Kirschlorbeer auf sonnigem Balkon in 1m×0,4m×0,5m Pflanzkübel

Anni27

Sämling
Seit
Mrz 20, 2022
Beiträge
3
Hallo, wir wollen als Sichtschutz Kirschlorbeer in den o.g. Kübeln einpflanzen. Jetzt wird überall für Kübelbepflanzung geraten, kleinwüchsige Sorten zu wählen. Die wachsen aber nur sehr langsam und die Maximalgröße gibt uns nicht genug Sichtschutz (ca. 1,6m wäre ideal). Könnte man nicht auch höher wachsende Sorten wählen und die dann nach Erreichen gewisser Höhe immer auf diese zurückschneiden. Die Kübel sind ja recht grosszügig. Hat jemand Erfahrung, vielleicht auch mit Tipp, welche Sorte hier empfehlenswert wäre für einen sonnigen, aber auch etwas zügigen Westbalkon und wieviel Pflanzen in diese Kübelgrösse eingepflanzt werden sollen? Danke schön mal. LG Anni
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.810
Wo brauchst du diesen Sichtschutz? Ich denke, da gibt's sicher auch andere Alternativen. Etwas wie Bambus, Rankpflanzen etc pp.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.810
Sorry, bin wohl schon müde - habe überlesen: "zugiger Westbalkon" :22x22-08:
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.569
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Hi Anni und willkommen im Forum.

Ich rate zu Prunus lusitanica, der hat kleinere Blätter, wirkt deshalb auf dem Balkon nicht so mächtig und bildet keine Früchte aus.
Aber mehr wie 2 Stück im einem Kübel nicht zu empfehlen.

Grüsse
 

Anni27

Sämling
Seit
Mrz 20, 2022
Beiträge
3
Danke für eure Antworten. Rankpflanzen gehen nicht, da definitiv keine Rankoption. Bambus war eigentlich erste Wahl. Wir haben den schon im Garten selbst, der macht uns an dieser Stelle leider aber zu viel Blatt-Abfall auf das schräg unterliegende Dach unter dem Balkon. ( bisschen schwer zu beschreiben)
Und ja, Westseite, aber tatsächlich windig, ist leider tatsächlich so.
Uns wird gerade ein Riesen-Klotz vor die Nase gebaut (insgesamt 12 m hoch), da wo vorher nur Wiese und Kirschbäume waren....
Die Pflanzen dürfen gerne mächtig wirken, sofern das mit dem Pflanzkübel einhergeht, da der Balkon sehr gross ist. Auf weitere Tipps freu ich mich. Allen einen schönen Abend.
 

phf.schubert

Gärtner
Seit
Mrz 22, 2020
Beiträge
219
Standort
Pfungstadt
Hallo, wir wollen als Sichtschutz Kirschlorbeer in den o.g. Kübeln einpflanzen. Jetzt wird überall für Kübelbepflanzung geraten, kleinwüchsige Sorten zu wählen. Die wachsen aber nur sehr langsam und die Maximalgröße gibt uns nicht genug Sichtschutz (ca. 1,6m wäre ideal). Könnte man nicht auch höher wachsende Sorten wählen und die dann nach Erreichen gewisser Höhe immer auf diese zurückschneiden. Die Kübel sind ja recht grosszügig. Hat jemand Erfahrung, vielleicht auch mit Tipp, welche Sorte hier empfehlenswert wäre für einen sonnigen, aber auch etwas zügigen Westbalkon und wieviel Pflanzen in diese Kübelgrösse eingepflanzt werden sollen? Danke schön mal. LG Anni
Hallo,

wir haben hier schon seit über 10 Jahren Kirschlorbeer in einem großen Pflanztrog (ca. 50cmH x 150cmL x 30cmB) auch als Licht und Sichtschutz vor unserem Schlafzimmerfenster auf der Balkonterrasse- Südseite stehen.
Im Kasten stehen 2 Kirschlorbeersträucher, denn bei mehreren wird das zu eng.
Die Höhr der Pflanzen liegt bei ca. 1,80m.
Lediglich einmal hatten wir Probleme mit Dickmaulrüsslern, die ich aber mit Nematoden bekämpfte.

Meist im Herbst schneide ich den Kirschlorbeer mittels Heckenschere etwas zurück.

Bitte beachten- der Kirschlorbeer benötigt in der Sonne recht viel Wasser und auch ab und zu Dünger.
 
Oben