Orchideen - Frust, Freude, Fragen..

Fiducia

Obergärtner
Seit
Okt 29, 2019
Beiträge
698
Standort
Ostfriesland
Ich habe meine Orchidee geschenkt bekommen, weiß also nicht mehr, welche es ist.. Es gibt auf jeden Fall spezielle Orchideenerde mit besonders vielen Mineralien. Auch spezielles Substrat ist sehr hilfreich...
Nun eine Frage an euch: Die Wurzeln waren ein wenig verfault, sodass ich einige beim Umtopfen abgeschnitten habe.. Jetzt leidet sie sehr darunter.. Sie hat sich seit dem Umtopfen im Frühjahr nicht mehr richtig erholt. Ich habe sie auch nicht mehr soo oft gegossen.. Nun brauchen Orchideen ja im Winter nur einmal und im Sommer zweimal die Woche Wasser, aber bei mir war es definitv weniger.. Habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps, wie ich meine Orchidee wieder aufpeppen kann?
Ich habe nur Erfahrung mit Phaleanopsis. Die sind extrem umkompliziert, nur darf man nicht zu viel gießen. Eigentlich brauchen Orchideen sehr wenig, auch nur sehr wenig Dünger, wenn überhaupt. Oft meint man es gut und schadet damit eher. Da du nicht weißt, was für eine Orchidee du hast, kann ich nun auch nur von einer Phaleanopsis schreiben. Die brauchen praktisch überhaupt keine Erde, nur, um sich irgendwie fest zu halten. Ich hatte bei einer Landesgartenschau gesehen, dass Orchideen nur in einem Gittertopf ohne Erde hingen . Die sollten dann einmal die Wasser in Wasser getaucht werden. ich habe grobe Orchideenerde, umtopfen nur, wenn der Platz so gar nicht mehr passt.
Um deine Orchidee wieder aufzupeppen : also ich hoffe, du hast lockere Erde. Vielleicht schaust du dir einige Orchideenfotos an, um zu wissen, was du denn nun hast. da gibt es möglicherweise verschiedene Bedürfnisse. Und sonst lieber weniger pflegen als zu viel. Gießen : du erwähntest ja schon, du hattest nicht so viel gegossen, aber wenn Wurzeln verfaulen, war es wohl doch zeitweise zuviel. Wurzeln abschneiden : nur das, was wirklich abgestorben ist, auch Blätter soll man erst entfernen, wenn sie fast von allein abfallen.
Ich tauche die Orchideen höchstens einmal die Woche, auch im Sommer nicht öfter. Dann sprühe ich vielleicht mal die Blätter. Im Winter kommt es halt drauf an. Man muss sehen, wie feucht die Erde ist. Und ich bevorzuge wirklich tauchen, nicht gießen. Die Erde soll abtrocknen, aber nicht völlig austrocknen. Man muss sehen, wo der natürliche Ursprung ist.Sie stammen aus dem Regenwald , sitzen auf Bäumen ( jedenfalls die Phalis ) Da gibt es mal einen heftigen Regenschauer ( das setzt man mit dem tauchen entsprechend um ) , feuchte Luft ( darum ab und zu die Blätter besprühen ) , die Wurzeln trocknen dann aber auch wieder ab, da sie ja überhaupt nicht in Erde wachsen.
Ansonsten braucht es etwas Geduld. Hier ein Fotos von meinen Phaleanopsis.
DSCI0838.JPG

Vielleicht kannst du noch ein Foto zeigen.Wenn es sich um ganz eine ganz andere Orchidee handelt, muss sie vielleicht auch anders gepflegt werden.
 
Oben