Nur Essbares auf dem Balkon

Cornucopia

Jungpflanze
Seit
Jan 12, 2023
Beiträge
35
Hallo alle miteinander,

ich bin zwar schon ein Weilchen hier auf dem Forum unterwegs, habe aber erst vor kurzem diesen Vorstellungsfaden entdeckt. ;-)

Intensiver gärtnern tue ich seit 5 oder 6 Jahren und zwar auf zwei Balkonen, die ab dem Frühsommer eigentlich aussehen, als hätte jemand das Haus von der Straße aus mit Samen beworfen. Angefangen habe ich mit Tomaten, Chili und Paprika. Seither dringe ich immer tiefer ein und entwickele mich gerade zum leidenschaftlichen Kreuzblütler-Junkie - unglaublich, was diese Familie alles hervorgebracht hat! Auf unseren Balkonen bekommt übrigens nur Essbares Platz eingeräumt. ;-)

Habe gerade gelernt, dass unsere Klimazone "Mittelbreiten" heißt. Dass wir eher kontinental geprägt sind mit respektabel kühlen Temperaturen im Winter und heißfeuchten Sommern wusste ich allerdings vorher schon. :)

Ich freue mich auf den Austausch hier!

Cornucopia
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.475
Willkommen im Forum :22x22-emoji-u1f3f3-200d-1f308:

Das klingt ja spannend, was du da so alles anbaust. Ich habe auch viiiiel zu viele Sämereien. Leider plane ich mehr, als ich im Endeffekt immer schaffe...
Allerdings bin ich jetzt neugierig: Was baust du denn alles an Kreuzblütern an? :22x22-07:
 

Cornucopia

Jungpflanze
Seit
Jan 12, 2023
Beiträge
35
Dieses Jahr wird mein Cima di Rapa Jahr, habe ich beschlossen. Das ist ein Stängelkohl und wohl eine Frühform vom Brokkoli. Brokkoli selbst ist ja auf dem Balkon eher sinnbefreit, aber auch das versuche ich dieses Jahr mal. Zur Not verfrachte ich ihn in den Gemeinschaftsgarten auf dem Boden. ;-)

Was schon länger recht gut auf dem Balkon funktioniert, sind Kohlrabi. Butterkohl habe ich letztes Jahr zu spät angebaut - ist ja eher was für den Winter. Grün- und Palmkohl haben wir auch, die in den kleinen Pflanzgebinden natürlich eher kleiner bleiben als im freien Feld (dafür sind die Blätter zarter). Auch bei den Asiasalaten würde ich dieses Jahr gerne tiefer einsteigen - das sollte auch im Blumenkasten gut gehen. Im Spätsommer und im Herbst sollte die Wintergartensaison etwas besser vorbereiten als in den Vorjahren, z.B. endlich mal Rosenkohl so weit kriegen, dass wir auch Röschen zum Essen kriegen und nicht nur die Blätter. ;-). Gerade fürs Wintergärtnern haben die Kreuzblütler ja einiges zu bieten...

Ach, ich komme ins Schwärmen... ;-)
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.817
Auf jeden Fall wird sich am Balkon das Schneckenproblem sehr in Grenzen halten. :22x22-08:
Ich liebe cime di rapa. Die haben in Südeuropa ja jetzt schon Saison. :22x22-emoji-u1f60b: Das heißt, die italienischen und türkischen Obst- und Gemüsehändler haben sie schon. Falls jemand probieren möchte.
 

Cornucopia

Jungpflanze
Seit
Jan 12, 2023
Beiträge
35
Sollten hier jemals Schnecken auf dem Balkon ankommen, wandere ich aus. Das sind dann nämlich Schnecken, vor denen man Reißaus nehmen sollte. ;-)
Hier in Münchena auf dem Viktualienmarkt kriegt man die Cime auch ab und zu. Bei unserem türkischen Supermarkt hier am Stadtrand habe ich noch nicht geschaut - DANKE für den Tipp! :)
Heute werde ich mal die ersten Cima-Sämlinge pikieren und wieder unter das Pflanzlicht schieben. Sobald der Frost ein bisschen nachlässt, "wildere" ich sie in den kalten Kasten aus. Mal sehen, ob es dann was wird mit der Ernte für die Frühjahrsaussaat....
 

Folge uns auf Social Media

Oben