Kokospalme

Camilla Klich

Keimling
Seit
Aug 26, 2020
Beiträge
13
Hallo,

ich habe meine neu gekaufte Kokospalme in Rindenmulch und Rhododendrenerde umgetopft.
Kokospalme muss saure Erde haben. Es hieß auch im Internet, die Kokospalmen werden immer
in viel zu kleinen Töpfen angeboten. Ist das richtig, worin ich sie umgetopft habe? Für eine Antwort
wäre ich sehr dankbar.

Gruß
Camilla Klich
 

phf.schubert

Gärtner
Seit
Mrz 22, 2020
Beiträge
193
Standort
Pfungstadt
Hallo,

ich habe meine neu gekaufte Kokospalme in Rindenmulch und Rhododendrenerde umgetopft.
Kokospalme muss saure Erde haben. Es hieß auch im Internet, die Kokospalmen werden immer
in viel zu kleinen Töpfen angeboten. Ist das richtig, worin ich sie umgetopft habe? Für eine Antwort
wäre ich sehr dankbar.

Gruß
Camilla Klich

Hallo Camilla Klich,

ich hätte da keine Bedenken wegen der Erde.
Normale Kübelpflanzenerde tut es genau so, wie Erde aus dem Acker.
Palmen sind nicht so empfindlich aber dankbar für ab und an ein wenig Dünger.
 

bärchen

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
1.339
Standort
Bayern
Hallo Camilla Klich,

ich hätte da keine Bedenken wegen der Erde.
Normale Kübelpflanzenerde tut es genau so, wie Erde aus dem Acker.
Palmen sind nicht so empfindlich aber dankbar für ab und an ein wenig Dünger.
Das kann ich nur bestätigen.
Zwar habe ich keine Kokos-sondern eine Yucca-Palme, aber die ist auch in ganz normaler Erde, und ist bestimmt schon seit 10 Jahren ncht mehr umgetopft worden. Ehrlich gesagt, ich habe mich nicht ran getraut, weil sie so groß ist (fast bis an die Decke ).
Hier im Forum wurde mir auch geraten, jede neu gekaufte Pflanze in einen größeren Topf umzutopfen.
Ich habe den Rat befolgt und die Pflanzen haben sich prächtig entwickelt.
 

Anhänge

  • Palme.JPG
    Palme.JPG
    640,9 KB · Aufrufe: 63

Camilla Klich

Keimling
Seit
Aug 26, 2020
Beiträge
13
Ich bedanke mich für die Ratschläge. Das ist sehr schön, dass ich richtig gehandelt habe. Ich habe Palmdünger. Wenn man ihn in die Pflanze streut, löst er sich ganz langsam auf.
Nun habe ich mal eine Frage zum Licht: Es steht im Internet, dass die Kokospalme jeden Tag 12 Stunden Licht haben muss. Auch im Winter. Das ist meiner Meinung nach nicht möglich hier in Mitteleuropa. Wie macht Ihr das? Die Pflanze steht am bodentiefen Südfenster.
 

bärchen

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
1.339
Standort
Bayern
Ich bedanke mich für die Ratschläge. Das ist sehr schön, dass ich richtig gehandelt habe. Ich habe Palmdünger. Wenn man ihn in die Pflanze streut, löst er sich ganz langsam auf.
Nun habe ich mal eine Frage zum Licht: Es steht im Internet, dass die Kokospalme jeden Tag 12 Stunden Licht haben muss. Auch im Winter. Das ist meiner Meinung nach nicht möglich hier in Mitteleuropa. Wie macht Ihr das? Die Pflanze steht am bodentiefen Südfenster.
Meine steht auch an einem bodentiefen Fenster, an der Ostseite. Und das nun schon seit Jahren. Im Sommer stell ich sie auch nicht mehr raus, denn sie nimmt auf dem Balkon zu viel Platz ein. Vormittags, wenn die Sonne reinbrennt sind die Jallousien fast ganz unten. und am Nachmittag zieh ich sie wieder hoch.
 

Camilla Klich

Keimling
Seit
Aug 26, 2020
Beiträge
13
Danke, bärchen. Das ist eine große und gut gewachsene Palme. Dann hoffe ich, dass meine Kokospalme
auch so gut wird. Ich stelle sie - wenn die Temperaturen über 18 °Grad sind - noch einmal in den Garten.
Ein Aufenthalt im Freien ist unübertroffen.
Ich habe eine Madagaskar-Palme. Im Winter hatte sie fast alle Blätter abgeworfen (keine Ahnung, warum).
Ich habe sie im April in den Garten auf die Südseite gestellt. Jetzt ist sie enorm gewachsen und hat
ungeheure Anzahl von Blätter bekommen. Schade, dass ich sie wieder hineinnehmen muss, wenn der
Herbst kommt ...

Gruß
Camilla Klich
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.455
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Nun habe ich mal eine Frage zum Licht: Es steht im Internet, dass die Kokospalme jeden Tag 12 Stunden Licht haben muss. Auch im Winter. Das ist meiner Meinung nach nicht möglich hier in Mitteleuropa. Wie macht Ihr das? Die Pflanze steht am bodentiefen Südfenster.
Hi Camilla,
es gibt immerwieder Zeiten in denen KokosPalmen vermehrt von Discountern angeboten werden.
Wenn sich dann rumgesprochen hat, dass die meisten eingegangen sind, ist wieder für 1-2 Jahre Ruhe mit solch Angeboten.
Auch ich bin, vor Jahren, dieser Versuchung erlegen, genausso, wie Bekannte von mir.
Uns allen ist es nicht gelungen die Kokospalme über den Winter zubringen - nach und nach sind die Blätter abgestorben, neue kamen nicht nach.
Wie Du schon schreibst, benötigt diese Palme unbedingt mind. 12 Stunden Licht und zwar in einer Lichtintensität/Beleuchtungsstärke von min. 3000 Lux.

-Die Madakaska-Palme übrigens nur 1200 Lux- dafür aber kaum gießen im Winter

Ohne zusätzliche Pflanzenleuchte von Mitte September bis Mitte März, für mind. 12 Stunden, wird das Lichtbedürfnis der KokosPalme nicht befriedigt.

Schon eigenartig, dass dies in den meisten Pflegeanleitungen nicht erwähnt wird.

Sorry für die schlechten Nachrichten
 

Camilla Klich

Keimling
Seit
Aug 26, 2020
Beiträge
13
Das ist in der Tat eine schlechte Nachricht. Aber ich gebe die Hoffnung noch nicht auf. Mein Mann ist Elektro-Meister, vielleicht kann er etwas tun bezüglich der Pflanzenleuchte von Herbst-Frühling. Allerdings muss ich die dann vom bodentiefen Fenster weggstellen, denn da ist es unmöglich, künstliches Licht zu erzeugen. Mal sehen ... Aber vielen Dank, lieber Stachelbär, dass Du mich ins Bild gesetzt hast.

Gruß
Camilla Klich
 

Camilla Klich

Keimling
Seit
Aug 26, 2020
Beiträge
13
Hier meine Kokospalme und meine Madagaskarpalme.

Gruß
Camilla Klich
 

Anhänge

  • 244ADD4D-4E5C-4A09-AE21-8CBF9A761720.jpeg
    244ADD4D-4E5C-4A09-AE21-8CBF9A761720.jpeg
    1,2 MB · Aufrufe: 103
  • 796E1682-24F3-479B-A3AC-63EB5ED91C2D.jpeg
    796E1682-24F3-479B-A3AC-63EB5ED91C2D.jpeg
    1,1 MB · Aufrufe: 95

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.455
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Meine Madagaskapalme ist noch nicht sooooo groß, aber ich habe jetzt schon Angst vor dem Umtopfen.
Die steht übrigens auch in ganz normaler Blumenerde
Ausreichend dicke Styropor-Stücke beidseitig auf die Stacheln am Stamm drücken :22x22-emoji-u1f600:

Suchworte: Christusdorn, Euphorbia, Kakteen, MadagaskarPalme umtopfen
Suchworte ergänzt
 
Zuletzt bearbeitet:

phf.schubert

Gärtner
Seit
Mrz 22, 2020
Beiträge
193
Standort
Pfungstadt
Meine Madagaskarpalme ist noch nicht sooooo groß, aber ich habe jetzt schon Angst vor dem Umtopfen.
Die steht übrigens auch in ganz normaler Blumenerde

Hallo Bärchen,

ich hatte bis vor eineigen Jahren eine Madagaskarpalme in Hydro stehen.
Die hat sich da wunderbar wohl gefühlt aber nachdem sie über die 2m-Marke gewachsen war, habe ich sie per eBay an ein Pärchen nach Wiesbaden verkauft.
 

phf.schubert

Gärtner
Seit
Mrz 22, 2020
Beiträge
193
Standort
Pfungstadt
Danke, bärchen. Das ist eine große und gut gewachsene Palme. Dann hoffe ich, dass meine Kokospalme
auch so gut wird. Ich stelle sie - wenn die Temperaturen über 18 °Grad sind - noch einmal in den Garten.
Ein Aufenthalt im Freien ist unübertroffen.
Ich habe eine Madagaskar-Palme. Im Winter hatte sie fast alle Blätter abgeworfen (keine Ahnung, warum).
Ich habe sie im April in den Garten auf die Südseite gestellt. Jetzt ist sie enorm gewachsen und hat
ungeheure Anzahl von Blätter bekommen. Schade, dass ich sie wieder hineinnehmen muss, wenn der
Herbst kommt ...

Gruß
Camilla Klich

Hallo Camilla Klich,

hast Du Erfahrung mit Dattelpalmen?

Ich hatte mir aus Kernen selbst welche gezogen, was allerdings sehr lange dauert und zuerst sieht der Trieb wie Gras aus aber dann wachsen die Palmen recht schnell und sind nicht so empfindlich wie Kokospalmen.
Beim letzten Umzug vor 12 Jahren musste ich allerdings alle verschenken.

Ein weiterer Tipp wäre eine Hanfpalme.
Die kann sogar im Garten überwintern!
 
Oben