verbrannter Magnolienbaum

Silvia173

Profigärtner
Seit
Jan 5, 2020
Beiträge
390
Standort
irgendwo in der Kölner Bucht
Hallo Ihr Lieben,
ich habe einen schönen Magnolienbaum im Garten an dem ich mich immer sehr erfreut habe, weil er neben der Hauptblüte im Frühjahr ganzjährig einzelne Blüten treibt was zum hellgrünen Laub immer sehr schön ist.
In diesem Jahr macht er aber Kummer, denn seine Blätter sind verbrannt. Erstmalig im Frühjahr, da dachte ich mir noch nichts dabei denn viele Bäume und Büsche waren von Blattläusen regelrecht überzogen. Also dachte wird er an den Spitzen Läuse haben, war aber wohl nicht. Aber neulich als es so heiß war, hatte er Abends viele braune Blätter, die Kletterbohnen an der Wand da hinter ebenfalls und die Kiwipflanze ebenfalls an den Ästen die in dieser Ecke wachsen.
Erst dachte ich es liegt an einem Neubau mit blendend weißen Wänden, das die die Hitze zurückstrahlen, aber der Schaden kommt ganz klar von oben.
Alle Pflanzen haben mäßig, aber regelmßig Wasser bekommen, es gab moderat Dünger in Frühjahr, im Sommer noch mal ein bisschen.
Ich bin ratlos. Unser Garten wird seit dem Neubau nicht mehr richtig durchlüftet, es ist ein Microklima entstanden, die Kletterbohnen haben schon zum 2ten Mal den Winter überstanden und im Frühjahr neu ausgetrieben.
Was mache ich ? Die Magnolie fällen, etwas pflanzen das die Hitze besser verträgt ? Der Baum gibt Sichtschutz und Schatten, eigentlich erfreue ich mich das ganze Jahr an dieser Plfanze, selbst im Winter wenn er kahl ist an den eleganten Zweigen.

Ist das anderswo auch so, habt Ihr auch solche Hitzeschäden ?
 

Anhänge

  • Magnolie 1.jpg
    Magnolie 1.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 118
  • Magnolie 2.jpg
    Magnolie 2.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 125
  • Magnolie 4.jpg
    Magnolie 4.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 112
  • Manolie 3.jpg
    Manolie 3.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 113
  • Kletterbohne.jpg
    Kletterbohne.jpg
    695,5 KB · Aufrufe: 114

Pflanzensammler

Gartenguru
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
2.327
Standort
Wesermarsch
Das hatte ich auch schon, den toten Berteich habe ich relativ großzügig entfernt und über zwei Jahre abgewartet. Heute steht der Busch wieder "in voller Pracht" da. Bilder vom Schaden anbei ... neue müsste ich erst machen.
Ich hatte eigentlich vor den Busch komplett zu kappen, habe aber dann doch abgewartet!
Woher der Schaden kam weiß ich nicht ...
 

Anhänge

  • DSC00046.JPG
    DSC00046.JPG
    2,1 MB · Aufrufe: 108
  • Schadbild.JPG
    Schadbild.JPG
    2,1 MB · Aufrufe: 110
  • Schadbild_1.JPG
    Schadbild_1.JPG
    2,2 MB · Aufrufe: 116
  • Schadbild_2.JPG
    Schadbild_2.JPG
    2,2 MB · Aufrufe: 114

Silvia173

Profigärtner
Seit
Jan 5, 2020
Beiträge
390
Standort
irgendwo in der Kölner Bucht
Danke Pflanzensammler.
Aber bei Dir scheinen aus unersichtlichen Gründen Äste abgestorben zu sein. Am meinen Ästen ist noch Leben, es scheinen nue Blätter zu kommen, und es ist eine Ecke des Gartens betroffen, also die Bohnen die an der Wand hinter der Magnolie wachsen, die Kiwi die da rankt und halt der Magnolienbaum. Es scheint sich also etwas verändert zu haben.
Ich beoachte schon die ganze Zeit, es kann wenn ich die Schäden anschaue, nicht sein, das irgendwo etwas spiegelt und einen Brennglaseffekt verursacht, das Schadbild zeigt das es von oben kommt. Nicht seitlich.
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
2.532
Ich sehe das wie du Silvia - bei Pflanzensammler ist einfach ein Ast dürr geworden, bei mir heuer ein Flieder, ein Schneeball ein Liguster, diese dürren Äste werden im Herbst beim Rückschnitt raus geschnitten und gut ist es...
IMG_20220811_191934.jpg IMG_20220811_191952.jpg
Was die Magnolie betrifft - meine sieht zur Zeit so aus, bekommt auch braune Blätter die dann abfallen - ich mache seit Jahren nichts mehr, es ist jedes Jahr das selbe, aber vielleicht ist es ihr auch bei mir zu heiß in der Nachmittagssonne bei 37°und mehr....

IMG_20220811_192108.jpg

Die Blätter leiden auch oft an Chlorose, gebe Eisenpräparate, Magnesium über die Blätter und gegossen und Dünge mit Rhododendron Dünger...
Aber wenn ich mich in den nahen Gärten umschau, deren Magnolien sehen auch nicht anders aus...
Daher außer den schon erwähnten Gaben mache ich gar nichts...
 

Silvia173

Profigärtner
Seit
Jan 5, 2020
Beiträge
390
Standort
irgendwo in der Kölner Bucht
Danke schön Maxi,
Clorose, das hatte ich noch nie gehört, die Suchmaschine hat mir weiter geholfen, das könnte es sein, ich mulche, habe aber keine Hornspäne untergearbeitet. Der Mulch ist zwar aus Gartenhäksel, und kein gekaufter Rindenmulch, na gut, dann schaue ich mal das ich Mineraldünger verteile.
Ja jetzt fällt es mir auch auf, das die Blätter sehr gelblich grün sind.
 

Folge uns auf Social Media

Oben