Lavendel kümmert - Was tun?

BalkonGärtner

Keimling
Seit
Mrz 20, 2021
Beiträge
11
Hallo liebes Forum,

ich bin großer Bienenfreund und habe mir 2019 einen Lavendel zugelegt. Schon seit letztem Jahr kümmert er: Er verkahlt, hat kaum Blüten ausgebildet (die wenigen hatten nur kurze Stiele) und ist nur wenig nachgewachsen. Im Herbst hatte er noch Schädlinge bekommen unbekannter Art, aktuell ist davon nichts zu sehen.

Habt ihr eine Idee, was ich noch machen könnte, um ihn etwas wiederzubeleben?

Gepflanzt habe ich im Sand/Erde-Gemisch. 1x mit LZ-Dünger versorgt im letzten Frühjahr und 1x etwas Kalk gegeben. Heute habe ich ihn etwas zurückgeschnitten.
LG BalkonGärtner

66B2CB8F-F457-4EA1-ABF9-5B3DEC31BC81.jpeg
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
2.114
Hallo liebes Forum,

ich bin großer Bienenfreund und habe mir 2019 einen Lavendel zugelegt. Schon seit letztem Jahr kümmert er: Er verkahlt, hat kaum Blüten ausgebildet (die wenigen hatten nur kurze Stiele) und ist nur wenig nachgewachsen. Im Herbst hatte er noch Schädlinge bekommen unbekannter Art, aktuell ist davon nichts zu sehen.

Habt ihr eine Idee, was ich noch machen könnte, um ihn etwas wiederzubeleben?

Gepflanzt habe ich im Sand/Erde-Gemisch. 1x mit LZ-Dünger versorgt im letzten Frühjahr und 1x etwas Kalk gegeben. Heute habe ich ihn etwas zurückgeschnitten.
LG BalkonGärtner

Anhang anzeigen 10923
Der Lavendel sieht für diese Jahreszeit doch gut aus, der Rückschnitt passt auch - nicht übergießen aber auch nicht vertrocknen lassen und wenn es jetzt wieder wärmer wird legt der wieder los.. :22x22-08:
Also alles ok!
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.455
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Schon seit letztem Jahr kümmert er: Er verkahlt, hat kaum Blüten ausgebildet (die wenigen hatten nur kurze Stiele) und ist nur wenig nachgewachsen. Im Herbst hatte er noch Schädlinge bekommen unbekannter Art, aktuell ist davon nichts zu sehen.
Hallo BalkonGärtner und willkommen in Forum

Meinen Ansprüchen genügt diese Pflanze nicht. Wie Du selbst erkannt hast - nur wenig nachgetrieben -

Lavendel ist im Topf/Kübel schwierig dauerhaft zu pflegen, da er es lieber trockener mag und sehr empfindlich auf Staunässe reagiert.
Deshalb ist es sehr wichtig, dass überschüssiges Gießwasser schnell über eine Dränage am Topfboden ablaufen kann.
Falls ein Untersetzer sein muss, dann sollte das Wasser, auch nach einem Regen, schnellstens abgeschüttet werden.
Zur Sicherheit kann man den Topf auf 3 Kieselsteine stellen.

Mit Deiner Erdmischung hast Du alles richtig gemacht, auch eine geringe Flüssig-Düngergabe, mit halber Konzentration als vom Hersteller vorgeschlagen, ist jetzt möglich, aber kein zusätzlicher Kalk, allenfalls etwas zerstossene Eierschale, die sich langsam zersetzen kann.

Beste Zeit zur Fest-Dünger-Gabe ist die volle Blüte. Mit abgehender Blüte startet der Lavendel sein Triebwachstum und mag Futter.
Der Dünger braucht ca. 10-14 Tage bis er von den Wurzel aufgenommen werden kann, somit steht er zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung.

Das abgestorbene Laub und trockene weiche Triebe würde ich aber rausschneiden - ist Fummelkram und Arbeit - aber dort überwinteren Krankheitserreger und Pilzsporen. Ausserdem siehst Du bei einer sauberen "geputzten" Pflanze sofort, wenn Nadel blass werden und vergilben, dann kannst Du schneller regieren.
Bei diesem "Ausputzen" nicht gleichzeitig gesunde Triebe einkürzen, sie könnten an der Schnittstelle über die Schere infiziert werden - Erst mit Spiritus gründlich abwaschen.

Für meine Betrachtung ist das Substrat, zum Zeitpunkt des fotografierens, zu feucht.

Wünsche Dir viel Erfolg

Edith sagt:
Wenn abgeblühte Triebe sofort weggeschnitten werden, kann auf eine Nach-Blüte gehofft werden. Diese dann aber erst nach dem nächsten Winter entfernen.
 
Zuletzt bearbeitet:

BalkonGärtner

Keimling
Seit
Mrz 20, 2021
Beiträge
11
So, vielen Dank für Eure Kommentare!

Bin direkt mit der Schere nach draußen und habe das abgestorbene Laub und Triebe entfernt :22x22-emoji-u1f601:. Sieht jetzt etwas "zerrupft" aus, aber ich hoffe, dass das mit zunehmenden Triebwachstum dann wieder aufgefüllt wird.

@Stachelbär: Ich hatte den Lavendel wohl letztes Jahr etwas zu nah an die Brüstung gestellt, als es noch vermehrt geregnet hat. Ich befürchte, dass er dann damals zu feucht geworden ist (geringe Blüte/Wachstum und Schädlinge kann man dann sehr gut darauf zurückführen). Deswegen noch ein sehr wichtiger Tipp von Dir zum Thema Nässe, danke! :22x22-07:
 

Hero

Jungpflanze
Seit
Jan 24, 2021
Beiträge
23
Ein größeres Beet mit Lavendel Hidcote sah sehr schlecht aus.
Gestern wollte ich alle entfernen und bemerkte dabei, daß alle Pflanzen im unteren Bereich stark austreiben.
So habe ich alle Pfl. auf 5 cm zurückgeschnitten und lasse mich vom Austrieb überraschen.
 

BalkonGärtner

Keimling
Seit
Mrz 20, 2021
Beiträge
11
Das denke ich auch - Vielleicht magst Du uns ein Foto einstellen, wenn er wieder blüht :)
Mit einer Blüte kann ich noch nicht dienen, aber er hat sich meiner Meinung nach gut erholt und mir auf jeden Fall schon viel Freude bereitet. :22x22-07: Nochmal danke für die vielen Tipps!

Hoffe jetzt nur, dass er Blütenstände nicht so kurz bleiben (letztes Jahr blieben sie quasi auf dieser Länge).
IMG_8054.jpg
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.455
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Mit einer Blüte kann ich noch nicht dienen, aber er hat sich meiner Meinung nach gut erholt und mir auf jeden Fall schon viel Freude bereitet. :22x22-07: Nochmal danke für die vielen Tipps!

Hoffe jetzt nur, dass er Blütenstände nicht so kurz bleiben (letztes Jahr blieben sie quasi auf dieser Länge).
Danke fürs Feedback - sieht aber noch recht feucht aus - oder grad gegossen...?
Im Kübel würde ich Lavendel erst gießen, wenn die oberen 5 cm Erdreich trocken sind - Bedenke, Lavendel kommt aus der Mittelmeer-Region
 
Zuletzt bearbeitet:

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
2.114
Mit einer Blüte kann ich noch nicht dienen, aber er hat sich meiner Meinung nach gut erholt und mir auf jeden Fall schon viel Freude bereitet. :22x22-07: Nochmal danke für die vielen Tipps!

Hoffe jetzt nur, dass er Blütenstände nicht so kurz bleiben (letztes Jahr blieben sie quasi auf dieser Länge).
Anhang anzeigen 11345
Naja - ist ja auch ein Lavendel und kein Rosmarin. wie da oben geschrieben wurde... :22x22-emoji-u1f610:
Weniger gießen, einen sonnigen Standort suchen, dann wächst der Lavendel schon wieder in die Höhe.:22x22-08:
 

BalkonGärtner

Keimling
Seit
Mrz 20, 2021
Beiträge
11
Genau, ist frisch gegossen! Die Sonne kommt ja jetzt wieder häufiger raus und dann bekommt er etwas weniger Wasser, dann wird das! :22x22-00:
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
2.114
Naja - ist ja auch ein Lavendel und kein Rosmarin. wie da oben geschrieben wurde... :22x22-emoji-u1f610:
Weniger gießen, einen sonnigen Standort suchen, dann wächst der Lavendel schon wieder in die Höhe.:22x22-08:
Wurde gerade richtig gestellt soeben, aus Rosmarin wurde wieder Lavendel, um den es ja im Beitrag ging - nur damit man weiß worum es bei meinem Beitrag oben ging...
Ja Balkon Gärtner, Lavendel braucht wenig Wasser - daher mit dem gießen Sparsam umgehen.
 

BalkonGärtner

Keimling
Seit
Mrz 20, 2021
Beiträge
11
3E71EC54-20C7-47EA-82E7-48D5BBBB1B0D.jpeg4845B705-EA23-4069-8B32-DB5D752EED03.jpeg
So sieht der Lavendel in voller Blüte aus. Sehr schön anzusehen, aber die Hälse sind kurz geblieben und einige Blütenansätze auch nur sehr kurz/spärlich. Habt ihr eine Ahnung, woran das liegen kann? Zu wenig Dünger/Wasser/Platz?

Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende! :)
 

Lavender

Solitärpflanze
Seit
Mai 2, 2021
Beiträge
49
Ich würd ihn so lassen und zwei Mal zurück schneiden. Einmal wenn die erste Blüte vorbei ist etwas,dann blüht er auch noch einmal und dann im Frühjahr ordentlich. Der berappelt sich dann schon wieder. Vollsonnig stellen und wenig Wasser.
Ich hab selber einiges an Lavendelpflanzen (alle selber gezogen) und nach dem Wintereinbruch Bedenken das es das gewesen ist. Sie sahen zunächst mickelig aus im März. Aber jetzt wunderbar und wuchern.

Hast du was unten im Pott drin das er keine Staunässe bekommt ? Blähton,Steinchen o.ä ?
 

BalkonGärtner

Keimling
Seit
Mrz 20, 2021
Beiträge
11
Ja, zurückgeschnitten habe ich ihn (s. oben). Ist ein Erde/Sand-Gemisch mit Drainage-Schicht unten drin, da kann das Wasser super abfließen.
 

Lavender

Solitärpflanze
Seit
Mai 2, 2021
Beiträge
49
Hups überlesen ;)
Achso ja,düngen würd ich ihn nicht. Er mag´s ja doch eher etwas nährstoffarm.
 
Oben