Ameisenplage - ausgerechnet im Bienenhotel

ViolaP

Junggärtner
Seit
Mai 21, 2023
Beiträge
101
Fast wieder vergessen zu fragen ...

Ich habe hier seit Jahren zwei schöne großen Insektenhotels vor den Fenstern und beide werden dieses Jahr seit Wochen schon eifrig befüllt. Die Wildbienen wechseln sich scheinbar ab - ich hab mal gelesen, dass sie eh nur ca 14 Tage Zeit haben pro Art ...
Zuerst kamen die kleinen mit weißer Brust - aktuell sind es riesige braune Bienen - und weil ich zu gern zuschaue - bekam ich gestern Gänsehaut. Mittig in dem einen Insektenhotel scheinen Unmengen kleiner (junge? frisch geschlüpfte?) Ameisen (bitte kein Ameisennest ...) zu leben ... alle rannten genau in die Mitte rein. Keine Ahnung, ob sie das deponierte Futter der Wildbienen stehlen oder gar die Eier der Bienen fressen. Ich kann doch dort kein Gift einsetzen - das tötet die Bienen ja mit ... Ameisenpulver hab ich gestern mittig per Löffel rein getan aber für gewöhnlich wirkt das eh nicht. Kann man noch irgendwas tun --- ich möchte die Wildbienen nicht abtöten ...
Danke für Rat !!!
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.454
Hmm, echt schwierig.
Ich glaube, ich täte eher der Natur ihren Lauf lassen. Könnte eine invasive Ameisenart sein - mein kleiner Ameisenforscher könnte evt. sogar die Art sagen, ich vergesse den Namen immer wieder.
Auf alle Fälle: Ich freue mich auch über die Wildbienen, aber wenn es Widersacher gibt, lasse ich es so, solange es im Rahmen bleibt. Also vielleicht zuerst mal beobachten?

Bei mir ist übrigens auch ein recht großer Ameisenbau direkt neben dem Wildbienenhotel, das am Boden steht. Bisher kein gröberes Problem. Aber das heißt für dich ja jetzt leider nix. Vor allem laufen meine nicht in das Hotel...
 

ViolaP

Junggärtner
Seit
Mai 21, 2023
Beiträge
101
Hmm, echt schwierig.
Ich glaube, ich täte eher der Natur ihren Lauf lassen. Könnte eine invasive Ameisenart sein - mein kleiner Ameisenforscher könnte evt. sogar die Art sagen, ich vergesse den Namen immer wieder.
Auf alle Fälle: Ich freue mich auch über die Wildbienen, aber wenn es Widersacher gibt, lasse ich es so, solange es im Rahmen bleibt. Also vielleicht zuerst mal beobachten?

Bei mir ist übrigens auch ein recht großer Ameisenbau direkt neben dem Wildbienenhotel, das am Boden steht. Bisher kein gröberes Problem. Aber das heißt für dich ja jetzt leider nix. Vor allem laufen meine nicht in das Hotel...
Gestern keine Ameisen im Bienenhotel zu sehen. Allerdings auch keine Bienen ... na mal sehen.
Wie gesagt - es sah nur so schaurig aus - weil jene wirklich winzigen (jung geschlüpften?) schwarzen Ameisen sowas wie eine "breite" Laufstraße nur exakt mittig waagerecht im Bienenhotel nahmen. Kein Tier an anderer Stelle - und man kann ja nicht rein schauen ... Ameisen hatte ich vergangenen Sommer reichlich in zwei großen Blumenkästen und in den Kübeln der beiden großen Geldbäume - aber dort würde ich nicht "Panik schieben". Ich will mir von den Tieren nur nicht die neue/künftige Brut der wunderschönen und eifrigen Bienen kaputt machen lassen. Die können sich selbst ja nicht wehren ...

Vielleicht waren es solche Ameisen, aber wie gesagt - noch wirklich winzig und glänzend kohlrabenschwarz.
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.791
Eine kleine Ameise wird niemals eine große Ameise werden. Sie schlüpfen als Imago,also als Erwachsene, aus der Puppe. Somit muß es sich um eine sehr kleine Art handeln. Ich würde eher auf die schwarze Wegameise tippen, die nur 3 bis 3,5 mm groß wird. Die Holz- oder auch Kartonameise wird eher 4,5 bis 5 mm.
 

ViolaP

Junggärtner
Seit
Mai 21, 2023
Beiträge
101
ohkee, dann kann es die sein - aber höchstens bis 3mm ...
Im Innenhof (andere Hausseite) sind im Sommer immer Unmengen (etwas größere) schwarze Ameisen - dort wird jedes Jahr immer wieder Gift vom Hausmeisterservice verteilt ...
In den Innenräumen hab ich jedes Jahr im Juni/Juli für paar Tage "Besuch" von geflügelten Exemplaren (pro Nacht mehrere hunderte, die am Morgen tot aus dem Fußboden liegen) - die kommen aus der Dämmung bzw Fußbodenleisten.
Aber sowohl die schwarzen Ameisen vom Innenhof als auch meine "Gäste" sehen wirklich anders aus und sind "länger" ...
Heute hier kalt ... am besagten Bienenhotel klammert sich eine wunderschöne braune Biene regungslos an einer Röhre fest (eventuell drin übernachtet und zu früh aufgestanden :)
 

Folge uns auf Social Media

Oben