Kinderspielplätze beleuchten ?

A

Andreas

Gast
Ich bin mir nicht sicher , ob dieser Beitrag in ein Gartenforum gehört .
Aber bestimmt sind hier auch Mütter , die das gern lesen .
In einer Bürgerversammlung bei uns wurde gefordert , dass Kinderspielplätze mit einer städtischen Beleuchtung auszustatten sind .
Klar kommt die Frage : " Wer soll das bezahlen " .
Unabhängig davon bin ich als 60jähriger alter Knacker der Meinung bin , dass Kinder im Dunklen nichts auf einem öffentlichen Spielplatz zu suchen haben .
Aber die Zeiten können sich ja auch geändert haben .
Für mich würde sich dieser Aufwand aber lohnen , weil eventuell auch lichtscheue Elemente von Spielplätzen ferngehalten werden .
Was meinen die Forianer ?
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.849
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Ich bin mir nicht sicher , ob dieser Beitrag in ein Gartenforum gehört .
Aber bestimmt sind hier auch Mütter , die das gern lesen .
In einer Bürgerversammlung bei uns wurde gefordert , dass Kinderspielplätze mit einer städtischen Beleuchtung auszustatten sind .
Klar kommt die Frage : " Wer soll das bezahlen " .
Unabhängig davon bin ich als 60jähriger alter Knacker der Meinung bin , dass Kinder im Dunklen nichts auf einem öffentlichen Spielplatz zu suchen haben .
Aber die Zeiten können sich ja auch geändert haben .
Für mich würde sich dieser Aufwand aber lohnen , weil eventuell auch lichtscheue Elemente von Spielplätzen ferngehalten werden .
Was meinen die Forianer ?
Wieso nicht Andreas, wir sind doch in der Plauderecke. Wem's nicht gefällt der kann ein anderes Thema "quälen ;)
Ich fürchte, die Elemente, die Du meinst, sind heutzutage nicht mehr lichtscheu...
 

Beerchen90

Gast
Seit
Mrz 26, 2019
Beiträge
7
Viele Spielplätze sind doch bereits beleuchtet bzw. profitieren von der sie umgebenden Stadtbeleuchtung. Auf dem Land sieht das sicher anders aus.
 
A

Andreas

Gast
Das ist nicht überall so . Bei uns und in Nürnberg gibt es da schon Möglichkeiten , nachzubessern .
Für Kinder sehe ich da keinen Vorteil , aber für öffentliche Plätze , wo Schichtarbeiter durchgehen oder sich lichtscheues Zeug umhertreibt , wäre es gut .
Natürlich kostet das Geld und jede Stadt muß selbst entscheiden , wie der Nutzen-Kosten- Faktor ist .
Danke für dein Interesse . Gruß Andreas
 

Koerbchen

Gast
Seit
Mrz 26, 2019
Beiträge
7
Wieder gibt es auch bei diesem Thema zwei Seiten. Aus Naturschutzsicht ist eine Dauerbeleuchtung jeder Ecke in einer Stadt nicht wünschenswert, die restlichen Tierchen, die es da noch gibt, werden dadurch vollkommen verwirrt. Anderseits sollen Kinder auch wenn es dunkel ist sicher draußen spielen können. Das kann ja im Winter noch 17 Uhr sein, da sind Kinder noch wach. :)
LG
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.849
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Wieder gibt es auch bei diesem Thema zwei Seiten. Aus Naturschutzsicht ist eine Dauerbeleuchtung jeder Ecke in einer Stadt nicht wünschenswert, die restlichen Tierchen, die es da noch gibt, werden dadurch vollkommen verwirrt. Anderseits sollen Kinder auch wenn es dunkel ist sicher draußen spielen können. Das kann ja im Winter noch 17 Uhr sein, da sind Kinder noch wach. :)
LG
Das meine ich auch.
Das Licht könnte ja um 19:00 oder 20:00 abgeschaltet werden, damit die Tiere dadurch nicht mehr gestört werden.
Die von Andreas zitierten "lichtscheuen Elemente" sind schon lange nicht mehr lichtscheu ;)
Es gibt noch eine weitere Seite:
Als Teenager haben wir uns gern, nach Einbruch der Dunkelheit, auf den Bänken der Spielplätze getroffen, um (von Fremden unbeobachtet) sich besser kennen zu lernen ;) vielleicht ist es heutzutage ähnlich...
 
A

Andreas

Gast
Das hat die heutige Generation doch garnicht mehr nötig , die pfeift auf alte Werte . Für die heutige Jugend ist die Parkbank nicht zum Austausch für Zärtlichkeiten interessant , sondern nur zum zertrümmern . Aber Recht hat Stachelbär , heute wird man auch bei Tageslicht umgelegt oder ausgeraubt .
 

Folge uns auf Social Media

Oben