Tomaten

Rosenliebhaberin54

Jungpflanze
Seit
Mai 24, 2018
Beiträge
21
Wann sät ihr die Tomaten und paprika aus? Ich habe kein gewächshaus, nur die Fensterbank.
LG rosenliebhaberin
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.773
Siehe mein Link - zwei Postings weiter oben :22x22-emoji-u1f60e: Dort dann wie Heikeaustirol erwähnt auf Seite 14 z.B.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.773
Kurz gesagt: Gerade auf der Fensterbank, kannst du dich noch 1 Monat zurücklehnen. :22x22-08:
 

Jasmin Duft

Profigärtner
Seit
Apr 22, 2021
Beiträge
488
Standort
Nordheide
Moin,
Paprika und Chili kommt es auf die Sorte an. Ich liebe den roten Augsburger bei den Paprika. Der braucht aber zum keimen 25 Tage. Von daher säe ich den Morgen aus. Ursprünglich wollte ich den, so wie immer, Mitte Februar am 18.02 aussäen, aber jetzt habe ich die Möglichkeit zusätzlich zu beleuchten und da will ich das natürlich auch ausprobieren.
Tomaten nicht vor März. Normal (ohne zusätzliche Beleuchtung) Mitte März. Dieses Jahr wahrscheinlich schon Anfang März. Die neue Beleuchtung ausprobieren.
Lg, Jasmin
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.773
Erzähl mal, wie das mit der Beleuchtung klappt. Weil im Grunde würde mich das auch interessieren. Nur, es sollte nicht Unsummen kosten, dafür aber natürlich super toll wirken und am besten keine Energie brauchen. :22x22-emoji-u1f60b:
 

Lavender

Junggärtner
Seit
Mai 2, 2021
Beiträge
131
Ich hab mir jetzt auch vor kurzen eine kompakte Wuchslampe besorgt für gut 30 Euros beim dicken Am****on. Also 28 Euros nochwas. Und testweise ein paar Chili und Paprika eingesetzt. Funktioniert wunderbar. Hab ja auch im Grunde nur Fensterbank und Heizung. In die Pöttchen kamen sie am 12.01. Zwei der drei Chilipflänzchen haben 3-4 Blättchen ... die Paprika brauchen noch,haben aber den Drittblattansatz schon. Gekeimt sind beide innerhalb einer Woche.

Die Lampe ist von Semai und dreiarmig zum an die Fensterbank oder Regal klemmen. Mit Timer oder Manuellmodus und kann auch via USB betrieben werden. Ich hab sie normal in der Steckdose.
Also für meine Zwecke,ich bin lecker zufrieden damit.
Kannst ja mal suchen ... weiß nicht ob ein Direktlink hier erlaubt ist ;)
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.101
Ich hab mir jetzt auch vor kurzen eine kompakte Wuchslampe besorgt für gut 30 Euros beim dicken Am****on. Also 28 Euros nochwas. Und testweise ein paar Chili und Paprika eingesetzt. Funktioniert wunderbar. Hab ja auch im Grunde nur Fensterbank und Heizung. In die Pöttchen kamen sie am 12.01. Zwei der drei Chilipflänzchen haben 3-4 Blättchen ... die Paprika brauchen noch,haben aber den Drittblattansatz schon. Gekeimt sind beide innerhalb einer Woche.

Die Lampe ist von Semai und dreiarmig zum an die Fensterbank oder Regal klemmen. Mit Timer oder Manuellmodus und kann auch via USB betrieben werden. Ich hab sie normal in der Steckdose.
Also für meine Zwecke,ich bin lecker zufrieden damit.
Kannst ja mal suchen ... weiß nicht ob ein Direktlink hier erlaubt ist ;)
Kannst ja einen Direktlink als PNschicken. :22x22-08:
 

steeven

Solitärpflanze
Seit
Jun 9, 2019
Beiträge
43
Wann sät ihr die Tomaten und paprika aus? Ich habe kein gewächshaus, nur die Fensterbank.
LG rosenliebhaberin
Ich hab auch schon gesäät, aber ich habe fast den verdacht dass sich bei mir das letzte Jahr wiederholt: da hatte ich fast keine einzige Pflanze hingekriegt, also der Samen ging schon nicht auf obwohl ich immer vorwiegend robuste Sorten säe. Keine Ahnung an was das liegt. Vielleicht sollte ich mal versuchen abgezählten Samen zum Keimen zu bringen -
 

Lavender

Junggärtner
Seit
Mai 2, 2021
Beiträge
131
Du kannst das Saatgut eine Nacht im Vorfeld einweichen in Wasser. Das soll die Keimung fördern.
Tomaten,Paprika und Chili brauchen es warm zum keimen. Da ich sehr früh ausgesät habe,unsere Räume im Schnitt recht kühl sind,beschummel ich meine immer und stelle sie,bis sie keimen auf die Heizung. Danach stehen sie auf der Fensterbank mit einer Pflanzlampe.

Ich säe meine meist gleich schon einzelnd in den Anzuchtstöpfchen. Also pro Pöttchen 1 Saatkorn. Hatte dieses Jahr das bei 3 Sorten jeweils 1ner nicht gekeimt ist. Der Rest sieht gerad ganz gut aus. Ich hoffe ich versemmel es nicht noch ;)

Ein paar Blindgänger sind immer bei. Je nach Qualität der Samen. Einen Totalausfall hatte ich vor zwei Jahren bei anderem Gemüse. Da hatte ich Bohnen,Möhren und keine Ahnung was noch in einem Laden gekauft und dessen Eigensorten/marke gekauft. Die sind alle nicht angegangen.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.773
Ich baue auch in einzelne Töpfe an. Letztes Jahr hatte ich zwei mit Abstand im Topf und musste sie dann vorsichtig auseinandersetzen. Es keimen wirklich fast alle. Daher reicht wirklich ein Korn. Wo nichts ausgeht, kann man noch immer später andere Sachen anbauen.

Pikieren und den damit verbundenen Pflanzschock finde ich bei den Mengen, die ich brauche nicht notwendig.

Ich säe dieses oder nächstes WE. Früher ist bei Tomaten bei mir nicht notwendig. Paprika habe ich bisher immer als fertige Pflanzen gekauft. Da muss ich noch schauen, ob ich mich drüber traue. :22x22-emoji-u1f60e:
 

Lavender

Junggärtner
Seit
Mai 2, 2021
Beiträge
131
Bei "fertigen" Pflanzen hab ich geschmacklich schlechte Erfahrungen gemacht. Zumindest bei den Tomaten. Die schmeckten grauenhaft.
Paprika hab ich 2 Mal beim Händler gekauft,die waren auch von eher schlechter Qualität. Daher versuch ich es lieber selber ;)

Das Problem beim Paprika ist eben,das manche eine echt lange Zeit brauchen. Wenn man dann auch noch kein Gewächshaus hat,sondern die Freiland können müssen,ist es immer etwas schwierig. Ich hab kein Gewächshaus o.ä Aber immerhin dieses Jahr etwas aufgerüstet mit den Pflanzlampen :D
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.773
Letztes Jahr hatte ich eine wirklich tolle Ernte bei den Paprika. Kann mich da nicht beschweren. Der Geschmack kommt ja am Ende auf die Sorte an. Und ich finde, da hat man inzwischen eine gute Auswahl.
 
Oben