Hallo allerseits

Baumschuler

Sämling
Seit
Jan 11, 2022
Beiträge
5
Mein Name ist Bernd, bin seit fast 38 Jahren im gärtnerischen Bereich tätig und bin seit 30 Jahren in Metzingen/Erms ansässiger Exil-Stuttgarter.
Trotz meines Berufs als Baumschuler gilt meine große Liebe den Stauden, hier vor allem Hosta und Taglilien. Garten ist auch vorhanden, ca. 300 Quadratmeter, aber eher nicht übermässig gepflegt, es darf auch mal was wachsen was nicht geplant war, sofern es nicht allzu sehr stört.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.697
Willkommen im Forum :22x22-emoji-u1f3f3-200d-1f308:

Wilde Ecken finde ich auch schön. :22x22-09:
 

Fiducia

Obergärtner
Seit
Okt 29, 2019
Beiträge
885
Standort
Ostfriesland
Hallo, ich bin auch Gärtnerin / Baumschule. Im Garten auch viele Stauden . Taglilien, auch Hosta. Aber Hosta lieben die Schnecken. Hast du da noch einen Rat ? ich denke, dieses Jahr werde ich Schneckenkorn streuen. Sonst versuche ich, alles im Einklang mit der Natur hinzubekommen, aber wenn sie die Hosta so gar nicht in Ruhe lassen.. Da half auch nicht, sie in Kübeln zu pflanzen ud auch keine Schafwolle. Es war aber auch ein ganz schlimmes schneckenjahr.

Wilde Ecken hab ich auch genug :22x22-07:
Auch von mir ein Willkommen !
 

Baumschuler

Sämling
Seit
Jan 11, 2022
Beiträge
5
Hallo, ich bin auch Gärtnerin / Baumschule. Im Garten auch viele Stauden . Taglilien, auch Hosta. Aber Hosta lieben die Schnecken. Hast du da noch einen Rat ? ich denke, dieses Jahr werde ich Schneckenkorn streuen. Sonst versuche ich, alles im Einklang mit der Natur hinzubekommen, aber wenn sie die Hosta so gar nicht in Ruhe lassen.. Da half auch nicht, sie in Kübeln zu pflanzen ud auch keine Schafwolle. Es war aber auch ein ganz schlimmes schneckenjahr.

Wilde Ecken hab ich auch genug :22x22-07:
Auch von mir ein Willkommen !
Jaja, die Schnecken. Ich habe den Grossteil meiner Hosta auf dem Garagendach, einige vor dem Hauseingang und auf der Terrasse.
Das funktioniert bis weit in den Sommer hinein ziemlich gut. Im Garten ausgepflanzt kommt es auch auf die Sortenwahl an. Da sollten z.B. Krossa Regal, Sum And Substance oder June recht gut funktionieren. Sollte ein Teich vorhanden sein hilft die Ansiedlung von Amphibien, die können den Schneckenbesatz im Garten auch reduzieren.
 

Fiducia

Obergärtner
Seit
Okt 29, 2019
Beiträge
885
Standort
Ostfriesland
Jaja, die Schnecken. Ich habe den Grossteil meiner Hosta auf dem Garagendach, einige vor dem Hauseingang und auf der Terrasse.
Das funktioniert bis weit in den Sommer hinein ziemlich gut. Im Garten ausgepflanzt kommt es auch auf die Sortenwahl an. Da sollten z.B. Krossa Regal, Sum And Substance oder June recht gut funktionieren. Sollte ein Teich vorhanden sein hilft die Ansiedlung von Amphibien, die können den Schneckenbesatz im Garten auch reduzieren.
Also einen Teich haben wir, da wachsen auch jedes jahr viele Frösche heran. Wir haben auch schon Ringelnattern gesehen. Alles sehr naturnah.Viel Lebensraum für viele Tiere, halt auch für schnecken. Wir haben auch festgesellt, dass manche Hosta weniger gefressen werden als andere. Aber im vergangenen Jahr gab es bei den schnecken ja kein halten mehr. Aber nun, vielleicht wird das dieses jahr trockener.
 

Baumschuler

Sämling
Seit
Jan 11, 2022
Beiträge
5
Also einen Teich haben wir, da wachsen auch jedes jahr viele Frösche heran. Wir haben auch schon Ringelnattern gesehen. Alles sehr naturnah.Viel Lebensraum für viele Tiere, halt auch für schnecken. Wir haben auch festgesellt, dass manche Hosta weniger gefressen werden als andere. Aber im vergangenen Jahr gab es bei den schnecken ja kein halten mehr. Aber nun, vielleicht wird das dieses jahr trockener.
Der Schnecken Freud ist eben der meisten Pflanzen Leid
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.036
Hallo, ich bin auch Gärtnerin / Baumschule. Im Garten auch viele Stauden . Taglilien, auch Hosta. Aber Hosta lieben die Schnecken. Hast du da noch einen Rat ? ich denke, dieses Jahr werde ich Schneckenkorn streuen. Sonst versuche ich, alles im Einklang mit der Natur hinzubekommen, aber wenn sie die Hosta so gar nicht in Ruhe lassen.. Da half auch nicht, sie in Kübeln zu pflanzen ud auch keine Schafwolle. Es war aber auch ein ganz schlimmes schneckenjahr.

Wilde Ecken hab ich auch genug :22x22-07:
Auch von mir ein Willkommen !
Bei mir hat die rohe Schafwolle echt viel geholfen. Ich habe etliche verschiedene Hosta und keine Einzige hatte unter Schnecken zu leiden. Hast du es schon mal mit Homöopathie versucht ? Helix tosta( also geröstete Schnecke) wäre das Mittel. Vielleicht probierst du es mal aus :22x22-08:
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.697
Vielleicht auch eine Schneckenbarriere aus Metall versuchen. so ein kantig umgebogenges Metall, wo sie nicht drüberkommen

Mein Versuchsbeet mit Salat und Kohlrabi hat wirklich gut geklappt. Es kommen maximal ganz kleine mal rein - aber da gab es quasi keine nennenswerten Fraßschäden. Denke nur, dass man im Frühjahr immer mal eine Runde Schneckenkorn dann streuen muss. Aber da das für alle anderen - vor allem Häuschenschnecken - abgezäunt ist, wäre das für mich dann ok.
Nachteil: Furchtbar zum installieren und teuer... :22x22-emoji-u1f644: und dann muss man echt aufpassen, dass niemand drauf steigt und das Blech mal runterdrückt.

Überlege dennoch langfristig meinen ganzen Gemüsegarten damit mal einzuzäunen - so habe ich das auch schon bei Freunden gesehen. Weil es wirklich eines der wenigen Dinge ist, die echt funktionieren...
 

HeikeF

Solitärpflanze
Seit
Jun 20, 2021
Beiträge
80
Vielleicht auch eine Schneckenbarriere aus Metall versuchen. so ein kantig umgebogenges Metall, wo sie nicht drüberkommen

Mein Versuchsbeet mit Salat und Kohlrabi hat wirklich gut geklappt. Es kommen maximal ganz kleine mal rein - aber da gab es quasi keine nennenswerten Fraßschäden. Denke nur, dass man im Frühjahr immer mal eine Runde Schneckenkorn dann streuen muss. Aber da das für alle anderen - vor allem Häuschenschnecken - abgezäunt ist, wäre das für mich dann ok.
Nachteil: Furchtbar zum installieren und teuer... :22x22-emoji-u1f644: und dann muss man echt aufpassen, dass niemand drauf steigt und das Blech mal runterdrückt.

Überlege dennoch langfristig meinen ganzen Gemüsegarten damit mal einzuzäunen - so habe ich das auch schon bei Freunden gesehen. Weil es wirklich eines der wenigen Dinge ist, die echt funktionieren...
Warum legst du nicht einfach ein feuchtes Brett hin und sammelst die ab? Billiger und sehr effektiv. Guck mal in meinem Blog. So hat meine Tante das immer gemacht.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.697
Hauptgrund: Niemand will bei uns die Viecher töten weil wir uns alle extrem ekeln. Man müsste aber einige 100 am Tag sammeln (was auch schon keinen hier freuen würde) und "beseitigen".
Und wenn ich ehrlich sein soll, ich mag im Sommer in meiner spärlichen Freizeit jeden Abend auch was schöneres machen, als diese Schleimviecher zu sammeln. :22x22-emoji-u1f60e:
Und ich kenne viele Leute, die mehrere 100- bis 1000 (teils gezählt!) Schnecken jeden Tag absammeln. Ja, dann sind es ein paar weniger, aber fressen und zerstören tun die dennoch genug. Es ist die schiere Menge an Nacktschnecken, die man eben kaum bewältigen kann.

Also der Schneckenzaun ist das einzig wirkliche Mittel für mich, um etwas zu ernten.
 
Oben