Kletter-/Rankpflanze gesucht

Alaska

Sämling
Seit
Feb 1, 2021
Beiträge
6
Guten Morgen, ich suche eine ideale Kletterpflanze für meinen neuen Carport. Der Carport, aus einem Edelstahlgerüst aufgebaut ohne Dach, - ein festes Dach ist von den Behörden abgelehnt worden. Im offenen Dach und an den Seiten habe ich Edelstahlseile im Abstand von ca. 1m als Rankhilfe integriert, denn ein Gründach ist erlaubt. Der Carport ist ca. 3m hoch, hat eine Länge von 6,5m und eine Breite von 3,5m.
Die Stahlstützen an der einen Seite, die die Dachkonstruktion halten, 3 Stück, sind im Rasen einbetoniert..... An der anderen Seite ist die Dachkonstruktion an der Garagenwand verankert. Der Bereich ist immer von früh am Morgen bis zum späten Abend in der Sonne. Der Rasen wird von mir regelmäßig bewässert und das Gras ist das ganze Jahr, auch bei großer Trockenheit, immer schön grün und saftig. Ich würde die Kletterpflanze gerne an den Säulen hochwachsen lassen und oben als natürliches Gründach auf den Stahlseilen auswuchern lassen, damit das darunter abgestellte Auto etwas im Schatten steht. Ich kann gerne, wenn es hilft und von Interesse ist, ein paar Fotos machen und hier posten. Schön wäre eine blühende Pflanze. Meine Tochter hatte bereits Rosen erwähnt - wie bei Dornröschen das verwucherte Schloss - aber ich glaube das gehört ins Reich der Phantasie. Ach ja, und da ich ein bequemer Mensch bin, suche ich natürlich auch eine Lösung die mit möglichst wenig Pflegeaufwand verbunden ist (pflegefreier Edelstahl, autom. Bewässerungsanlage für den Rasen.....). Der Nachbar hat einen Blauregen, der mir aber nach ca. 10 Jahren Wachstum zu sehr über seinem Garagendach aufgetürmt ist. Ich glaube, da wäre mir ein regelmäßiges Zurückschneiden zu aufwendig, denn da kommt man schlecht hin..... Trompetenblüte scheint mir vielleicht in Betracht zu kommen. Ich würde mich auf einen Tipp eines Fachmannes sehr freuen. Danke und allen die das hier lesen einen schönen Tag. Uwe
 

IKE-Vogue

Keimling
Seit
Feb 1, 2021
Beiträge
12
Standort
BaWü - jetzt Vogesen
Ich habe letztes Jahr durch Zufall eine - allerdings nicht sehr groß werdende - Rankpflanze entdeckt: Lonicera kamtschatica Morena.
Der Vorteil: wie wird auch noch essbare Früchte tragen.
Eine andere Möglichkeit wäre ein "Je länger je lieber" Geißblatt, gelb blühend, immergrün
Oder auch: eine Rambler-Rose
Blauregen oder auch Goldregen sind kritisch, da sie zum "Würger" werden können.
 

Hero

Jungpflanze
Seit
Jan 24, 2021
Beiträge
23
Etwas essbares: Kiwi oder Weinrebe. Die müssen natürlich beide regelmäßig geschnitten werden, vertragen aber viel Sonne.
Blühendes: Clematis montana, muß nur wenig geschnitten werden oder den sogenannten Architektentrost: Polygonum aubertii.
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.134
Etwas essbares: Kiwi oder Weinrebe. Die müssen natürlich beide regelmäßig geschnitten werden, vertragen aber viel Sonne.
Blühendes: Clematis montana, muß nur wenig geschnitten werden oder den sogenannten Architektentrost: Polygonum aubertii.
Ich hatte den Vorschlag Bayernkiwi auch im Hinterkopf, aber die ist wirklich jährlich zu schneiden .
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.134
Im Norden von Baden-Württemberg kommt auch Wein in Frage. Ist aber das gleiche Problem : jährlich zu schneiden. Und braucht natürlich jedes Frühjahr, den Carport zu begrünen.
Warum soll eigentlich die Idee deiner Tochter ins Reich der Phantasie gehören ? Ramblerrosen würden den Carport schnell erobern und wären nicht zwangsläufig zu schneiden
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.810
Ich wäre auch für Ramblerrose. Wunderschön, wüchsig und blüht. :22x22-00:
 

Tea

Moderator
Seit
Apr 8, 2020
Beiträge
316
Standort
Berlin-Brandenburg
Mein Gedanke ist auch bei Essbarem: Weinrebe ansonsten Wilder Wein
Er lockt unzählige Insekten an und wächst relativ schnell.
 

Alaska

Sämling
Seit
Feb 1, 2021
Beiträge
6
Wow, Danke für die vielen Feedbacks.
Die positiven Hinweise auf die Ramblerrose machen mir am meisten Freude, das werde ich sicher exakt prüfen.
Was würdet ihr zu einer Kombination sagen? Am Nord-Westlichen Pfeiler eine Ramblerrose hochziehen auf das Dach und dieses damit bewachsen lassen und zwischen dem mittleren und Süd-Westlichen Pfeiler 2...3 Weinstöcke setzen und mit denen die vordere Westseite zuranken lassen. Da kommt man dann gut dran und kann den Wein gut im Herbst oder Frühjahr zurückschneiden.
Habt ihr eine Empfehlung für eine Ramblerrose? Da gibt es ja einige davon. Schön wäre eine, die das Dach großflächig überwuchern kann.
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.134
Die Kombination ist super. Die Winzer pflanzen oft Rosenstöcke in den Weinberg, um zu sehen, wenn Mehltau im Anflug ist. :22x22-emoji-u1f60b:
Sorten gibt es ja unzählige. Ich würde auf jeden Fall zu einer einmal/Jahr blühenden, ungefüllten raten. Frag deine Tochter, welche Farbe sie sich wünscht, dann hast du gleich einen "Stein im Brett ".
Ich hänge dir eine an, die auf jeden Fall das Carport schnell erobern würde Screenshot_20210202-091315_Chrome.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Alaska

Sämling
Seit
Feb 1, 2021
Beiträge
6
Die Kombination ist super. Die Winzer pflanzen oft Rosenstöcke in den Weinberg, um zu sehen, wenn Mehltau im Anflug ist. :22x22-emoji-u1f60b:
Sorten gibt es ja unzählige. Ich würde auf jeden Fall zu einer einmal/Jahr blühenden, ungefüllten raten. Frag deine Tochter, welche Farbe sie sich wünscht, dann hast du gleich einen "Stein im Brett ".
Ich hänge dir eine an, die auf jeden Fall das Carport schnell erobern würde Anhang anzeigen 10668
Hallo Heike, ich habe mich nach weiteren Ramblerrosen umgesehen, aber keine gefunden die in der Beschreibung so für mich relevante und gute Wachstumsaussichten haben (Höhe - Breite) wie die von dir vorgeschlagene. Meine Tochter hätte gerne was rotes, findet die hier aber auch sehr schön. Also falls du einen Tipp mit rot Ton hast, der ähnlich gut wächst, dann her damit :).
Könnte ich an einem Pfeiler auch mehr als eine Rose setzen? Gegenüberliegend wäre das sicher vom Platz her möglich. Geht das vom Wurzelwerk her und macht es Sinn die beiden dann die Säule - Edelstahl Rohr rund ca. 10cm Durchmesser, nach oben wachsen zu lassen?

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und Danke dir ganz herzlich für deine tolle Antwort bislang. Der Carport (ohne Dach) ist mittlerweile fertig aufgebaut und ich kann es kaum erwarten die Rosen zu bestellen und zu pflanzen.

Ganz liebe Grüße, Uwe
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.134
Nicht rot, sondern dunkles rosa : American Pillar 3-6 m breit und hoch
Rot : chevy chase, 2 m breit, 3- 6 m hoch, leider gefüllt, also für Bienen uninteressant, aber wunderschön.
An einer Säule würde ich keine zwei Pflanzen mit derartigem Platzbedarf pflanzen. Theoretisch wäre das zwar möglich, da Rosen eher tief wurzeln und man könnte den Nährstoffbedarf über Dünger in den Griff bekommen, trotzdem glaube ich, daß derart im Platz bedrängte Pflanzen sich nicht voll, entfalten. Kannst du nicht eine auf die andere Seite des Carports setzen, so daß sie in einander wachsen ? Das würde sicher sehr schön aussehen.
 

Alaska

Sämling
Seit
Feb 1, 2021
Beiträge
6
Nicht rot, sondern dunkles rosa : American Pillar 3-6 m breit und hoch
Rot : chevy chase, 2 m breit, 3- 6 m hoch, leider gefüllt, also für Bienen uninteressant, aber wunderschön.
An einer Säule würde ich keine zwei Pflanzen mit derartigem Platzbedarf pflanzen. Theoretisch wäre das zwar möglich, da Rosen eher tief wurzeln und man könnte den Nährstoffbedarf über Dünger in den Griff bekommen, trotzdem glaube ich, daß derart im Platz bedrängte Pflanzen sich nicht voll, entfalten. Kannst du nicht eine auf die andere Seite des Carports setzen, so daß sie in einander wachsen ? Das würde sicher sehr schön aussehen.
Super Heike, Danke dir ganz herzlich und ich werde deinen Rat befolgen.....
Nur eine Pflanze an einer Säule - vorne / hinten!
Ich habe mich für die American Pillar und du Filipes entschieden.
Ich denke, es wäre jetzt sinnvoll zu bestellen und gleich, wenn die Pflanzen geliefert werden, auch zu pflanzen?
Hast du einen guten Tipp wie ich die gut setze?
Ich würde ein breites (50 cm) tiefes (50cm) Loch buddeln - mit Rosenerde aus dem Baumarkt füllen und die Teile reinsetzen?
Was wäre deine Vorgehensweise?
Ringsrum um die Pflanze wäre Rasen..... Ein wenig Rindenmulch unten rum legen?

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Uwe aus Mannheim
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.134
Ich glaube, die angehängte Seite beantwortet alle Fragen. Auf jeden Fall so 30 cm rundum rasenfrei halten. Mulchen ist super, das kann auch angewelkter Rasenschnitt sein. Rosenerde ist sehr gut. Ich wünsch dir alles Gute für dein Projekt und freue mich schon auf Fotos !
 

Alaska

Sämling
Seit
Feb 1, 2021
Beiträge
6
Ich glaube, die angehängte Seite beantwortet alle Fragen. Auf jeden Fall so 30 cm rundum rasenfrei halten. Mulchen ist super, das kann auch angewelkter Rasenschnitt sein. Rosenerde ist sehr gut. Ich wünsch dir alles Gute für dein Projekt und freue mich schon auf Fotos !
Danke liebe Heike,

ich denke mit der Info bin ich nun komplett versorgt und gut aufgestellt das ganze in die Tat umzusetzen.
Ich werde heute damit beginnen und die Rosen bestellen.
Da ich zur Zeit im HomeOffice arbeite, werde ich sicher keine Schwierigkeiten haben die Pflanzen zu empfangen und sofort mit der Pflanzung zu beginnen, dann schauen wir mal, wie sich das ganze entwickelt.
Ich werde auf jeden Fall ein paar Fotos machen und sollte alles gut werden, werde ich dich daran teilhaben lassen.

Lieben Danke und dir eine angenehme Woche
Uwe
 

lakota07

Keimling
Seit
Apr 21, 2021
Beiträge
16
Hallo, man könnte dazwischen noch ein paar Prunkwinden aussäen, die wachsen schnell und blühen schön, auch für Bienen usw., z.B. blau-lila "Morning Glory".
 

Anhänge

  • 20190710_095007.jpg
    20190710_095007.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 86
Oben