Gartenfreund2020

Keimling
Seit
Apr 30, 2020
Beiträge
13
Hallo zusammen,

ich habe ein paar Sorgenkinder im Garten und wollte die mal vorstellen in der Hoffnung auf Tipps.

Ich habe eine weiße Forsythie, die zunächst kleine Blätter bekommen hat. Zunächst entwickelte sie sich nicht weiter und dann warf sie nach und nach alle Blätter wieder ab. Jetzt sieht sie so aus:
Schneeforsythie2.jpg

Eine gelbe Forsythie Lynwood war zunächst der Star in unserem Garten. Schnell ausgeschlagen; viele grüne Blätter. Einen Großteil dieser Blätter lässt sie jetzt mittlerweile seit ein paar Wochen hängen. An mangelndem Wasser kann es trotz der Trockenheit hier über mehrere Wochen eigentlich nicht liegen. Wir haben regelmäßig gegossen und es gibt eine automatische Bewässerung.
Forsythie2.jpg

Wir haben insgesamt vier Gewürzsträucher. Einer davon hat teilweise grau bis schwarz überhauchte Blätter bzw. Zweige. Was kann das sein?
Gewürzstrauch1.jpgGewürzstrauch2.jpgGewürzstrauch3.jpgGewürzstrauch4.jpg

Dann haben wir noch eine Japanische Säulenkirsche. Diese ist zunächst gut gewachsen, hat Blätter und Knospen bekommen. Eine Blüte hat geblüht. Jetzt scheinen alle Knospen abgestorben und einige Blätter sind braun geworden. Kann das Monilia sein?
Japanische Säulenkirsche 1.jpgJapanische Säulenkirsche 2.jpgJapanische Säulenkirsche 3.jpg

Und zuletzt ist da noch ein Zierpfirsich Melred, der fantastisch geblüht hat und danach einige Blätter bekommen hat. Mittlerweile ist die Entwicklung aber abgebrochen. Viele Blätter sind braun geworden oder haben sich eingerollt. Möglicherweise Monilia?
Zierpfirsich1.jpgZierpfirsich2.jpgZierpfirsich3.jpg

Ich bin für jeden Tipp, was zu tun ist dankbar.
 

Silvia173

Profigärtner
Seit
Jan 5, 2020
Beiträge
390
Standort
irgendwo in der Kölner Bucht
An dem Gewürzstrauch scheinen weiße Fliegen zu sein, die sind winzig klein. die scheiden klebriges farblosess Kot aus, den sogenannten Morgentau. Auf diesem Morgentau nistet sich dann Morgenruß an eine Pilzart die nicht in das Blatt eindringt, aber das Blatt an der Lichtaufname hindert. Weiße Fliegen sind sehr lästig und schwer zu bekämpfen.

Der Pfisisch hat eine Pilzkrankheit. Ich hatte ein Zwergbäumchen, über das ich einen Schirm gestellt habe, bis es Blätter hatte. Der Pilz kommt wenn die Blätter in der Entwicklung nass werden. Ein Kupferspitzmittel hilft. Nachdem ich jahrelang meine wenigen Pfisische mit den Kellerasseln teilen musste, hab ich das Bäumchen raus geworfen.

Es gab neulich eine Frostnacht, da sind viele Blattspitzen bei uns angefrohren, anderswo war es schlimmer, aber hier sind tatsächlich nur die Blattspitzen braun, könnte es das an Deiner Säulenkirsche sein ?
 

Gartenfreund2020

Keimling
Seit
Apr 30, 2020
Beiträge
13
An dem Gewürzstrauch scheinen weiße Fliegen zu sein, die sind winzig klein. die scheiden klebriges farblosess Kot aus, den sogenannten Morgentau. Auf diesem Morgentau nistet sich dann Morgenruß an eine Pilzart die nicht in das Blatt eindringt, aber das Blatt an der Lichtaufname hindert. Weiße Fliegen sind sehr lästig und schwer zu bekämpfen.

Der Pfisisch hat eine Pilzkrankheit. Ich hatte ein Zwergbäumchen, über das ich einen Schirm gestellt habe, bis es Blätter hatte. Der Pilz kommt wenn die Blätter in der Entwicklung nass werden. Ein Kupferspitzmittel hilft. Nachdem ich jahrelang meine wenigen Pfisische mit den Kellerasseln teilen musste, hab ich das Bäumchen raus geworfen.

Es gab neulich eine Frostnacht, da sind viele Blattspitzen bei uns angefrohren, anderswo war es schlimmer, aber hier sind tatsächlich nur die Blattspitzen braun, könnte es das an Deiner Säulenkirsche sein ?

Danke.

Kann ich das evtl. noch absichern, dass das weiße Fliegen und Morgenruß an dem Gewürzstrauch sind? Auf was muss ich achten? Wie kann ich das bekämpfen?

Ist das wahrscheinlich Monilia am Pfirsichstämmchen? Dann sollte ich die Äste zurückschneiden und mit einem Pilzmittel behandeln?

Es gab seit der Pflanzung maximal -3°C für ein paar Stunden. Ansonsten noch 2-3 mal um 0°C. Also theoretisch könnte das daran liegen. Aber sollte die Pflanze nicht damit klar kommen?
 

Silvia173

Profigärtner
Seit
Jan 5, 2020
Beiträge
390
Standort
irgendwo in der Kölner Bucht

Den Namen Morgenruß habe ich falsch angegeben, entschuldige bitte :

Die Pflanze kommt ja mit der Kälte klar, es ist ein optisches Problem für uns
 

Gartenfreund2020

Keimling
Seit
Apr 30, 2020
Beiträge
13
Hallo Silvia,

ok, Du meinst am Pfirsich ist das Kräuselkrankheit und am Gewürzstrauch dieser Rußtau.

Bei der Säulenkirsche tippst Du auf ein paar erfrorene Blattspitzen - also nicht behandlungsbedürftig?!
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.852
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
ISCH meine:
Forsythien: überwässert, Feinwurzeln verfault, 2 Wochen nicht wässern
Gewürzstrauch: weiße Fliegen und Rußtau
Zierkirsche: Moniliapilz, an einem Trieb (Foto-2) wahrscheinlich Schildläuse - Zurückschneiden bis ins gesund Holz, Schnittgut zum Restmüll, nicht Biotonne oder Kompost

Zierpfirsich: Fotos zu unscharf - wahrscheinlich auch Monilia
 
Zuletzt bearbeitet:

Gartenfreund2020

Keimling
Seit
Apr 30, 2020
Beiträge
13
Hallo, vielen Dank.

Ich habe nochmal ein paar Fotos gemacht. Vielleicht wird es klarer.

Gewürzstrauch5.jpgGewürzstrauch6.jpgGewürzstrauch7.jpgGewürzstrauch8.jpgJapanische Säulenkirsche 4.jpgJapanische Säulenkirsche 5.jpgZierpfirsich4.jpgZierpfirsich5.jpgZierpfirsich6.jpg Danke im Voraus.

Also Forsythien erstmal nicht mehr gießen. Es regnet zur Zeit auch ziemlich viel.

Zierpfirsich und Säulenkirsche bis ins gesund Holz zurückschneiden, am besten an einem trockenen Tag. Dann das Schnittgut im Hausmüll entsorgen? Sonst noch irgendwas? Fungizid zu spät vermutlich? Düngen damit die Pflanzen sich schneller erholen?

Was mache ich mit dem Gewürzstrauch? Muss der komplett zurückgeschnitten werden oder was? Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.852
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
:22x22-emoji-u1f601: kontrolierst Du die Bilder vor dem Hochladen nicht - oder spätestens dann ?
  • Super scharf abgebildeter Doppelstabgitterzaun im Hintergrund
  • Super scharf abgebildetes Unkraut am Boden
  • Bei so Aufnahmen ein Handtuch (ungemustert) oder Pappkarton dahinter halten lassen
In der Addition aller Bildinformationen bleibt es bei meiner getroffenen Einschätzung.

Grüße zurück :)
 

Gartenfreund2020

Keimling
Seit
Apr 30, 2020
Beiträge
13
Hallo,

doch. Ich schaue mir die Bilder schon an. Aber vielleicht bin ich nicht so das Fototalent. Den Tipp werde ich mal versuchen. Sage mir, was ich genau fotografieren soll und ich liefere das nach.

Das "Unkraut" ist übrigens kein Unkraut. Das ist beabsichtigte Bodenbegrünung.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.852
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Hallo,

doch. Ich schaue mir die Bilder schon an. Aber vielleicht bin ich nicht so das Fototalent. Den Tipp werde ich mal versuchen. Sage mir, was ich genau fotografieren soll und ich liefere das nach.

Das "Unkraut" ist übrigens kein Unkraut. Das ist beabsichtigte Bodenbegrünung.
Ist erst mal alles okay Gartenfreund, hab aus der Summe der Pfirsich-Fotos meine Einschätzung getroffen.
Ansonsten, das Pflanzen und Zweige fotografieren mal üben, wenn's nicht grad gebraucht wird, also ohne Zeitdruck ;)
Und Gras als Hintergrund möglichst vermeiden, da macht die Schärfe-Automatik was sie will oder es gibt riesige Bild-Dateien wegen der vielen Grashalme...
 
Zuletzt bearbeitet:

Gartenfreund2020

Keimling
Seit
Apr 30, 2020
Beiträge
13
Kannst Du mir noch sagen, wie das jetzt Deiner Meinung nach bekämpfen soll? Im Internet findet man ja viel Widersprüchliches.
 

Gartenfreund2020

Keimling
Seit
Apr 30, 2020
Beiträge
13
Die Zierkirsche und den Zierpfirsich habe ich jetzt kräftig zurückgeschnitten und danach mit Wundschutzmittel behandelt. Den Gewürzstrauch habe ich mit Knoblauchsud abgespritzt. Die Forsythien bekommen kein Wasser mehr. Mal sehen, was passiert.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.852
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Die Zierkirsche und den Zierpfirsich habe ich jetzt kräftig zurückgeschnitten und danach mit Wundschutzmittel behandelt. Den Gewürzstrauch habe ich mit Knoblauchsud abgespritzt. Die Forsythien bekommen kein Wasser mehr. Mal sehen, was passiert.
Prima - Beim Gewürzstrauch würde ISCH die Blätter, die mehr als 1/3 Befall aufweisen abschneiden.
 

Folge uns auf Social Media

Oben