Nordmann-Tanne in einen Kübel pflanzen?

Bnaatz

Sämling
Seit
Apr 25, 2020
Beiträge
2
Hallo ich habe im letzten eine kleine Nordmann-Tanne gekauft und ich möchte sie jetzt in einen Kübel pflanzen, da ich keinen Garten besitze. Ist das möglich und wenn ja, welche Erde nehme ich dafür. Liebe Grüße
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.421
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Hallo ich habe im letzten eine kleine Nordmann-Tanne gekauft und ich möchte sie jetzt in einen Kübel pflanzen, da ich keinen Garten besitze. Ist das möglich und wenn ja, welche Erde nehme ich dafür. Liebe Grüße
Hi Bnaatz und willkommen im Forum

die Nordmann-Tanne hat keine spezielle Anforderungen als Kübelpflanze, außer dass sie keine Staunässe verträgt, deshalb rate ich zur Pflanzung mit Dränage.
Guggst Du hier, anklicken:
Als Substrat (Pflanzerde) würde ich eine hochwertige Container-Erde nehmen. Die bleibt lange formstabil und sumpft nicht zusammen, wie die Diccounter-Produkte.
Für Kübel ab 40 Liter und Pflanzen die mehr als 2 Jahre im selben Kübel bleiben nehme ich ein Substrat für Intensive Dachbegrünung. Das ist sehr formstabil, speichert Wasser und ist für 6 Monate aufgedüngt. Hier der Link zur Beschreibung:

Welchen Durchmesser hat der jetzige Topf oder Wurzelballen ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
2.018
Hallo ich habe im letzten eine kleine Nordmann-Tanne gekauft und ich möchte sie jetzt in einen Kübel pflanzen, da ich keinen Garten besitze. Ist das möglich und wenn ja, welche Erde nehme ich dafür. Liebe Grüße
Hallo und Grüß dich!
Du kannst die Nordmanntanne ohne weiteres in einen Kübel pflanzen, der eine entsprechende Größe hat.Als Erde nimmst eine Handelsübliche Pflanzerde mit etwas Gartenerde vermischt.
Am Boden des Kübels legst über die Abzugslöcher kleine Tonscherben drüber, das reicht als Drainage.
 

Bnaatz

Sämling
Seit
Apr 25, 2020
Beiträge
2
Hi Bnaatz und willkommen im Forum

die Nordmann-Tanne hat keine spezielle Andorderungen als Übelpflanze, außer dass sie keine Staunässe verträgt, deshalb rate ich zur Pflanzung mit Dränage.
Guggst Du hier, anklicken:
Als Substrat (Pflanzerde) würde ich eine hochwertige Container-Erde nehmen. Die bleibt lange formstabil und sumpft nicht zusammen , wie die Diccounter-Produkte.
Für Kübel ab 40 Liter und Pflanzen die mehr als 2 Jahre im selben Kübel bleiben nehme ich ein Substrat für intensive Dachbegrünung. Das ist sehr formstabil, speichert Wasser und ist für 6 Monate aufgedüngt. Hier der Link zur Beschreibung:

Welchen Durchmesser hat der jetzige Topf oder Wurzelballen ?
Vielen Dank für die schnelle Antwort
 
Oben