Straßenbaum ROBINIE verliert (teilweise) Blätter im Juli

clamic

Sämling
Seit
Jul 29, 2022
Beiträge
2
Guten Tag!

Unsere schöne Robinie, die meterhoch in den vierten Stock reicht verliert an einem Teil der Krone ihre Blätter.
Im Ganzen ist der Baum voll in seiner Pracht und nur an einem Teil der oberen Verästelungen ist der Schaden festzustellen.
der besagte Teil befindet sich direkt vor unserem Fenster im oberen Stockwerk und es ist so traurig ...

Bitte kann mir hier evtl. jemand sagen, ob es sich hier um Schädlinge oder so handelt?!

(In Trockenzeiten wird der Baum von oben mit einem Schlauch zum Stamm/Astgabel mit tröpfelnder Wässerung über Nacht versorgt)

Im Anhang liegen Fotos auf denen man sieht (im Hintergrund), dass eigentlich alles OK ist, bis auf diese angebräunten Blätter und die, die schon abgefallenen sind.
Ein weiteres Foto zeigt den ganzen Kronenteil, wo die meisten Blätter bereits fehlen ...

Freue mich auf Nachrichten, Hinweise oder gute Ideen zur Lösung dieses Dramas ... der Baum und seine Wirkung liegt uns sehr am Herzen!

Herzlichen Dank und sonnige Grüße in die Runde
c
 

Anhänge

  • P1650422.JPG
    P1650422.JPG
    574,7 KB · Aufrufe: 52
  • P1650423.JPG
    P1650423.JPG
    718,3 KB · Aufrufe: 49
  • P1650425.JPG
    P1650425.JPG
    2,2 MB · Aufrufe: 52

rosa-vita

Junggärtner
Seit
Jun 8, 2022
Beiträge
99
Standort
Dem schönen Münsterland
Hallo,

An den Bildern sieht man, dass gar nichts OK ist.
Die Robinie hat Trockenstress.
Da ist es auch nicht mit Tröpfchenbewässerung getan. Der Boden ist vermutlich in größerer Tiefe völlig trocken.
Es war jetzt schon seit Jahren zu trocken und zu heiß, irgendwann leidet da (fast) jeder Baum.
Vermutlich wurde der geschwächte Baum inzwischen auch von Schwächepilzen besiedelt.
Da hilft nur abwarten und hoffen.
An den Blättern sieh man auch zusätzlich einen kräftigen Sonnenbrand.
Das wird passiert sein, als es neulich über 40°C hatte.
 

clamic

Sämling
Seit
Jul 29, 2022
Beiträge
2
Hallo, und ganz lieben Dank für die Antwort!

Vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt oder die Fotos waren schlecht, aber der Baum ist -außer an der vorab eigezeichneten Stelle in seiner Krone- ganz OK (s. aktuelle Fotos i. Anhang)!

Die zuerst gezeigte Stelle in der Baumkrone hat mit Sicherheit Stress, allerdings ist die Frage welchen. Der Baum bekommt in der Trockenzeit regelmäßig Wasser über Nacht. Dabei läuft das Wasser leise plätschernd den Stamm herunter und kann unten in der Baumscheibe versickern, ohne dabei über die Baumscheibe auf die Straße zu rinnen. Aber der Baum und die Baumscheibe sind dann die ganze Nacht nass, was ich wahrscheinlich fälschlicherweise als Tröpfchen-Bewässerung bezeichnet hatte.

Leider konnten wir noch keine weiteren Nachbarn zu dieser Bewässrung von oben gewinnen, was bedeutet, dass "unser" Baum mehr Wasser bekommt als alle im Umkreis. Aber die eine Stelle in der Krone macht uns Sorgen, denn dort ist kaum noch ein Blatt geblieben.

Sind die braunen Stellen nun tatsächlich Hitzebrand (möglich) oder etwa Pilzbefall, oder hat der letzte Sturm die obere größere Astgabel verletzt (Knacks), wodurch dann im Weiteren Wasser/Nahrung fehlen? Einen Bruch konnte allerdings niemand erkennen, aber wir kommen auch nur auf 2m heran.

Bitte schaut auf die anliegenden Fotos und vielleicht gibt es ja noch andere Diagnosen, nach denen wir dann evtl. dem Baum auch helfen können.

Freue mich auf Nachrichten und wünsche schöne Tage.
Danke
c
 

Anhänge

  • P1650488.JPG
    P1650488.JPG
    1,4 MB · Aufrufe: 38
  • P1650489.JPG
    P1650489.JPG
    1,3 MB · Aufrufe: 34
Zuletzt bearbeitet:

rosa-vita

Junggärtner
Seit
Jun 8, 2022
Beiträge
99
Standort
Dem schönen Münsterland
Auf den neuen Bildern ist leider nichts zu erkennen.
Aber aufgrund der Beschreibung habe ich einen weiteren Verdacht:
Robinien sind normalerweise sehr Trockenheit verträglich, mögen aber keine verdichteten Böden und keine Staunässe.
Wenn der Baum wie beschrieben Wasser bekommt, könnte das auch zu Stress aufgrund von Staunässe sein, das sieht auf den ersten Blick genau so aus, wie Trockenheit.
Vielleicht mal im Kronenbereich mit dem Spaten eine Probe machen, ob es vielleicht zu nass ist.

Auch in diesem Fall sterben einzelne Äste ab.
Ein Baum stirbt noch sofort im ganzen, zuerst wirft er Blätter, dann Zweige und Äste ab.

Eine genaue Diagnose wird nur ein Baumpfleger vor Ort erstellen können.
 
Oben