Rustikale Bank

Seb

Sämling
Seit
Aug 1, 2020
Beiträge
4
Hi an alle fleißigen Gärtner und Bastler,

Hier meine Frage, und bitte steinigt mich nicht gleich . Es war nur ein Versuch um meinen Nussbaum zu verwerten, vielleicht sinnvoller als verbrennen.
Der Baum wurde frisch gefällt, und direkt weiter verarbeitet. kann ich das Holz jetzt eigentlich ölen? Oder sollte ich jetzt wenigstens ein wenig Geduld aufbringen ?
 

Anhänge

  • IMG_20200801_162314.jpg
    IMG_20200801_162314.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 108

Reseda

Gärtner
Seit
Jun 12, 2020
Beiträge
171
Standort
Rhld.Pfalz
Je feuchter das Holz, je weniger Öl kann es aufnehmen.
Du wirst es öfters wiederholen müssen.
 
  • Gefällt mir
Reactions: Seb

Seb

Sämling
Seit
Aug 1, 2020
Beiträge
4
Je feuchter das Holz, je weniger Öl kann es aufnehmen.
Du wirst es öfters wiederholen müssen.
Also ist es nicht tragisch, gut zu wissen . Hast du vielleicht noch eine Empfehlung welches Öl oder Pflegeprodukte ich verwenden sollte? Damit der natürliche Farbton erhalten bleibt.
Danke für die Antwort
 

Seb

Sämling
Seit
Aug 1, 2020
Beiträge
4
Danke für die Tipps. Bekommt ein Update sobald ich fertig bin , kann aber noch eine Weile dauern
 

Gartentomate

Solitärpflanze
Seit
Jan 31, 2020
Beiträge
43
Standort
Dresden
Holz im Freien (der Witterung ausgesetzt) wird immer vergrauen/ nachdunkeln. Es ist mit Öl oder Lasur nicht möglich das Aussehen von neuem Holz zu erhalten. Ölen, und damit leben, dass es nach und nach dunkel wird.
 

Seb

Sämling
Seit
Aug 1, 2020
Beiträge
4
So hab's endlich geschafft, nicht perfekt , aber selten
 

Anhänge

  • IMG_20200808_145336.jpg
    IMG_20200808_145336.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 81
  • IMG_20200808_145457.jpg
    IMG_20200808_145457.jpg
    599,7 KB · Aufrufe: 76

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.458
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
So hab's endlich geschafft, nicht perfekt , aber selten
Hi Seb

da hast Du eine sehr schöne Bank gebaut.
Ich würde noch mit einem Bandschleifer Korn 40 und dann feiner die Riefen der Motorsäge rausschleifen, doch wenn es Dich nicht stört ist es gut so.
Holz im Freien (der Witterung ausgesetzt) wird immer vergrauen/ nachdunkeln. Es ist mit Öl oder Lasur nicht möglich das Aussehen von neuem Holz zu erhalten. Ölen, und damit leben, dass es nach und nach dunkel wird.
Man kann das Vergrauen so nur rauszögern...
Das Holz vergraut weil durch UV-Strahlen die oberste Zellschichten angegriffen/zerstört werden.
Diese Verwitterungsschicht schützt aber das darunterliegende Holz. Darum werden beim Abschleifen wieder helles Holz und Stukturen sichtbar.
Lacke und Lasuren beinhalten Partikel, die vor UV-Licht schützen. Je dunkler die Lasur oder der KlarLack desto wirksamer der Schutz.
Allerdings haben sehr dunkle KlarLacke den Nachteil, dass sich das Holz in der Sonne sehr stark aufheizt und ausdehen lässt, was wiederum zu feinen Rissen führt.
Das alle durchsichtige Lasuren oder KlarLacke mit der Zeit abblättern liegt daran, dass das UV-Licht die obersten Holzschichten zerstört und damit gleichzeitig die Verbindung mit Lasur bzw. Lack.
Da Lasuren weit tiefer als ein Lack eindringen halten sie länger. Das gilt auch für Öle.

Leinöl, guggst Du auch hier:

Suchworte: Holzschutz, Leinöl, Lasur, Vergrauen
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reactions: Seb
Oben