein Recht auf sachliche Antworten.
Es wäre schön, wenn die beginnende Hexenjagd eingestellt würde.

Stachelbär :22x22-emoji-u1f624:
Also ich kenne diesen Terminus in diesem Zusammenhang nicht, sonst hätt ich ja nicht so nachgefragt. Aber ich denke, die Frage ist beantwortet.
 

Henri

Jungpflanze
Seit
Jun 3, 2020
Beiträge
23
Hallo Leute,
Danke mal für die Resonanz des Themas :22x22-00::22x22-00::22x22-00:.
Also, ich hatte eine neue kleine Flasche benutzt (siehe obiges Bild), mit einem Herbizid (kein Wasser!!!), und nur in die Fugen gespritzt.
Fehler ist nun gemacht worden, und nach all dem was hier geschrieben wurde denke ich, dass das Herbizit, trotzdem ich aufgepasst habe, dass nichts ausserhalb der Fugen kommt, trotzdem ausserhalb der Fugen gelaufen ist.Wie, glaube ich ist nun ist nicht so wichtig.
Frage ist nun einfach,soll ich eine Nachsaat säen an diesen gelben Stellen (jetzt, oder im Frühjahr), oder was kann man einfach tun?
Danke.
Grüsse aus luxemburg,
Henri
PS: Wir sagen auch abspritzen :22x22-12::22x22-12::22x22-12:
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.459
@Henri
Dann kennen wir uns jetzt alle aus. "Hexenjagd" sehe ich da jetzt keine. :22x22-08: Einfach nur Verwirrung und Mutmaßungen, da eben nicht ganz klar.
Ich selbst kannte den Begriff auch so eben nicht.

An deiner Stelle würde ich jetzt nichts mehr machen. Im Frühjahr evt, an den Stellen neu ausäen.
Evt. findet du eine bessere Lösung als Gift, aber das musst du für deinen Garten selbst entscheiden... :22x22-emoji-u1f60e:
 

HeikeF

Solitärpflanze
Seit
Jun 20, 2021
Beiträge
43
Hallo,
Ich hatte Ende August den Garten neu angesät, alles ist auch prima gelaufen, nun habe ich seit 2 Wochen gesehen, dass das Gras gelb wird entlang der Gehplatten.
Siehe Bilder.
Ich werde nächste Woche den Herbstdünger aussähen damit er den Winter übersteht.

Desweiteren sehe ich mittlerweile im Gras Stellen, wo Erde sich aufgetürmt hat. Kommt das von den Wühlmäusen, oder?
Wie immer danke an die Spezialisten.
Freundliche Grüsse,
Henri
Das könnte daran liegen das am Übergang zu den Platten das Wasser am schnellsten verdunstet und / oder Nährstoffen durch die Begrenzung nicht ausreichend zur Verfügung stehen. Auf jeden Fall hilft düngen.
Die Häufchen sind von Regenwürmer. Bei einer Wühlmaus würdest du deinen Rasen nicht wieder erkennen.
 
Oben