Ficus

Ulli

Sämling
Seit
Aug 28, 2021
Beiträge
3
Hallo, ich habe zwei Ficus-Pflanzen auf der Fensterbank, die prächtig gedeihen. Seit einiger Zeit machen sich aber weiße, wollige "Kugeln" an den Stängeln breit. Die Beratung gestern in der Gärtnerei ergab: nix zu machen, entsorgen. Durch die den Schädling umgebende "Wachsschicht" würde kein Mittel greifen.
Ich möchte die Hoffnung noch nicht aufgeben. Bisher wachsen beide Pflanzen noch sehr schön, die Blätter sehen frisch aus, nichts braunes oder Blattverlust. Die Fensterbank ist allerdings immer wieder sehr klebrig.
Hat jemand Erfahrung mit diesem Schädlingsbefall und kann mir einen Rat geben?

Vielen Dank
 

Anhänge

  • Ficus.jpg
    Ficus.jpg
    72,1 KB · Aufrufe: 192
  • Ficus1.jpg
    Ficus1.jpg
    124,7 KB · Aufrufe: 193

Jasmin Duft

Profigärtner
Seit
Apr 22, 2021
Beiträge
634
Standort
Nordheide
Moin,
das sieht mir ganz nach Wollläusen aus. Da braucht es einen langem Atem. Die sind tatsächlich widerstandsfähiger als normale Läuse. Die Behandlung ist die selbe. Muss nur öfter gemacht werden.
Wichtig: keine anderen Pflanzen dazu stellen, du möchtest die Läuse ja nicht in der ganzen Wohnung haben.

Ich würde empfehlen die in der Dusche erst mal kräftig ab zu duschen. Harter Strahl. Um so mechanisch schon mal einen Großteil zu entfernen. Danach mit einer Mischung aus Seife (Schmierseife, Kernseife, Grüne Seife) und Wasser einsprühen. Ich nehme 1-2ml Seife auf 1 Liter Wasser.

Das Ganze Prozedere 1x die Woche wiederholen.

Wenn du zum Sprühen Chemie verwenden möchtest, darauf achten, das das Läusemittel gegen Wollläuse wirksam ist. Das sind die meisten nämlich nicht.
Viel Erfolg und LG
Jasmin
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.424
Nach meiner bisherigen Erfahrung schließe ich mich den Gärtnern an. Augen zu und durch und nicht noch andere Pflanzen anstecken.
Ich habe so mit blutendem Herzen schon ganze Pflanzensammlungen dem Restmüll zugeführt. :22x22-emoji-u1f629:

Aber falls du es doch versuchst: Die Viecher sind vor allem in der Erde, an den Wurzeln habe ich mal gehört. Wenn man sie mal sieht, ist es angeblich schon ein starker Befall. Das würde heißen, man muss die Erde entfernen und umtopfen.


... bei mir kamen sie immer wieder, als ich es versucht habe. Heute wird gleich weggeschmissen, weil Chemie will ich keine mehr einsetzen...
Und vor dem Winter jetzt bin ich selber eh pessimistisch. Aber andere waren da vielleicht wirklich schon dauerhaft erfolgreich.
 

Pflanzensammler

Gartenguru
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
2.357
Standort
Wesermarsch
Nicht so pessimistisch @sanftgrün !
Nichts ist verloren, wie empfohlen die Pflanze separieren und mit Wasser-Spiritus-Seifenlösung behandeln! Sichtbares Viehzeug händisch entfernen und immer wieder einsprühen! Den Boden dabei abdecken macht Sinn!
Zudem würde ich die Pflanze bei den derzeitigen Temperaturen noch nach draußen stellen und ggfs. abregnen lassen um den Wollläusen die Lebenssituation zu vermiesen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ulli

Sämling
Seit
Aug 28, 2021
Beiträge
3
ich bin die schon erfolgreich los geworden. Dauert aber, da ist Ausdauer angesagt
Vielen Dank für die ermutigenden Ratschläge! Ich werde es zumindest versuchen
ich bin die schon erfolgreich los geworden. Dauert aber, da ist Ausdauer angesagt
Nicht so pessimistisch @sanftgrün !
Nichts ist verloren, wie empfohlen die Pflanze separieren und mit Wasser-Spiritus-Seifenlösung behandeln! Sichtbares Viehzeug händisch entfernen und immer wieder einsprühen! Den Boden dabei abdecken macht Sinn!
Zudem würde ich die Pflanze bei den derzeitigen Temperaturen noch nach draußen stellen und ggfs. abregnen lassen um den Wollläusen die Lebenssituation zu vermiesen!
Dankeschön! Ich werde es ausprobieren. Sie stehen schon draußen. Und Regen gibt es ja zur Zeit reichlich
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.424
Kommt eben auch auf die Situation an. Wenn man genug Platz und keine wertvollen/geliebten Pflanzen rundum hat, ist es auf alle Fälle einen Versuch wert.

Raus stellen ist sowieso immer gut bei Befall und auch so. Mein Ficus verbringt auch seine Sommerfrische draußen. Das tut den Pflanzen einfach sehr gut. Das Wachstum ist gleich ganz anders, als drinnen. Auch wenn gerade der Ficus, wie wir alle wissen, bei Standortwechsel dann gerne Blätter rieseln lässt,. :22x22-08: Ich finde es zahlt sich aus.
 

Folge uns auf Social Media

Oben