Heute koche/esse ich...

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.705
Naja, so Tipps, wie mitkochen, selbst aussuchen und Co habe ich natürlich schon durch. :22x22-08:
Ich mache das Essen aber auch nicht so zum Thema - daher frage ich ihn auch nicht so oft, was wir kochen sollen oder so, weil ich mag mich auch nicht nach ihm richten. Einzig versuche ich, ob er doch mal kostet, aber das funktioniert auch fast nie. Was ihn optisch nicht anspricht, da hat man keine Chance...
Und ja, im Alltag beim Kochen ist es angenehmer, wenn nicht das Kind rum wuselt, wenn man gerade den Auflauf aus dem Ofen ziehen muss etc.
Ich akzeptiere ja, dass er sehr wenig braucht und nicht so eine Freude hat am Essen, Wie gesagt, was mich dann schon echt ärgert, dass er öfters eklige Sachen in den Mund nimmt - z.B. Sachen vom Boden, aber mein Essen wird weggeschoben, nicht probiert und ist eklig. Das regt meinen Mann auch oft auf. :22x22-emoji-u1f621:

Mein erstes Kind isst ja super gut und probiert auch viel. Das finde ich schon weit angenehmer.
Der kleine konnte zum Geburtstag nicht mal sagen, was er sich zum essen wünscht. weil ihm nichts eingefallen ist. Dann hat der Große ausgesucht. Ich glaube, das sagt eh alles. :22x22-emoji-u1f644:
Der flitzt lieber rum. Was er isst, verwertet er anscheinend gut. :22x22-emoji-u1f60e:
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.043
Ich habe mich gestern an ein Profi Salzstangerl-Rezept gewagt. So mit 15 h gegangenem Vorteig und einem Malzstück, was 3 h unter Rühren bei 65 °C auf dem Herd steht. :22x22-emoji-u1f60e: Bißchen länger hätten sie noch gehen können vor dem Backen, aber die Gäste waren schon im Anflug. Falls jemand, so wie ich, Freude an Profi-Brotrezepten hat, schau mal auf die Seite Homebaking.at. 20220119_193332.jpg
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.705
Wow, die sind toll geworden.
Ich habe ein Rezept für eine "Hausfrauenversion". Die will ich schon ewig mal machen.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.705
Heute wieder schnelles Essen: Spaghetti mit cremiger Ricotta-Tomatensauce (Tomaten zu der Jahreszeit einfach auf der Dose :22x22-emoji-u1f60e: ).
Hoffe, dass ich noch einen Topf Basilikum für wenigstens ein bisschen das Gefühl von "frisch" bekomme...
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.705
Mein Essen war heute leider irgendwie ein Reinfall. Nicht gerade ungenießbar, aber leider nicht so, wie ich es mir erwartet habe.

Morgen gibt's wieder Kartoffelsuppe, muss nämlich Creme fraiche (Minimenge), einen Klacks Sauerrahm und Kartoffeln aufbrauchen.
 

Jasmin Duft

Profigärtner
Seit
Apr 22, 2021
Beiträge
433
Standort
Nordheide
Sauerfleisch mit Bratkartoffeln und Feldsalat aus dem Garten
morgen Linseneintopf mit Essig, Zucker und Spätzle. Also die Süddeutsche Art

Grüne Bohnen mit "Cornetbeaf" und Kartoffeln ...
grüne Bohnen habe ich auch noch reichlich. Ich dachte schon an eine Variante a la Chili con Carne. Also Rindergulasch Tomatensoße und dann halt grüne Bohnen anstatt Dicke Bohnen. Und zum satt werden dann noch Kartoffeln dazu... mal gucken wann ich dazu komme
 

TeresaMiller

Sämling
Seit
Jan 27, 2022
Beiträge
1
Ich beschloss, etwas Neues für mich selbst auszuprobieren. Ein Küchenchef brachte mich auf die Idee. Es handelt sich um Lachsschnitzel mit grünen Erbsen und Kartoffeln. Diese Schnitzel können mit grünem Gemüse oder frischem grünen Salat und Zitronenscheiben serviert werden. Momentan noch im Kochprozess... So weit, so gut
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.705
Fleischbällchen, Erdapfelpüree und Rote Rüben Salat (aus dem Glas :22x22-emoji-u1f60e:)

Außerdem mache ich Milchbrötchen. Meine Kinder lieben die aktuell so, aber ich finde die gekauften wirklich eklig...
 

Dahlia

Profigärtner
Seit
Jul 27, 2019
Beiträge
362
Magst du das Rezept der Milchbrötchen mit uns teilen? Ich esse sie auch so gerne, aber die gekauften schmecken nicht mehr wie sie früher geschmeckt haben.
 

Dahlia

Profigärtner
Seit
Jul 27, 2019
Beiträge
362
...wie waren die Lachsschnitzel mit Erbsen und Kartoffeln?
Blieben die Erbsen ganz? Gab es eine Sosse dazu?
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.705
Ich muss gestehen, dass ich einfach mein Lieblingshefeteiggebäck gemacht habe - also wohl kein ganz echtes Milchbrötchenrezept. :22x22-14:
-> allerdings nehme ich einen halben Hefewürfel.

Einfach 12 Stück (nächstes mal, würde ich ein klein wenig kleiner machen und eher 16 -> ist dann mit dem Teilen auch besser) rundgewirkt - ein Teil mit Hagelzucker bestreut, einen Teil mit Mandelstiften und einen "nackten" Teil direkt aus dem Ofen mit Butter bestrichen.
Dieser Hefeteig wird soooo gut und ist so toll zu verarbeiten.
Damit habe ich auch Krampusse heuer geformt - die waren voll der Renner.

Mein Kleiner findet die gekauften besser. :22x22-emoji-u1f635: Dabei sind die so eklig, Irgendwie zu süß und so seltsam pappig.
Aber ja so labberig weich, wie die gekauften sind meine nicht.
Dazu hatte ich mir noch das Rezept mal gemerkt: https://www.hanumakocht.at/2018/12/21/super-weiche-milchbrötchen-watteröllchen-süß-oder-herzhaft-pamuk-rolnice-najmekše-mliječne-rolnice-slatke-ili-slane-kruščići-zemičke/
Aber das habe ich leider noch nicht probiert - vielleicht versuche ich das beim nächsten mal.
 

Dahlia

Profigärtner
Seit
Jul 27, 2019
Beiträge
362
Hört sich beides lecker an. Ich werde es auf jeden Fall beides probieren. Ein Hefeteig mit Yoghurt hört sich besonderes gut an, den werde ich zuerst probieren.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.705
Ja, der ist wirklich so gut.
Ich nehme übrigens immer Sauerrahm.

Man kann wie gesagt auch viel damit machen. Mir schmeckt jetzt die Version mit Butter drauf nach backen am besten. Ich habe auch etwas weniger Zucker rein: 50g und für mich ist es so perfekt süß.
Weiß nicht, ob ich Motivation habe, etwas anderes aktuell zu probieren. :22x22-emoji-u1f601:
 

Dahlia

Profigärtner
Seit
Jul 27, 2019
Beiträge
362
...ich nehme bei Rezepten immer maximal die Hälfte an Zucker. Sonst ist es mir zu süß...
 
Oben