alklama

Sämling
Seit
Mai 19, 2018
Beiträge
1
Wie ich heute gelesen habe gibt es einjähriges und mehrjähriges Bohnenkraut. Wie kann ich diese beiden Kräuter unterscheiden?
Ich habe beim Gärtner einen Topf mit Bohnenkraut gekauft, aber keinen Hinweis darauf gesehen ob ein- oder mehrjährig.
Da ich ein Kräuterbeet habe wäre esnatürlich von Vorteil, das mehrjährige Bohnenkraut einzupflanzen. Vielen herzlichen Dank im voraus für die Antwort. - alklama
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.588
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Hi alklama
das Winter-Bohnenkraut (Satureja montana) ist mehrjährig, bei mir schon viele Jahre im Einzelkübel/Topf.

Klick mal oben in der weißen Zeile auf bohnenkraut dann öffnet sich eine Liste mit Themen, in denen Beiträgen zu Bohnenkraut stehen.

Viel Erfolg, Stachelbär grüsst
 
Zuletzt bearbeitet:

bärchen

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
1.393
Standort
Bayern
Hi alklama
das Winter-Bohnenkraut (Satureja montana) ist mehrjährig, bei mir schon viele Jahre im Einzelkübel/Topf.

Klick mal oben in der weißen Zeile auf bohnenkraut dann öffnet sich eine Liste mit Themen, in denen Beiträgen zu Bohnenkraut stehen.

Viel Erfolg, Stachelbär grüsst
Naormalerweise sind doch all die gängigen Kräuter winterhart Zumindest hatte ich das Glück, dass die in meinem Garten überwintert haben und von Jahr zu Jahr sich immer weiter vermehrten. Wenn ich die nun aber auf dem Balkon im Topf halte, muss ich die dann irgendwie vor Frost schützen und bis runter zuÉrde abernten?
 

Gartentomate

Junggärtner
Seit
Jan 31, 2020
Beiträge
86
Standort
Dresden
Da kann ich nur den Stachelbären zitieren:"
Klick mal oben in der weißen Zeile auf bohnenkraut dann öffnet sich eine Liste mit Themen, in denen Beiträgen zu Bohnenkraut stehen."
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.233
Spätestens im nächsten Jahr siehst du den Unterschied. Entweder, es ist weg, oder einen Quadratmeter groß. Ich habe es inzwischen an den Bahndamm verbannt, sonst wäre mein ganzer Garten nur noch Bohnenkraut ( und Frauenmantel :22x22-08: )
 

Kartoffelkäfer

Gärtner
Seit
Jul 26, 2020
Beiträge
167
Standort
Land Brandenburg
Ich würde auch einfach mal die Probe machen und überwintern lassen. Hatte ich auch so gemacht und heute habe ich einen großen Teppich Bohnenkraut und vergebe gern an Interessenten.
 

StephanZehnt

Jungpflanze
Seit
Jul 26, 2020
Beiträge
23
Naormalerweise sind doch all die gängigen Kräuter winterhart Zumindest hatte ich das Glück, dass die in meinem Garten überwintert haben und von Jahr zu Jahr sich immer weiter vermehrten. Wenn ich die nun aber auf dem Balkon im Topf halte, muss ich die dann irgendwie vor Frost schützen und bis runter zu st Érde abernten?
Wenn Du Pflanzen im Topf odgl. überwintern lässt musst Du sie eher schützen. . Weil die Angriffsflächen vom Frost deutlich größer sind. Sprich der Topf schützt allein die Pflanze nicht. Bestimmte Pflanzen müssen auch ins ins Haus. Also auf dem Balkon z.B. besser geschützt werden. Egal ob mit Luftpolsterfolie oder Holzwolle usw..
Bei Bohnenkraut mehrjährig schneidet man die Pflanze im Garten zurück und lässt die holzigen Teile stehen!
Die kann man dann im Frühjahr noch ein Stk. zurückschneiden. Die Pflanze treibt neu aus. Wenn man es nicht will, dass das Bohnenkraut sich so stark ausbreitet eine Wurzelsperre einbauen - Polyethylen, 700 mm hoch, 2 mm stark Baumarkt z.B.
 

bärchen

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
1.393
Standort
Bayern
Wenn Du Pflanzen im Topf odgl. überwintern lässt musst Du sie eher schützen. . Weil die Angriffsflächen vom Frost deutlich größer sind. Sprich der Topf schützt allein die Pflanze nicht. Bestimmte Pflanzen müssen auch ins ins Haus. Also auf dem Balkon z.B. besser geschützt werden. Egal ob mit Luftpolsterfolie oder Holzwolle usw..
Bei Bohnenkraut mehrjährig schneidet man die Pflanze im Garten zurück und lässt die holzigen Teile stehen!
Die kann man dann im Frühjahr noch ein Stk. zurückschneiden. Die Pflanze treibt neu aus. Wenn man es nicht will, dass das Bohnenkraut sich so stark ausbreitet eine Wurzelsperre einbauen - Polyethylen, 700 mm hoch, 2 mm stark Baumarkt z.B.
Danke.
Ist denn eine Wurzelsperre in einem Topf unbedingt nötig? Denn weiter, als der Topf groß ist, kann sich die Wurzel ja sowieso nicht ausbreiten. Oder? :22x22-13:
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.588
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Wie ich heute gelesen habe gibt es einjähriges und mehrjähriges Bohnenkraut. Wie kann ich diese beiden Kräuter unterscheiden?
Hi Alklama, nach dem Link siehst ein mehrmals zurückgeschnittenes Bohnenkraut "Montana"
Damals war es schon 4 oder 5 Jahre in einem 3-Lit-Topf
Danke.
Ist denn eine Wurzelsperre in einem Topf unbedingt nötig? Denn weiter, als der Topf groß ist, kann sich die Wurzel ja sowieso nicht ausbreiten. Oder? :22x22-13:
Hi Bärchen,

in einem Topf benötigst Du keine Rhizomsperre - frei ausgepflanzt oder im Hochbeet ist es schon ratsam.
Die von mir beschriebene Rhizomsperre mit Vlies benutzte ich auch bei ausgepflanzten Astern und Taglilien.
Da nehme ich dann aber 25-Lit-Körbe (Kartoffelkörbe)

Suchworte: Bohnenkraut, Rhizomsperre
 
Zuletzt bearbeitet:

bärchen

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
1.393
Standort
Bayern
Hi Bärchen,

in einem Topf benötigst Du keine Rhizomsperre - frei ausgepflanzt oder im Hochbeet ist es schon ratsam.
Suchworte: Bohnenkraut, Rhizomsperre
[/QUOTE]
Habe mir so was schon gedacht. Ich habe sowieso vor, die Töpfe mit den Kräutern während der kalten Jahreszeit am Küchenfenster zu platzieren. Zwar habe ich schon fast alles von den Kräutern aufgebraucht, aber sie treiben wieder.
 

Pflanzensammler

Gartenguru
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
2.074
Standort
Wesermarsch
Da muss ich mal mit dieser meiner Pflanzen sprechen ...
 

Anhänge

  • DSC00172.JPG
    DSC00172.JPG
    2,3 MB · Aufrufe: 274

Pflanzensammler

Gartenguru
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
2.074
Standort
Wesermarsch
Der Klee stört mich nicht, genau so wenig wie der sonstige Unterwuchs!
Ich weiß gar nicht wie die Pflanze im Topf heißt, ist eine wasserliebende und steht nur so Kognak ... :22x22-08:
Ich glaube "Schlangenkopf" ...
 

bärchen

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
1.393
Standort
Bayern
Der Klee stört mich nicht, genau so wenig wie der sonstige Unterwuchs!
Ich weiß gar nicht wie die Pflanze im Topf heißt, ist eine wasserliebende und steht nur so Kognak ... :22x22-08:
Ich glaube "Schlangenkopf" ...
Bezüglich des Klees bist Du ja auch nicht gefragt, sondern die Pflanze.
Aber Du meinst mit"Kognak" nicht etwa das alkoholische Getränk .Oder?
 
Oben