Minion1270

Sämling
Seit
Apr 29, 2020
Beiträge
7
Hallo zusammen,
ich bin neu hier im Forum. Wir haben vorgestern einen Kugelahorn gepflanzt. Alles nach Anleitung gemacht, aber keiner kann mir so richtig sagen, wie viel Wasser er braucht. Überall liest man, ausreichend wässern. Ist mir ja auch klar, aber vielleicht kann mir jemand von euch helfen und mir sagen, wie viel er, vielleicht an Gießkannen , haben muss.
Bin dankbar für eine Antwort
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.550
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Hallo zusammen,
ich bin neu hier im Forum. Wir haben vorgestern einen Kugelahorn gepflanzt. Alles nach Anleitung gemacht, aber keiner kann mir so richtig sagen, wie viel Wasser er braucht. Überall liest man, ausreichend wässern. Ist mir ja auch klar, aber vielleicht kann mir jemand von euch helfen und mir sagen, wie viel er, vielleicht an Gießkannen , haben muss.
Bin dankbar für eine Antwort
Hi Minion1270
es gibt Unterschiede beim Begriff Angießen, Einschlämmen und ausreichend Wässern.

Angießen
  • Nach dem eine Ballen- oder Containerpflanze ins Pflanzloch gesetzt und Erde beigefüllt wurde
  • wird Wasser bis zum Loch-Rand beigefüllt.
  • Sobald das Wasser versickert ist und die Erde im Pflanzloch sich um die Wurzel gesetzt hat, nochmal Erde nachfüllen und einen Gießrand (Deich) um das ehemalige Loch anhäufen.
  • Anschließend noch einmal Wasser bis zur Gießrand-Oberkante auffüllen.
  • Gibt es nach dem Versickern noch Erdsetzungen, so nochmal Erde nachfüllen und ein weiteres mal Wasser bis zur Gießrand-Oberkante geben.
Einschlämmen
  • Nach dem eine wurzelnackte Pflanze ins Pflanzloch gesetzt und Erde unter leichtem Auf- und Abbewegen der Pflanze beigefüllt wurde, damit die Erde auch Hohlräume ausfüllt - Aber ohne die Erde anzutreten, obwohl das in Videos sogar von Fachleuten zu sehen ist !!! Die Gefahr, dabei die oberen Wurzeln zu brechen ist zu groß.
  • wird Wasser bis zum Loch-Rand beigefüllt - auch hier ist es hilfreich die Pflanze während des Absinkens des Wassers leicht Auf- und Ab zubewegen. Der Sinn liegt darin, dass sich die Erdkrummen möglichst dicht an die Wurzeln anschmiegen und diese somit leichter ins umgebende Erdreich einwachsen - Besonders wichtig vor dem Winter
  • Sobald das Wasser versickert ist und die Erde im Pflanzloch sich um die Wurzel gesetzt hat, nochmal Erde nachfüllen und einen Gießrand (Deich) um das ehemalige Loch anhäufen.
  • Anschließend noch einmal Wasser bis zur Gießrand-Oberkante auffüllen.
  • Gibt es nach dem Versickern noch Erdsetzungen, so nochmal Erde nachfüllen und ein weiteres mal Wasser bis zur Gießrand-Oberkante geben.
Ich gehe auch bei Ballen- und Containerpflanze so vor und hatte vielleicht deshalb nie Ausfälle.

Wässern
  • bedeutet das Aufrechterhalten der notwendigen Bodenfeuchtigkeit.
  • Das ist abhängig vom Wetter, der Sonneneinstrahlung und der Bodenklasse bzw. Bodenart
  • Wie trocken oder naß das Erdreich vor der Pflanzung war.
  • War es trocken, so entzieht das umgebende Erdreich, dem nassen Pflanzloch, die Feuchtigkeit.
  • Häufiges Nachgießen am Pflanzloch würde die Gefahr beinhalten, dass die feinen Saugwurzel absterben und die Pflanze kein Wasser mehr aufnehmen kann und auf diese Weise vertrocknet.
  • Besser ist, das umgebende Erdreich mit zu gießen und feucht zu halten. Das verhindert auch, dass benachbarte "Alt-Bestands-Pflanzen" sich aus dem Pflanzloch bedienen, indem sie Wurzeln dorthin treiben.
  • Erst wenn die Erdoberfläche vom Pflanzloch abgetrocknet ist und das bis einer Tiefe von ca. 5 cm, erst dann wieder ca. 10-15 Liter Wasser (Pflanzgrößen-abhängig) geben. Die Wurzeln wachsen nur dann ins benachbarte Erdreich, wenn sie dort Nahrung und Feuchtigkeit finden...
 
Zuletzt bearbeitet:

Minion1270

Sämling
Seit
Apr 29, 2020
Beiträge
7
Schon mal Danke für die Antwort. Nach dem setzen hat er wirklich reichlich Wasser bekommen. Wie mache ich jetzt weiter? Mal zwei Tage nicht gießen und dann wieder 3 Gießkannen? Wenn es regnet dann gar kein zusätzliches Gießen ?
 

Minion1270

Sämling
Seit
Apr 29, 2020
Beiträge
7
Wie schon gesagt. Wir haben es so gemacht, aber ich weiss nicht wie wir jetzt weitermachen sollen. Täglich giessen und wenn ja , wie viel ?
Ich habe wirklich keinen grünen Daumen leider.
Oder reicht es jeden zweiten Tag ca. 2 Gießkannen?
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.550
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Wie schon gesagt. Wir haben es so gemacht, aber ich weiss nicht wie wir jetzt weitermachen sollen. Täglich giessen und wenn ja , wie viel ?
Ich habe wirklich keinen grünen Daumen leider.
Oder reicht es jeden zweiten Tag ca. 2 Gießkannen?
Wie geschrieben, prüfe das Erdreich an der Pflanze auf Feuchtigkeit, danach richtet sich alles, auch ob Du das umgebende Erdreich mit wässerst.
Es gibt keine Einheitsfromel "So viel Liter alle X Tage" - jede Boden-Situation ist anders !
Während 35 Jahren Beruferfahrung ist keine einzige Neu-Pflanzung bei Kunden wegem zu geringem Wässern vertrocknet - aber Hunderte tot-gegossen worden...

Wie groß ist Dein Ahorn?
Stammumfang?
Ballen- oder Containerdurchmesser?
Wieviel Wasser hat er bei der Pflanzung bekommen?
Bitte in Litern, nicht in "Gartenschlauch-Minuten" oder Gießkannen (ich weiss ja nicht wie groß die bei Dir sind)
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.550
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Weil es immerwieder ein Thema hier im Forum ist...und für alle Forianer

Gießmenge oder Wassermenge wird im Gartenbau immer in Litern oder Qubikmetern angeben, weil das jeder versteht - Nicht üblich sind :
  • Wassereimer - ohne Literangabe
  • Gießkannen - ohne Literangabe
  • 30 Minuten mit der Pumpe aus dem Brunnen
  • 1 Stunde mit dem Rasensprenger
  • 15-30 Minuten Schlauch aus dem Küchen-Wasserhahn
...beliebig zu erweitern :22x22-emoji-u1f60f:
 
Zuletzt bearbeitet:

Minion1270

Sämling
Seit
Apr 29, 2020
Beiträge
7
Der ist noch jung. Die Stammhöhe ist 1,80 und der Stamm ist daumendick. Der Durchmesser vom Ballen 30 cm. Nach dem pflanzen hat er 40 Liter bekommen. Das Loch war sehr groß. Alles in allem war er gut eingeschwemmt. Am Montag, 27.4., wurde er gesetzt und hat heute nochmal 20 Liter bekommen. Ich hoffe er überlebt das
Ich habe leider keinen grünen Daumen aber ich mag Bäumeund Blumen sehr.
Danke für deine Mühe!
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.550
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Der ist noch jung. Die Stammhöhe ist 1,80 und der Stamm ist daumendick. Der Durchmesser vom Ballen 30 cm. Nach dem pflanzen hat er 40 Liter bekommen. Das Loch war sehr groß. Alles in allem war er gut eingeschwemmt. Am Montag, 27.4., wurde er gesetzt und hat heute nochmal 20 Liter bekommen. Ich hoffe er überlebt das
Ich habe leider keinen grünen Daumen aber ich mag Bäumeund Blumen sehr.
Danke für deine Mühe!
Dann ist es für die nächsten 2-3 Wochen genug, sofern die Umgebung auch feucht gehalten wird...
 

Minion1270

Sämling
Seit
Apr 29, 2020
Beiträge
7
Echt? Ist ja wahnsinn
Es soll ja auch noch regnen die nä. Tage. Dann kriegt er erstmal nichts.
Vielen lieben Dank
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.550
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Echt? Ist ja wahnsinn
Es soll ja auch noch regnen die nä. Tage. Dann kriegt er erstmal nichts.
Vielen lieben Dank
Nach dem Regen gelten die selben Voraussetzungen: Feuchtigkeit vor dem Gießen prüfen - oft dringt der Regen nur 10-15 cm tief in den Boden ein :22x22-emoji-u1f624:
Über ein Fotos - vom Baum - bei Gelegenheit, würde ich mich :22x22-emoji-u1f604:
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
2.231
Hallo zusammen,
ich bin neu hier im Forum. Wir haben vorgestern einen Kugelahorn gepflanzt. Alles nach Anleitung gemacht, aber keiner kann mir so richtig sagen, wie viel Wasser er braucht. Überall liest man, ausreichend wässern. Ist mir ja auch klar, aber vielleicht kann mir jemand von euch helfen und mir sagen, wie viel er, vielleicht an Gießkannen , haben muss.
Bin dankbar für eine Antwort
Einfache Frage - einfache Antwort, - beim einpflanzen wird der Kugelahorn eingeschlämmt, sind so ca.3 10Liter Kannen.In der Folge Wässern wenn der Boden um den Stamm abgetrocknet ist.
Immer am besten mit einer Gießkanne, da man dann weiß, wieviel Liter man gegossen hat, bei neu eingepflanzen Kugelahorn dieser Größe genügt eine 10 L Gießkanne alle paar Tage bei längerer Trockenheit.
Auch wichtig - eine Pflanzscheibe von mind. 80cm im Durchmesser anlegen rund um den Ahorn.
 

Minion1270

Sämling
Seit
Apr 29, 2020
Beiträge
7
Einfache Frage - einfache Antwort, - beim einpflanzen wird der Kugelahorn eingeschlämmt, sind so ca.3 10Liter Kannen.In der Folge Wässern wenn der Boden um den Stamm abgetrocknet ist.
Immer am besten mit einer Gießkanne, da man dann weiß, wieviel Liter man gegossen hat, bei neu eingepflanzen Kugelahorn dieser Größe genügt eine 10 L Gießkanne alle paar Tage bei längerer Trockenheit.
Auch wichtig - eine Pflanzscheibe von mind. 80cm im Durchmesser anlegen rund um den Ahorn.
Danke für deine Antwort. So mache ich es auch. Wir haben gestern ziemlich starken Wind gehabt und der Arme sieht ganz schön fertig aus. Weisst du warum er Blätter mit Löchern hat und manche sehen gekräuselt aus, wie ein Blumenkohl.
Ich hoffe, er hält durch. Aufjedenfall bekommt er neue Triebe. Denke das ist ein gutes Zeichen, oder ?
 
Oben