Gärtner-Tricks/Wissen-19- Hier: Bougainvillea schneiden & überwintern

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.854
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Die subtropische Bougainvillea erfolgreich zu überwintern hängt von der Art ab, die ich habe.

Ob die Pflanze bei Überwinterungsbeginn noch Blüten trägt spielt keine Rolle – Hier hat der Schutz der Pflanze Vorrang – Das gilt für alle Sorten.

Die Bougainvillea glabra, erkennbar an den violetten Blüten in diversen Nuancen, kann warm und kalt durch die lichtarme Zeit gebracht werden.

Es sind übrigens die Hochblätter – wie auch beim Weihnachtsstern - die die unscheinbaren Blüten umgeben, für die Pracht sorgen und Insekten anlocken.

Die Glabra lässt sich sehr gut kühl +3° bis +5° überwintern und verliert dabei auch die Blätter, weshalb sie auch dunkel untergestellt werden kann.
Zuvor sollten die Seitentriebe zurückgeschnitten werden, was auch den Platzbedarf veringert.
Wichtig dabei ist, dass nicht gegossen wird und die Temperaturen nicht unter die Frostgrenze sinken.
Im Frühjahr treibt sie mit zunehmenden Licht wieder aus. Sie sollte erst rausgestellt werden, wenn für 8 – 10 Tage frostfrei angesagt ist und gegebenenfalls wieder reingeholt werden.

Bei der „warmen“ Überwinterungen, vor allem für die Bougainvillea spectabilis und peruviana wichtige Vorrausetzung, zu erkennen an Blüten in Gelb, Orange, Pink, Purpur, Rot und Weiß, sollte die Temperatur nicht unter +12° sinken – Doch ich lasse meine immer bis kurz vor Frost (3- 4°) geschützt auf der Terrasse stehen, was zu etwas Laubfall führt.

Ich bringe die Spectabilis bei ca. +14 bis +16° hell an der Terrassentür über den Winter.
Bougainvillea_2018-12_01.jpg ... Bougainvillea_2018-12_05.jpg Dezember 2018 - Ich habe die Erfahrung gemacht, je wärmer desto mehr neigt sie zum Laubabwurf.
Zuviel Wasser führt auch zum Laubfall und kann sogar zum Absterben führen – Also sehr sparsam gießen.
Im Juni 2020 Bougainvillea 2020-06_01.jpg November 2020 Bougainvillea 2020-11_01.jpg Hab sie wegen zuerwartenden Nachtfrost reingeholt.
Es gibt noch mehr Themen in dieser Reihe... Klicke einfach unterhalb der Überschrift auf Hinweis_Gärtnertricks_Gartenforum.jpeg
Edith hat Fotos ergänzt
 
Zuletzt bearbeitet:

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.854
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Pflanzenkunde

Engelstrompeten
- DATURIE jetzt BRUGMANSIA
Die Engelstrompeten (Brugmansia) sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Nachtschattengewächse, deren ursprüngliches Verbreitungsgebiet in Südamerika liegt, die jedoch wegen ihrer auffälligen Blüten inzwischen weltweit kultiviert wird. Durch den hohen Anteil an Alkaloiden sind alle Pflanzenteile stark giftig. Der botanische Name der Gattung ehrt den niederländischen Arzt und Botaniker Sebald Justinus Brugmans (1763–1819).

Systematik
Die Engelstrompeten werden in die Tribus Datureae innerhalb der Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae) eingeordnet. Lange Zeit wurde die Gattung als Teil der Gattung der Stechäpfel (Datura) angesehen, phylogenetische Untersuchungen jedoch bestätigten inzwischen die genetische Distanz zu dieser Gattung.[10]

Die zur Familie der Solanaceae gehörende Gattung Brugmansia wird in die zwei Sektionen (kalte und warme Gruppe) unterteilt.

Die Texte wurden im Wikipedia kopiert
 
Zuletzt bearbeitet:

Folge uns auf Social Media

Oben