Heimische Sträucher pflanzen - wo finden wir Infos?

Igelfreund

Sämling
Seit
Jan 30, 2022
Beiträge
10
Hallo,

wir bauen im Erzgebirge suf 630m Höhe und möxhten heimische Büsche pflanzen, die a) pflegeleicht und b) naturnah sind.

Wir haben viel Platz in jede Richtung.

Bisher fällt mir nur Holunder ein. Birken, Weiden und Pappeln säumen schon die Westgrenze.

Wo finde ich denn Infos, was dort glücklich wäre? Die Gärtner bieten mir den guten, alten Kirschlorbeer an, den will ich gerade nicht.

Wäre Rotdorn was? Obstbäume gibts keine da, sind auch nicht geplant.

Danke euch!
 

Igelfreund

Sämling
Seit
Jan 30, 2022
Beiträge
10
Wow ihr seid super, danke! Da lese ich mich mal ein.

Anfängerfrage: wie krieg ich das mit dem Boden raus? Kann ich den aus dem Altbestand Birken, Weiden, Pappeln schlussfolgern?

Felsenbirne wäre super, die Früchte mag ich.

Lg!
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.100
Es gibt sehr einfache Methoden, um zu testen, ob der Boden eher sauer oder eher basisch ist.
Wenn man es genauer will, gibt es ph- Bodentests , z.B. von Neudorff.
Weiden und Pappeln wachsen auf einem Boden mit ph-Wert zwischen 5,5 und 7, also eher neutral. Hier noch das Basiswissen zu ph-Wert.

 

Beate Anders

Solitärpflanze
Seit
Jun 9, 2020
Beiträge
62
Standort
Hainichen
Hab auch zwei Felsenbirnen gepflanzt, robuste Sträucher, Blüten sind sehr hübsch, aber die Früchte sind der Hammer:22x22-emoji-u1f60b:
LG Beate
 

Dahlia

Profigärtner
Seit
Jul 27, 2019
Beiträge
375
Ich mag Sträucher für Insekten und Vögel die schöne Farben haben als Blüte oder im Herbstkleid, da wären Sommerflieder in verschiedenen Farben, Pfaffenhütchen die Frucht und die Blätterfarbe im Herbst, Apfelbeere, aber auch Flieder und Rosen, da besonders Heckenrosen...
 

Igelfreund

Sämling
Seit
Jan 30, 2022
Beiträge
10
Danke für Eure tollen Ideen! Wir können leider erst Ende Februar nach Eurer Anleitung den ph-Wert bestimmen, ich bin schon gespannt, was dann passt. Wollte auch mal googeln, ob die Böden da z.b. kalkhaltig sind, wissen wir auch noch nicht. Macht aber Spaß rauszufinden.

Wir haben an einem Grundstücksrand eine witzige Eigenheit, da geht es 1m runter und dann zwei Meter breit (oder drei) unten weiter. Wir würden da unten einen schmalen Weg aus irgendwelchem Rasenpflaster legen, mangels besserer Ideen. Gibts was hübsches heimisches, um die Böschung zu befestigen? Ist Ostseite, kriegt aber viel Sonne vom Süden. Würden Brombeeren den Hang hochklettern? Darf gern bisschen "wild" aussehen, soll eher Natur-Nasch-Garten werden, nicht schick.
 

Pflanzensammler

Gartenguru
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
1.989
Standort
Wesermarsch
Würden Brombeeren den Hang hochklettern?
Sicher aber die können auch zur Pest werden!
Ich bevorzuge da Cotoneaster, wächst in die Fläche, wird nicht sonderlich hoch und bietet reichlich Futter für Wintergäste! Immergrüner Bodendecker ...
Im Naschgarten haben wir Stachel-und Johannisbeere (rot/weiß/schwarz), im unteren Bereich Walderdbeeren.
 

Igelfreund

Sämling
Seit
Jan 30, 2022
Beiträge
10
Danke, aber ich lese gerade die sind schwach giftig.. vielleicht verwirrend für unsere kids, wenn sie manches essen dürfen und manches nicht.

Wuchernde Brombeeren fände ich toll. Unsere hier mickern vor sich hin, irgendwas mögen sie nicht, ich kenn die gar nicht mehr groß. Aber trotzdem danke fürs Vorwarnen.
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.100
Danke für Eure tollen Ideen! Wir können leider erst Ende Februar nach Eurer Anleitung den ph-Wert bestimmen, ich bin schon gespannt, was dann passt. Wollte auch mal googeln, ob die Böden da z.b. kalkhaltig sind, wissen wir auch noch nicht. Macht aber Spaß rauszufinden.

Wir haben an einem Grundstücksrand eine witzige Eigenheit, da geht es 1m runter und dann zwei Meter breit (oder drei) unten weiter. Wir würden da unten einen schmalen Weg aus irgendwelchem Rasenpflaster legen, mangels besserer Ideen. Gibts was hübsches heimisches, um die Böschung zu befestigen? Ist Ostseite, kriegt aber viel Sonne vom Süden. Würden Brombeeren den Hang hochklettern? Darf gern bisschen "wild" aussehen, soll eher Natur-Nasch-Garten werden, nicht schick.
Wenn du mir verrätst, wo ungefähr im Erzgbirge du wohnst, sag ich dir, wie hoch die Wahrscheinlichkeit von kalkhaltigem ( dann alkalischem) Boden ist
 

Igelfreund

Sämling
Seit
Jan 30, 2022
Beiträge
10
Hallo zusamnen,

ich hab ein weiteres gutes pdf gefubden, es heißt "Stteifzug durch Hecken und Gebüsche Osterzgebirge".

Leider steht da meine geplante Felsenbirne als Fremdart drin. Und viele andere auch! Bin ich jetzt konsequent und streiche sie von der Liste? Kopfkratz...
 

Anhänge

  • Screenshot_20220209-214405_PDF Reader.jpg
    Screenshot_20220209-214405_PDF Reader.jpg
    669,1 KB · Aufrufe: 28
  • Screenshot_20220209-214413_PDF Reader.jpg
    Screenshot_20220209-214413_PDF Reader.jpg
    810,1 KB · Aufrufe: 24

Pflanzensammler

Gartenguru
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
1.989
Standort
Wesermarsch
Die Felsenbirne ist längst etabliert, das ist kein "Newcomer", die Beeren waren früher Ersatzt für Korinthen!
Lass dich nicht verrückt machen! Sonst wirst Du bald nichts mehr pflanzen weil es irgendwo Bedenken gibt!!
Z.B. Kirschlorbeer ... der eine sagt ist giftig, ein anderer macht Marmelade aus den Früchten!
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.100
Die Felsenbirne ist längst etabliert, das ist kein "Newcomer", die Beeren waren früher Ersatzt für Korinthen!
Lass dich nicht verrückt machen! Sonst wirst Du bald nichts mehr pflanzen weil es irgendwo Bedenken gibt!!
Z.B. Kirschlorbeer ... der eine sagt ist giftig, ein anderer macht Marmelade aus den Früchten!
Wobei beim Kirschlorbeer beides stimmt. Bei den Früchten müssen die Kerne entfernt werden, ohne sie zu verletzen, und die Marmelade bei offenem Fenster, damit sich die restliche Blausäure verflüchtigen kann, gut durchgekocht.
Aber sonst hat @Pflanzensammler recht : unzählige Pflanzen bei uns sind zugewandert, entweder durch Klimaveränderungen, durch Warenverkehr, durch Direktimport usw. Mal ehrlich - wer von uns hat nicht irgendwo im Ausland Samen oder Ähnliches mitgenommen und versucht, es hier zum Wachsen zu bringen ?
 

Igelfreund

Sämling
Seit
Jan 30, 2022
Beiträge
10
Habt Ihr auch wieder recht. Juhu, dann pflanze ich dann doch mit gutem Gewissen meine angedachten zwei Felsenbirnen vors Haus

Ist bisher noch reine Theorie, aber Planen macht auch Spaß. Im Spätsommer kann ich loslegen. Bis dahin melde ich mich garantiert noch paar mal.

Lg!
 
Oben