Vertikales Gärtnern (in Themenfolgen)

Bateman

Profigärtner
Seit
Mai 16, 2018
Beiträge
323
Der Platzmangel auf meinem Balkon ist so gravierend, daß ich mir für die kommende Saison etwas einfallen lassen muß.
Da bietet sich das vertikale Gärtnern geradezu an. Da erst Anfang Januar, habe ich genügend Zeit für Recherche, Planung,
Einkauf des benötigten Materials und Ausführung und anschließender Beflanzung nach den Eisheiligen.

Es ist mir bewußt geworden, wieviel Punkte man bei der Planung beachten muß.
1. wieviel Fläche will ich begrünen, wie breit und hoch
2. welches Material ist für meinen Balkon ratsam und wie kann ich die (fast) neu renovierte Wand vor Beschädigung schützen
3. wie soll es befestigt werden (ohne viele Bohrlöcher)
4. Licht und Schattenverhältnisse
5. was will ich pflanzen
6. Details, die ich aus Unkenntnis meines Vorhabens vergessen habe

Es bietet sich an Material an:
Europaletten (der Aufbau ist sehr gut im Gartenjournal beschrieben)
Seilsyteme aus Edelstahl-Drahtseil
Rankgitter
Filztaschen/Wall-Hänger (bitte nicht aus China)
Pflanzbeutel
gute sandige Erde

Ist die Entscheidung der Art des Hänge-Materials getroffen, kann die Auswahl der Bepflanzung geplant werden. Ich denke da an diverse
Küchenkräuter wie Salbai, Melisse, Rauke, Minze, Thymian, Oreganum, Basiklikum, Rosmarin und Waldmeister, Petersilie, Schnittlauch,
Gräser wie Segge, Federborstengras, Blauschwingel, Lampenputzergras,
Farne wie Streifenfarn, Tüpfelfarn, Straußenfarn, Flaumfederfarn, Gartenfiligranfarn,
Blumen/Stauden wie Windröschen, Astern, Glockenblume, Geranium, Hosta/Funktie, Lavdendel, Phlox, Salbei,

Bepflanzt werden darf: "jeder nach seiner Fasson!" oder "el gusto"! (die Kräuter betreffend)

Weiterführende Angaben mit Fotos folgen, falls ich mit diesem Thema Euer Interesse geweckt habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tiogo

Profigärtner
Seit
Dez 10, 2017
Beiträge
335
Hallo Bateman,

bitte weiter berichten. Mich interessiert, wie das auf einem Balkon klappt. Gelesen habe ich davon schon, da war ein "Erdbeerbeet" im Garten gezeigt. Hängematerial wurde da aber meine ich nicht verwendet, sondern die Paletten auf der Unterseite nur mit Hasendraht zugemacht. Der wurde einfach am Holz festgetackert. Geht dann aber nicht mit sandiger Erde. Also doch Pflanzbeutel, wird am praktischten (das Wort sieht irgendwie komisch aus...praktisten, praktisch..am geschicktesten;)) sein.
Das bringt mich auf die Idee, ob ich das nicht mal mit Karotten und Rettichen versuche. Die schaffen es nämlich nicht in meinen Boden. Sie wurzeln an und dann wachsen sie nach oben aus dem Boden raus. Sind dann natürlich holzig.
Und Hochbeet will ich keines- ist mir auf Dauer zu aufwendig.
Bin echt gespannt wie dein Projekt weiter geht
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.456
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
3. wie soll es befestigt werden (ohne viele Bohrlöcher)
Ist die Entscheidung der Art des Hänge-Materials getroffen, kann die Auswahl der Bepflanzung geplant werden. Ich denke da an diverse
Küchenkräuter wie Salbai, Melisse, Rauke, Minze, Thymian, Oreganum, Basiklikum, Rosmarin und Waldmeister, Petersilie, Schnittlauch,
Gräser wie Segge, Federborstengras, Blauschwingel, Lampenputzergras,
Farne wie Streifenfarn, Tüpfelfarn, Straußenfarn, Flaumfederfarn, Gartenfiligranfarn,
Blumen/Stauden wie Windröschen, Astern, Glockenblume, Geranium, Hosta/Funktie, Lavdendel, Phlox, Salbei,
Weiterführende Angaben mit Fotos folgen, falls ich mit diesem Thema Euer Interesse geweckt habe.
Hey Bateman, das ist schon mal ein sehr guter Planungsstart :)
  • Falls Du an der Fassade (da gehört der Balkon dazu) bohren möchtest, brauchst Du die schriftliche Erlaubnis vom Vermieter :(
  • Hast Du eine Eigentumswohnung, ist's noch grasser, dann brauchst Du die Genehmigung der Eigentümergemeinschaft :eek:
  • Klar, Du kannst es handhaben, wie das Andübeln eines Kleiderbügel-Halters, da fragt auch keiner vorher. Wollte nur die rechtliche Seite erwähnen.
  • Bei so vielen Pflanzen lohnt sich unter Umständen die Installation einer Zapfstelle :emoji_sweat_drops: (Wasserhahn)
  • Rankseil spannen mit angedübelten Haltern wird nicht nur aufwendig, sondern engt Dich vielleicht auch in der Gestaltung ein - ein Kübel mit Rankgitter kann leicht an einem andern Platz gestellt werden...
  • Aber ein straff gespanntes Seil unter der Decke über die ganze Balkonlänge, gibt Dir viel Platzierungsmöglichkeiten für Hängeampeln...

Wünsche Dir ganz viel Erfolg und immer gerne helfend...Stachelbär
 
Zuletzt bearbeitet:

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.456
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Da fällt mir ein, ich habe das schonmal mit Estrichmatten für Clematis gemacht...
Also Estrichmatten sind 2 m lang und 1 m breit, aus 2 mm dünnem verzinkten Draht, Maschengröße 5 x 5 cm, die man/frau mit einer Rosenschere von Dingsbums - fällt mir grad nicht ein -Alzheimer grüßt- Frauen würden jetzt aufhören zu erzählen oder schreiben & nach dem Namen grübeln ;)
denn die Scheren von Dingsbums haben einen Drahtschneider :p
Fotos folgen - auf das gewünschte Maß zuschneiden kann.
Dann am oberen Ende einen Stab durchgeschoben und an 2 Haken gehängt - oder mit Kabelbinder an das Spannseil :)
Eine Matte kostet max. 4 € - aus Edelstahl... bestimmt das Doppelte
Estrichmatte.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Bateman

Profigärtner
Seit
Mai 16, 2018
Beiträge
323
Da fällt mir ein, ich habe das schonmal mit Estrichmatten für Clematis gemacht...
Also Estrichmatten sind 2 m lang und 1 m breit, aus 2 mm dünnem verzinkten Draht, Maschengröße 5 x 5 cm, die man/frau mit einer Rosenschere von Dingsbums - fällt mir grad nicht ein - Alzheimer grüßt - Frauen würden jetzt aufhören zu erzählen oder schreiben ;)
denn die Scheren von Dingsbums haben einen Drahtschneider :p
Fotos folgen - auf das gewünschte Maß zuschneiden kann.
Dann am oberen Ende einen Stab durchgeschoben und an 2 Haken gehängt - oder mit Kabelbinder an das Spannseil :)
Eine Matte kostet max. 4 € - aus Edelstahl... bestimmt das DoppelteAnhang anzeigen 700
Hallo, Stachelbär ich lebe in einer Mietwohnung und habe auch daran gedacht, daß ich die Genehmigung des
Vermieters einholen muß, um Halterungen zu bohren . Weiß noch nicht, wie ich das machen soll. Ich habe hier
ein Foto von einem Palettenturm, daß ich Dir hochlade, ist vielleicht die einfachste Lösung, erfordert nur Anforderung
zum Zusammenbau und nimmt auch ziemlich Platz weg. Die Filzhänger, na ich glaube, daß wird auch so eine ziemliche
Sauerei für Wand und Boden wegen des Wassers. Bin immer noch auf der Suche nach dem "Richtigen". Habe ja boch Zeit,
deshalb fange ich mit der Planung bereits jetzt an. (Foto bei Licht abfotografiert, schlecht zu erkennen.
Foto2382.jpg

LG Alice
 

Bateman

Profigärtner
Seit
Mai 16, 2018
Beiträge
323
Hallo Bateman,

bitte weiter berichten. Mich interessiert, wie das auf einem Balkon klappt. Gelesen habe ich davon schon, da war ein "Erdbeerbeet" im Garten gezeigt. Hängematerial wurde da aber meine ich nicht verwendet, sondern die Paletten auf der Unterseite nur mit Hasendraht zugemacht. Der wurde einfach am Holz festgetackert. Geht dann aber nicht mit sandiger Erde. Also doch Pflanzbeutel, wird am praktischten (das Wort sieht irgendwie komisch aus...praktisten, praktisch..am geschicktesten;)) sein.
Das bringt mich auf die Idee, ob ich das nicht mal mit Karotten und Rettichen versuche. Die schaffen es nämlich nicht in meinen Boden. Sie wurzeln an und dann wachsen sie nach oben aus dem Boden raus. Sind dann natürlich holzig.
Und Hochbeet will ich keines- ist mir auf Dauer zu aufwendig.
Bin echt gespannt wie dein Projekt weiter geht
Liebe Diana, ich glaube für Dich wäre es von Vorteil, mit Paletten zu arbeiten. Erde kannst Du dann nehmen, die für das Gemüse richtig
ist. Es gibt so viel Literatur darüber, ich bin erst am Anfang, ich sehe, da habe ich ein Faß aufgemacht und freue mich über jede Hilfe,
wenn ich weiter machen soll. Wenn Du Zeit hast, schau mal auf youtube nach unter Vertikales Gärtnern mit Paletten,
Da zimmert so ein Zappler eine Palette zurecht und benutzt zum Abdichten Teichfolie, die er am Holz antackert. Das ist eine gute Idee,
eine Wand vor Nässe zu schützen. Ich möchte eine Sache anbringen, die auch Frau fabrizieren kann. Es geht also weiter!
Liebe Grüße
Alice
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.456
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Hi Alice,
hab mir das im Netz angeschaut… Ja! Kann Frau schön mit gestalten… Ist aber leider sehr kurzlebig, eher für Messen und Events geeignet oder einer Erdbeer-Ernte und im nächsten Jahr, spätestens nach der 2. Ernte alles neu machen - Im Garten nicht so tragisch, aber Balkon :oops:
Ich fand keine Fotos von älteren intakten Paletten-Pflanzungen…
Ich habe viel Lager-Erfahrung mit Holz-Paletten - Ein paar Anmerkungen:
  • Euro-Paletten wiegen je nach Feuchte 20-30 kg
  • Sind aus einfachem Nadelholz Fichte/Tanne, nicht aus mehr Wetter beständiger Lärche oder Douglasie
  • Auf Erdreich oder Rasen stehend, sind die unteren Bretter nach 2 Jahren kompostiert. Auf Betonpflaster liegend halten sie 2-3 Jahr länger…
  • Es darf keinen dauerhaften Kontakt zwischen Palettenholz und dem Pflanzsubstrat geben, sonst verrichten die Bakterien ihre Arbeit…:(
  • Auch wenn „Pflanzräume“ mit Teichfolie ausgekleidet werden… das abzuführende Gießwasser ist dann angereichert mit Holz zersetzender Bakterien…:confused:
 
Zuletzt bearbeitet:

Bateman

Profigärtner
Seit
Mai 16, 2018
Beiträge
323
Hi Alice,
hab mir das im Netz angeschaut… Ja! Kann Frau schön mit gestalten… Ist aber leider sehr kurzlebig, eher für Messen und Events geeignet oder einer Erdbeer-Ernte und im nächsten Jahr, spätestens nach der 2. Ernte alles neu machen - Im Garten nicht so tragisch, aber Balkon :oops:
Ich fand keine Fotos von älteren intakten Paletten-Pflanzungen…
Ich habe viel Lager-Erfahrung mit Holz-Paletten - Ein paar Anmerkungen:
  • Euro-Paletten wiegen je nach Feuchte 20-30 kg
  • Sind aus einfachem Nadelholz Fichte/Tanne, nicht aus mehr Wetter beständiger Lärche oder Douglasie
  • Auf Erdreich oder Rasen stehend, sind die unteren Bretter nach 2 Jahren kompostiert. Auf Betonpflaster liegend halten sie 2-3 Jahr länger…
  • Es darf keinen dauerhaften Kontakt zwischen Palettenholz und dem Pflanzsubstrat geben, sonnst verrichten die Bakterien ihre Arbeit…:(
  • Auch wenn „Pflanzräume“ mit Teichfolie ausgekleidet werden… das abzuführende Gießwasser ist dann angereichert mit Holz zersetzender Bakterien…:confused:
und schon wieder ist eine Möglichkeit geplatzt, nachdem wie Du schreibst, aus Deinen Kenntnissen
Hi Alice,
hab mir das im Netz angeschaut… Ja! Kann Frau schön mit gestalten… Ist aber leider sehr kurzlebig, eher für Messen und Events geeignet oder einer Erdbeer-Ernte und im nächsten Jahr, spätestens nach der 2. Ernte alles neu machen - Im Garten nicht so tragisch, aber Balkon :oops:
Ich fand keine Fotos von älteren intakten Paletten-Pflanzungen…
Ich habe viel Lager-Erfahrung mit Holz-Paletten - Ein paar Anmerkungen:
  • Euro-Paletten wiegen je nach Feuchte 20-30 kg
  • Sind aus einfachem Nadelholz Fichte/Tanne, nicht aus mehr Wetter beständiger Lärche oder Douglasie
  • Auf Erdreich oder Rasen stehend, sind die unteren Bretter nach 2 Jahren kompostiert. Auf Betonpflaster liegend halten sie 2-3 Jahr länger…
  • Es darf keinen dauerhaften Kontakt zwischen Palettenholz und dem Pflanzsubstrat geben, sonst verrichten die Bakterien ihre Arbeit…:(
  • Auch wenn „Pflanzräume“ mit Teichfolie ausgekleidet werden… das abzuführende Gießwasser ist dann angereichert mit Holz zersetzender Bakterien…:confused:
Vielen Dank, daß Du mir Deine Erfahrung und Deine Kenntnisse über die Paletten geschildert hast! Ich hatte auch so meine Zweifel,
wußte auch nicht, wie schwer diese Dinger sind. Es ist erst der Anfang der Recherche und ich bin für mich selbst noch auf der Suche
der besten Möglichkeit. Ich kann im Beitrag nur über meine Recherche schreiben, welches Teil gewählt wird, muß jeder selbst ent-
scheiden, auch die vorliegenden Verhältnisse sind mit in Betracht zu ziehen. Aber ich finde, das Für und Wider aufzuzeichnen, ist von vornherein auch wichtig!
Werde Deinen Post über die Palette, wenn Du erlaubst, in meinem Beitrag das nächste Mal erwähnen mit Angabe Deines Avatars.
Mittlerweile glaube ich auch, daß alle Möglichkeiten, die zur Verfügung stehen, nur kurzlebig sind. Beim Stöbern im Net habe ich
eine Firma entdeckt, die das Begrünen von Hauswänden ausführt. Die technischen Möglichkeiten schlagen mit Tausenden von
Euronen zu Buche. Das ist dann fachmännisch und langlebig gemacht.
 

Bateman

Profigärtner
Seit
Mai 16, 2018
Beiträge
323
Frage: kann man das Holz der Palette nicht durch streichen mit Lasur oder etwas passendes, imprägnieren? Hab mir jetzt so einiges
im Net angesehen, ellenlange Webseiten, voller Paletten! Kann doch nicht alles falsch sein. Und wenn´s nur 2 Jahre hält - immerhin
hat man dann 2 Jahre Freude daran! Beim nächsten Einkauf im Supermarkt lasse ich mir die Dinger mal zeigen und werde prüfen,
ob "Frau" damit umgehen kann. Hab´eine "fast-Verwandte" welche dort arbeitet, sie wird mir sicher helfen!
 

Tiogo

Profigärtner
Seit
Dez 10, 2017
Beiträge
335
kann man das Holz der Palette nicht durch streichen mit Lasur oder etwas passendes, imprägnieren?
Hallo Bateman, bei dem Händler mit dem orangenen Biber werden Paletten zum Möbelbau angeboten, gehobelt und lackiert. Geschützt auf dem Balkon dürften die eine Zeitlang halten. Aber die nehmen schon gewaltig Platz weg (120x80) - und lackiert sind sie natürlich auch teurer (nur gehobelt 25€ und mit Lassur 47€.
In meinem Garten arbeite ich gerne mit Rohmaterial- wenn es nichts taugt, verschwindet es von alleine und muß nicht aufwändig entsorgt werden:p.
Und wars gut mach ich es halt neu. Wie wäre es mit diesen alten Holzkisten, die man früher für Äpfel oder Weinflaschen hatte. Als Student haben wir da Regale draus gemacht. Haben handliche Größe. Hochkant stellen, vorne mit einem Brettchen die Öffnung verkleinern und mit Folie auskleiden. Da muß es dann auch keine teure Teichfolie sein. Aufeinander gestapelt steht das Vertikalbeet ohne alles frei und du kannst nach Belieben erweitern oder kaputte Kisten ersetzen.
Schau mal hier:
www.holzkiste-schatztruhe-kaufen.com
Gibt vielleicht auch billigere, aber die Abb. zeigt so schön was ich meine.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.456
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Frage: kann man das Holz der Palette nicht durch streichen mit Lasur oder etwas passendes, imprägnieren? Hab mir jetzt so einiges
im Net angesehen, ellenlange Webseiten, voller Paletten! Kann doch nicht alles falsch sein.
Falsch nicht, aber auch nicht sehr dauerhaft.
Es muß jeder Kontakt mit Erde und dem abfließenden Wasser daraus vermieden werden.
Imprägnierung (Streichen/Lasieren) verlängert die Nutzungsdauer - je giftiger desto wirksamer -
Da kommen wir langsam in Richtung meines Post #5 unter Thema Jahreswechsel - Wir alle schaden der Umwelt - jeder auf seine Art - Ich z.B. mag Thunfisch, esse aber keinen wegen dem dabei üblichen Töten von Delphinen… doch liebe ich Feuerwerk und schädige die Umwelt mit meinem alten Diesel… hab kein Geld für ein neues Schadstoff armes Auto…

Und wohin nach 3 oder 4 Jahren mit den imprägnierten Paletten… Sondermüll?

Wer dennoch Paletten benutzen will, sollte aber neue nehmen: https://www.gartengnom.net/holzpaletten-giftig/

Die Paletten könnte frau/man auch allseitig mit Leinöl tränken…
 

Bateman

Profigärtner
Seit
Mai 16, 2018
Beiträge
323
Hallo Bateman, bei dem Händler mit dem orangenen Biber werden Paletten zum Möbelbau angeboten, gehobelt und lackiert. Geschützt auf dem Balkon dürften die eine Zeitlang halten. Aber die nehmen schon gewaltig Platz weg (120x80) - und lackiert sind sie natürlich auch teurer (nur gehobelt 25€ und mit Lassur 47€.
In meinem Garten arbeite ich gerne mit Rohmaterial- wenn es nichts taugt, verschwindet es von alleine und muß nicht aufwändig entsorgt werden:p.
Und wars gut mach ich es halt neu. Wie wäre es mit diesen alten Holzkisten, die man früher für Äpfel oder Weinflaschen hatte. Als Student haben wir da Regale draus gemacht. Haben handliche Größe. Hochkant stellen, vorne mit einem Brettchen die Öffnung verkleinern und mit Folie auskleiden. Da muß es dann auch keine teure Teichfolie sein. Aufeinander gestapelt steht das Vertikalbeet ohne alles frei und du kannst nach Belieben erweitern oder kaputte Kisten ersetzen.
Schau mal hier:
www.holzkiste-schatztruhe-kaufen.com
Gibt vielleicht auch billigere, aber die Abb. zeigt so schön was ich meine.
Hallo, Tiogo, gar keine schlechte Idee mit den stapelbaren Kisten! Aber die nehmen mir leider zu viel Platz weg. Ich brauche etwas, was nach
oben an der Wand anzubringen ist. Balkon ist nicht sehr breit. Heute habe ich im Internet lange gesucht und auch die Bilder abfotographiert.
Qualität der Fotos ist miserable, aber zu erkennen, was gemeint ist. Dabei habe ich eines gefunden und dachte, das wär´s doch für Tiogo,
Du suchst doch für Deinen Garten? Hab´ich das richtig verstanden? Lade gleich mal ein paar Fotos für Dich hoch. Für mich wären einige
ordentliche Taschen zum Bepflanzen das Richtige, nur müßte ich den ein wenig bohren.
Foto2383.jpg
Foto2418.jpg
Foto2383.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Bateman

Profigärtner
Seit
Mai 16, 2018
Beiträge
323
Falsch nicht, aber auch nicht sehr dauerhaft.
Es muß jeder Kontakt mit Erde und dem abfließenden Wasser daraus vermieden werden.
Imprägnierung (Streichen/Lasieren) verlängert die Nutzungsdauer - je giftiger desto wirksamer -
Da kommen wir langsam in Richtung meines Post #5 unter Thema Jahreswechsel - Wir alle schaden der Umwelt - jeder auf seine Art - Ich z.B. mag Thunfisch, esse aber keinen wegen dem dabei üblichen Töten von Delphinen… doch liebe ich Feuerwerk und schädige die Umwelt mit meinem alten Diesel… hab kein Geld für ein neues Schadstoff armes Auto…

Und wohin nach 3 oder 4 Jahren mit den imprägnierten Paletten… Sondermüll?

Wer dennoch Paletten benutzen will, sollte aber neue nehmen: https://www.gartengnom.net/holzpaletten-giftig/

Die Paletten könnte frau/man auch allseitig mit Leinöl tränken…
Das sind natürlich Argumente, die mich fast erschlagen! Also, in möglicherweise giftigen Holzpaletten möchte ich jedenfalls keine Pflanzen
setzen und niemanden dazu raten. Wieso ist denn dann das Net so voll davon, und keiner kennt die Gefahr? Unglaublich! Ich muß das erst
mal verarbeiten. ------
Schön, das andere Thema lass uns morgen bereinigen, ich habe bereits gemerkt, was Sache ist. Jeder hat seine eigene Meinung, die er
auch vertreten darf. Und schön, daß Du die Delphine schonst! Geben wir uns die Hand; denn ich esse schon weit über 10 Jahre nichts
mehr, was mit Tieren zu tun hat. Und bin froh darüber - und lebe wesentlich gesünder. Und die Angelegenheit mit diesem Diesel-Getue
dieser Regierung ist dermaßen beschämend, da wir doch alle wissen, daß die Wirtschaft D. regiert. Das Trauerspiel ist, daß die Autoher-
steller an die USA riesige Summen gezahlt haben und hier dürfen sie die Menschen mit staatlicher Genehmigung verar.......n. Das gleiche
Spielchen ist vor Jahren mit der Deutschen Bank gelaufen. Und wie lange wollen die Deutschen sich noch ducken und die Köpfe gesenkt
halten? Warum werden an Deutschen Gerichten keine Sammelklagen zu gelassen, gleich in den USA?
 
Zuletzt bearbeitet:

Tiogo

Profigärtner
Seit
Dez 10, 2017
Beiträge
335
Hallo Bateman,
es hat ein bisschen gebraucht, bis ich aus dem ersten Bild schlau wurde. Das zweite hat beim Verstehen geholfen- lach. Danke!
Ich denke ich werde das tatsächlich so probieren. Allerdings kann ich in der Höhe nur eine einzelne Palette verwenden. Wir haben in der Anlage entsprechen Auflagen. Müsste aber für Rettich und Möhren gut funktionieren.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.456
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Das sind natürlich Argumente, die mich fast erschlagen! Also, in möglicherweise giftigen Holzpaletten möchte ich jedenfalls keine Pflanzen
Kopf hoch Alice!
  1. Steht da nur, dass man nicht sicher sein kann, dass die Paletten nicht mit Funkizit behandelt wurden.
  2. Kannst Du neue unbehandelte Paletten kaufen und sie mit Leinöl imprägnieren
Liebe Grüße von Stachelbär
P.S.: Check doch mal, ob es in Deiner Stadt einen "Sanitäts-Laden" gibt der verstellbare (mechanisch oder elektrisch) Betten für Kranke und Verletzte verleiht...​
Ich hab da noch ne' Idee ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Bateman

Profigärtner
Seit
Mai 16, 2018
Beiträge
323
Hallo Bateman,
es hat ein bisschen gebraucht, bis ich aus dem ersten Bild schlau wurde. Das zweite hat beim Verstehen geholfen- lach. Danke!
Ich denke ich werde das tatsächlich so probieren. Allerdings kann ich in der Höhe nur eine einzelne Palette verwenden. Wir haben in der Anlage entsprechen Auflagen. Müsste aber für Rettich und Möhren gut funktionieren.
Hallo Tiogo, nun hat aber heute Stachelbär geschrieben, daß die Paletten durch deren Behandlung mit chemischen Mitteln gesundheits-
schädlich sein können. Er meinte auch, wenn schon Paletten benutzt werden, sollten es neue sein. Amazon bietet neue Paletten an, sind nicht gerade billig. Werde Dir morgen einen Link schicken, bzgl. der Belastung der Paletten. Es muß jeder selbst entscheiden, ich möchte nur über die
Möglichkeiten, vertikal zu gärtnern, berichten, aber auch offen über Risiken schreiben. Ich bin schon total blöd im Koppe, soviel habe ich heute
am PC gesessen. Morgen geht es weiter, einverstanden? Ein gute Nacht wünsche ich Dir und viele schöne Träume, wie z..B. wunderbare
Pflanzen, die aus Paletten hervorwachsen, Karotten, Zwiebel und total süße Erdbeeren zum Naschen und , und .........
Träume schön!
Alice
 

Bateman

Profigärtner
Seit
Mai 16, 2018
Beiträge
323
Kopf hoch Alice!
  1. Steht da nur, dass man nicht sicher sein kann, dass die Paletten nicht mit Funkizit behandelt wurden.
  2. Kannst Du neue unbehandelte Paletten kaufen und sie mit Leinöl imprägnieren
Liebe Grüße von Stachelbär
P.S.: Check doch mal, ob es in Deiner Stadt einen "Sanitäts-Laden" gibt der verstellbare (mechanisch oder elektrisch) Betten für Kranke und Verletzte verleiht...​
Ich hab da noch ne' Idee ;)
Werd ich machen und nun check ich mal, ob mein Bett mich aufnehmen wird.
Gute Nacht Stachelbär!
Batemann
 

Tiogo

Profigärtner
Seit
Dez 10, 2017
Beiträge
335
Danke gleichfalls Alice.
Wenn sie gedeihen schick ich dir heute Nacht im Traum ein paar Erdbeeren rüber.
 
Oben