Rollrasen im ersten Jahr vertikutieren?

paulch

Keimling
Seit
Apr 21, 2022
Beiträge
19
Hallo Gartenfreunde, ich habe 2-3 Problemstellen beim neuen (Mai) Rollrasen. 1 Meter Streifen am Haus, wo so gut wie keine Sonne kommt. Dort ist der Rasen sehr dünn und der Boden fest-lehmig/nass. Bei der Hitze war es der einzige grüner Streifen, jetzt eben mehr ein schwarzer Streifen. Ich habe versucht Schattenrasen zu säen, der keimt aber nicht. Darf man den Rollrasen im ersten Jahr vertikutieren oder besser bisschen Sand drüber streuen und bis Frühling warten?
 

Anhänge

  • B376C95A-470A-41E5-BF3E-2858ACC0C05D.jpeg
    B376C95A-470A-41E5-BF3E-2858ACC0C05D.jpeg
    2,6 MB · Aufrufe: 13

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.169
Auf keinen Fall ! Das würde man noch nicht mal bei gut aussehendem Rollrasen im 1. Jahr machen - schon gar nicht bei welchem, der schon geschwächt ist ! Die Pflanzen sind noch nicht genug angewachsen und würden herausgerissen werden.
Wenn du denkst, daß der verdichtete Boden der Grund ist, dann maximal vorsichtig mit Nagelschuhen ( Belüftungsschuhe) begehen.
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
2.355
... und jetzt im Herbst einen Herbstdünger streuen damit die Gräser gestärkt durch den Winter kommen...
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.829
Hmm, wenn es sehr lehmig/fest ist, evt. belüften und sanden. Sprich mit einer Gabel reinstechen und Sand drauf verteilen. Habe ich aber selbst auch noch nicht gemacht...

Wegen dem Schattenrasen:
Der braucht sehr lange zum keimen. Also wirklich mehrere Wochen gut regelmäßig gießen/feucht halten. Lohnt sich wirklich. Wir haben auch eine sehr schattige/feuchte Stelle im Garten. Der Schattenrasen ist unvergleichlich. Der ist sehr dicht und üppig. Wirklich wie Teppich. Unkraut kommt in dem Bereich absolut keines auf.

Was dir aber bewusst sein muss, der Schattenrasen hat eine andere Farbe. Uns stört es nicht und war haben das bewusst in Kauf genommen. Er wächst bei uns aber auch in der Sonne sehr schlecht, da müsste man wohl viel gießen, weil der braucht viel Wasser.
 

paulch

Keimling
Seit
Apr 21, 2022
Beiträge
19
Alles klar, ich werde aerifizieren und nicht vertikutieren, werde mir etwas von Rasenspecht besorgen. Ich habe extra noch 100 kg Bausand aufgehoben, anscheinend muss es aber ganz feiner Quarzsand sein. Welchen Dünger nehmt ihr im Herbst. Ich dachte an Azet von Neudorff, des Hundes entwegen.
 

paulch

Keimling
Seit
Apr 21, 2022
Beiträge
19
Ok, kann ich nachvollziehen, habe aufm Nebenplatz kurz ausprobiert, die Maschine macht alles platt, also eher Rasenentfernung als Belüftung. Mein Einhell Vertikutierer kann wohl auch lüften mit einer Zusatzwalze. Ist es auch nicht gut?
 

paulch

Keimling
Seit
Apr 21, 2022
Beiträge
19
Hehe, dann hätte ich kaum gebrauchten Vertikutierer günstig abzugeben
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.829
*nochmal neu, da Posting zerschossen*

Wir vertikutieren schon, wenn z.B. wir nach lange Schnee z.B. Stellen neu ausäen müssen und die vorher so verschlammt sind, dass wir mal etwas die Schicht oben quasi öffnen wollen. Oder wenn man den Rasen eben neu überarbeiten muss, da er flächig schlecht aussieht.
Wir vertikutieren allerdings von Hand. Das ist sehr viel schonender als Maschinen. Was man so hört, ist das maschinell ziemlich "grob".

Also, ich bin weder für noch gegen vertikutieren. Ich bin einfach dafür, dass man es macht, wenn es sinnvoll ist und dann eben möglichst sanft.
 

paulch

Keimling
Seit
Apr 21, 2022
Beiträge
19
Alles klar, ich werde diesen manuellen Hohlbolzenaerifizierer ausprobieren. Beim Sanden - kann man den restlichen Bausand verwenden (hat ein paar Steinchen) oder muss es wirklich ganz feinkörniger Quarzsand ausm Baumarkt sein und wieviel tut man so ungefähr pro m2 in die Löcher verteilen?
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.169
*nochmal neu, da Posting zerschossen*

Wir vertikutieren schon, wenn z.B. wir nach lange Schnee z.B. Stellen neu ausäen müssen und die vorher so verschlammt sind, dass wir mal etwas die Schicht oben quasi öffnen wollen. Oder wenn man den Rasen eben neu überarbeiten muss, da er flächig schlecht aussieht.
Wir vertikutieren allerdings von Hand. Das ist sehr viel schonender als Maschinen. Was man so hört, ist das maschinell ziemlich "grob".

Also, ich bin weder für noch gegen vertikutieren. Ich bin einfach dafür, dass man es macht, wenn es sinnvoll ist und dann eben möglichst sanft.
Ich bin auch weder für noch gegen Vertikutieren, aber wir reden von einem Rollrasen, der vor 5 Monaten verlegt wurde und offensichtlich im Problembereich nicht richtig angewachsen.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.829
Ich bin auch weder für noch gegen Vertikutieren, aber wir reden von einem Rollrasen, der vor 5 Monaten verlegt wurde und offensichtlich im Problembereich nicht richtig angewachsen.
Ja, das bezog sich jetzt auch nicht auf dein Posting, sondern war mehr allgemein gemeint, weil vertikutieren gefühlt oft schon eine Glaubensfrage ist (ich gehöre z.B. zu den orthodoxen Manualvertikutiken :22x22-emoji-u1f601:). :22x22-08:

Abgesehen davon, dass der Rollrasen neu ist, spricht ja das Bild auch nicht für vertikutieren, da sind wir uns wohl auch im Thread einig.

Ich selber tue ich Herbst auch nix, außer Herbstdünger. Da uns der Schnee oft den Rasen schädigt, finde ich alle Maßnahmen in Richtung aufbessern besser im Frühjahr. Kommt aber sicher auch die Lage an etc.
 

paulch

Keimling
Seit
Apr 21, 2022
Beiträge
19
Habe jetzt mitm Rasenspecht Hohlbolzenluefter probiert auf 1m2, das sieht nicht gut aus. Der Rasen ist anscheinend nicht angewachsen und bleibt am Bolzen hängen, somit reiße ich mehr aus als ich es belüfte. Kann ich beim Rest den Sand mit Schattensamen mischen und so drüber streuen oder brauche ich Schuhe mit LüftungsSpikes oder Mistgabel zum Löcher stechen bevor ich den Sand verteile?
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.829
Ich täte nur mit der Mistgabel belüften, wenn überhaupt.
Frage ist, ob an der Stelle eventuell der Untergrund nicht ausreichend vorbereitet war, wenn das noch nicht angewachsen ist. Ich weiß aber nicht, ob der seit Mai angewachsen sein müsste?

Wie gesagt, ich selber würde an deiner Stelle erst im Frühjahr aktiv werden. Wer weiß, was der Winter noch ruiniert. Aber vielleicht hat noch jemand bessere Tipps für den Herbst.
 
Oben