Grünlilie bekommt zunehmend braune Flecken auf den Blättern - was ist das & was kann ich tun?? :(

Plants&Cats

Sämling
Seit
Apr 30, 2021
Beiträge
3
Hallo ihr Lieben,

Ich habe ein Problem: meine Grünlilien bekommen matschige, durchsichtige und rötlichbraune Stellen an den Blättern. Angefangen hat das bei einem Kindling, das noch an der Stange hing. Das habe ich zusammen mit allen Geschwistern abgemacht und ins Wasser gelegt, um sie später einzupflanzen. Mittlerweile haben das aber alle Kindlinge und ich glaube, an einem bereits eingepflanzten Baby und an der Mutterpflanze ähnliche Stellen zu entdecken.
Sie stehen nahe beieinander und die Kindlinge waren -bis auf eines- anfangs zusammen im Wasser, aber mittlerweile habe ich sie getrennt.

Ich habe sie bereits aus der Sonne genommen und an schattigeren Ort gestellt. Was könnte es ansonsten sein?

Hat da jemand Erfahrung oder eine Idee, was das ansonsten sein könnte?

Danke schon mal für die Hilfe!

Liebe Grüße, Laura
20210430_134700.jpg
20210430_134700.jpg20210430_134739.jpg20210430_134725.jpg20210430_134848.jpg20210430_134828.jpg20210430_134942.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
2.023
Deutet auf Staunässe hin, hat der Topf Wasserabzugslöcher?
Zu trockene Luft in den Räumen, nicht in die Sonne stellen mal als Erstes.
Die Ableger der Pflanze gib in ein Wasserglas, ist effizienter als in der flachen Schale zu bewurzeln..
 

Plants&Cats

Sämling
Seit
Apr 30, 2021
Beiträge
3
Deutet auf Staunässe hin, hat der Topf Wasserabzugslöcher?
Zu trockene Luft in den Räumen, nicht in die Sonne stellen mal als Erstes.
Die Ableger der Pflanze gib in ein Wasserglas, ist effizienter als in der flachen Schale zu bewurzeln..
Danke, das werde ich versuchen! Kann es sonst auch Wurzelfäule sein? Die beiden großen haben Abzugslöcher, andererseits bin ich mir da ja auch nicht 100% sicher, ob es das selbe ist. Das wäre das einzige, was mit ansonsten noch einfällt...
 

Jasmin Duft

Solitärpflanze
Seit
Apr 22, 2021
Beiträge
51
Moin Laura,
herzlich willkommen hier.
Grünlilien mögen es nicht, wenn man sie zu sehr umsorgt. Sie haben Speicherwurzeln und wollen auch mal vergessen werden. Wenn man dann das vergessene nachholt, also auch mal zu kräftig gießt, dann kommen sie damit auch klar, weil sie dann einfach ihre Speicherorgane an den Wurzeln wieder füllen. Nur gleichmäßig feucht gehalten werden, mögen sie nicht. Wenn du genau hinguckst, dann kannst du auch sehen wie sie dir "sagt" das sie gerne mal wieder gegossen werden möchte. Ihre Blätter werden dann blasser. Sollte sie die Blätter hängen lassen, dann heißt das allerdings: jetzt sieh mal zu, das du mich endlich gießt.
Faulen die Blätter an der Basis, heißt das: ich bin keine Sumpfpflanze
Mit trockenen Spitzen sagt sie dir: ganz schön trockene Luft (Heizungsluft) hier.
Grünlilien sind sehr deutlich in ihrer "Pflanzensprache" und deshalb wohl auch so eine beliebte Studentenpflanze. Sie verzeihen viel, also ruhig Mut beim erlernen ihrer Sprache. Sie sagt dir recht schnell, ob du sie richtig verstanden hast ;-)
Lg, Jasmin
 

Fiducia

Obergärtner
Seit
Okt 29, 2019
Beiträge
724
Standort
Ostfriesland
Ich habe jede Menge Grünlilien... Aber Ableger hab ich nie in Wasser gelegt ! Zu viel Wasser mögen Grünlilien überhaupt nicht. Und wenn ich die Ableger von der Mutterpflanze abnehme, sind ja immer schon kleine Wurzeln dran. Dann einfach in einen Blumentopf mit Pflanzerde stecken. Ganz normal gießen, nicht zu viel. Ansonsten hat Jasmin Duft schon alles erklärt.
 
Oben