Was wächst gut unter einem Walnussbaum?

Dieeine_82

Sämling
Seit
Aug 31, 2020
Beiträge
7
Hallo!

Wir haben einen schönen großen Walnussbaum im Garten. Ich versuche schon seit längerem ein darunterliegendes Beet im Abstand von 1,50m zum Baum zu bepflanzen (Prachtspiele, Hostea, Bodendecker, Farn). Der Boden scheint zu sauer zu sein, nichts geht an bzw die Pflanzen bleiben seeeeehr mickrig.
Eine Hortensie hat wahrscheinlich auch keine Chance?
Habt ihr eine Idee?
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
1.896
Hallo!

Wir haben einen schönen großen Walnussbaum im Garten. Ich versuche schon seit längerem ein darunterliegendes Beet im Abstand von 1,50m zum Baum zu bepflanzen (Prachtspiele, Hostea, Bodendecker, Farn). Der Boden scheint zu sauer zu sein, nichts geht an bzw die Pflanzen bleiben seeeeehr mickrig.
Eine Hortensie hat wahrscheinlich auch keine Chance?
Habt ihr eine Idee?
Unter einen großen Walnussbaum gibts eigentlich nichts, was einer Pflanze da drunter gefallen könnte..
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.343
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Mir sind außer allmählichem Grasbewuchs keine Pflanzen bekannt, die dauerhaft auf der Wurzelfläche eines Nussbaums wachsen.
Der Farbstoff Juglon, der in Vorstufen in den Blättern vorhanden ist und bei Regen ausgewaschen wird, gelangt im gesamten Kronenbereich in die Erde und behindert das Keimen anderer Pflanzen.
Deshalb langt es auch nicht das gerbsäurehaltige Laub zu entfernen.
Die Gerbsäure, die die Wurzeln an das Erdreich abgeben, verhindern dieses ebenfalls. Auch Gerbsäure wirkt sehr keimhemmend, so schützt sich der Walnussbaum vor Konkurrenz um die Nahrung.
Allerdings habe ich es noch nicht mit Luzula oder Carrex Morrowii probiert - beides Gräser

Ergänzt, ein Link zur Unterbepflanzung:
 
Zuletzt bearbeitet:

Reseda

Gärtner
Seit
Jun 12, 2020
Beiträge
171
Standort
Rhld.Pfalz
ich habe Farne und Sedum darunter gepflanzt.
Sie gedeihen gut.....vorher habe ich auch schon vieles probiert .....ohne Erfolg

Auf dem Foto habe ich gerade die Blütenstände entfernt....also Frühjahr.
Nun sieht es üppiger aus.

fullsizeoutput_6a6.jpeg
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.343
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
ich habe Farne und Sedum darunter gepflanzt.
Sie gedeihen gut.....vorher habe ich auch schon vieles probiert .....ohne Erfolg

Auf dem Foto habe ich gerade die Blütenstände entfernt....also Frühjahr.
Nun sieht es üppiger aus.

Anhang anzeigen 9501
Super - In StammNähe funktioniert das offensichtlich gut - Vielleicht weil dort keine Saugwurzel sind und Juglon-belastetes Regenwasser von den Blättern nach Aussen zur Kronentraufe hin abgeleitet werden.
Bei Dir müssen die Wurzel auch recht tief liegen, denn es sind keine Wurzelanläufe am Stamm erkennbar. Wahrcheinlich wurde mal aufgeschüttet - was auch eine Option wäre.

Ist das eine Schwarznuss?
 
Zuletzt bearbeitet:

Dieeine_82

Sämling
Seit
Aug 31, 2020
Beiträge
7
Oh vielen Dank für die prompte Antworten - das sieht schlecht aus für mein Beet... ;-)
Also Aufschüttung wäre möglich? Dann könnte ich vllt ein höheres Beet dort anlegen...
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
1.896
ich habe Farne und Sedum darunter gepflanzt.
Sie gedeihen gut.....vorher habe ich auch schon vieles probiert .....ohne Erfolg

Auf dem Foto habe ich gerade die Blütenstände entfernt....also Frühjahr.
Nun sieht es üppiger aus.

Anhang anzeigen 9501
Sieht gut aus, Reseda - kann man also weiter empfehlen...! Danke fürs zeigen...
Und da schau her - auch ein rundum bepflasteter Riesen Baum macht also auch keinerlei Schwierigkeiten wegen Wurzel und ect... :rolleyes:
Sieht man so in vielen Städten, wird nur eine kleine Baumscheibe zum Gießen offen gelassen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Reseda

Gärtner
Seit
Jun 12, 2020
Beiträge
171
Standort
Rhld.Pfalz
Super - In StammNähe funktioniert das offensichtlich gut - Vielleicht weil dort keine Saugwurzel sind und Juglon-belastetes Regenwasser von den Blättern nach Aussen zur Kronentraufe hin abgeleitet werden.
Bei Dir müssen die Wurzel auch recht tief liegen, denn es sind keine Wurzelanläufe am Stamm erkennbar. Wahrcheinlich wurde mal aufgeschüttet - was auch eine Option wäre.

Ist das eine Schwarznuss?
stimmt....es wurde aufgeschüttet....
 

hubi1

Jungpflanze
Seit
Sep 1, 2020
Beiträge
22
ich habe Farne und Sedum darunter gepflanzt.
Sie gedeihen gut.....vorher habe ich auch schon vieles probiert .....ohne Erfolg

Auf dem Foto habe ich gerade die Blütenstände entfernt....also Frühjahr.
Nun sieht es üppiger aus.

Anhang anzeigen 9501

Das sieht sehr schön aus. Tolle Idee. Dachte schon es müsste für immer kahl bleiben. Werde heute Mittag gleich zur Gärtnerei meines Vertrauens fahren :)
 
Oben