Rosmarin

Eschi

Keimling
Seit
Sep 21, 2021
Beiträge
16
Standort
Oestrich-Winkel, OT Winkel
Hallo und guten Tag.
Heute habe ich eine Frage zum Rosmarin.
Wie auf dem Foto gut zu erkennen, besetzt der Rosmarin mittlerweile einen großen Teil des Kräuterbeetes. Ich möchte ihn deshalb gerne ganz drastisch reduzieren. Im Garten selbst wäre noch genügend Platz zum Um-/Auslagern.
Wie könnte ich am besten vorgehen?
Vorab schon mal herzlichen Dank für Rückmeldungen.

Gruß Raimund Eschweiler
 

Anhänge

  • Rosmarin.jpg
    Rosmarin.jpg
    2 MB · Aufrufe: 268

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.473
Wow, der ist toll. Mich frisst der Neid. Meiner ist wieder mal hin über den Winter. :22x22-emoji-u1f635:
Ich würde ihn daher lassen. Aber vielleicht hat noch jemand einen besseren Tipp, wie du ihn umpflanzen kannst.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.849
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Hi @Eschi
drück oben mal auf die Schaltfläche Rosmarin
Anschliesend werden Dir unter verschiedenen Beiträgen auch welche zum Rückschnitt angezeigt ;)
Auch von mir ist ein extremer Rückschnitt mit Fotos dokumentiert.

Nur Mut :22x22-emoji-u1f600:
 
Zuletzt bearbeitet:

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.473
Ja, ich weiß, dass es winterhärtere Sorten gibt. Dass es welche bis -20 gibt, wusste ich aber noch nicht. Werde mich da mal danach umschauen.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.473
Habe jetzt zwei Blue Winter.
Mal sehen, ob das klappt... Denke aber, der Standort war bisher auch nicht ideal. Bin auch nicht sicher, ob ich nicht letztes Jahr schon einen winterharten gepflanzt hatte. Naja, nächster Versuch. :22x22-emoji-u1f60e:
 

Jasmin Duft

Profigärtner
Seit
Apr 22, 2021
Beiträge
634
Standort
Nordheide
die ersten 1-2 Jahre ist das immer heikel im Winter. Auch bei den Frostfesten. Wenn die älter sind gibt es da weniger Probleme. Wobei der vorletzte Winter (10Tage -11- - 18 °C als Kahlfröste) haben auch 2 meiner alten Rosmarin gekillt. Manchmal läuft es eben blöd.
Lg, Jasmin
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.473
Bei mir ist das HAuptproblem der Schnee die letzten beiden Jahre. Hatte von November bis weit in den Februar sehr viel Schnee (also zwischenzeitlich ~1m). Das drückt alles nieder. Dann taut es und der Kahlfrost killt den Rest.

Ich muss da erstens einen besseren Platz diesmal nehmen. Zweitens den wirklich besser schützen. Schon alleine vor dem Umdrücken durch Schnee. :22x22-emoji-u1f644:
 
F

Fiducia

Gast
Da ich selber noch keinen Rosmarin habe, lese ich interessiert mit. Ich finde, die blühen so schön, darum hätte ich gern einen. Wegen Schutz gegen Schnee : vielleicht kann man einen Korb drüber stellen ?Wäre dann durch Schnee gegen Frost geschützt, wird aber nicht zerdrückt.
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.815
Da ich selber noch keinen Rosmarin habe, lese ich interessiert mit. Ich finde, die blühen so schön, darum hätte ich gern einen. Wegen Schutz gegen Schnee : vielleicht kann man einen Korb drüber stellen ?Wäre dann durch Schnee gegen Frost geschützt, wird aber nicht zerdrückt.
Meist verdursten sie im Winter, weil sie grün sind, also Wasser brauchen, aber das Wasser im Boden gefroren ist. Also jedenfalls im Tiroler Winter.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.473
Da ich selber noch keinen Rosmarin habe, lese ich interessiert mit. Ich finde, die blühen so schön, darum hätte ich gern einen. Wegen Schutz gegen Schnee : vielleicht kann man einen Korb drüber stellen ?Wäre dann durch Schnee gegen Frost geschützt, wird aber nicht zerdrückt.
Genau etwas in der Art habe ich mir auch schon überlegt. :22x22-14:

Aber vor allem, besserer Platz. Nahe an der Terasse. Da knallt die Sonne hin und dort schmilzt als erstes der Schnee. Und bei der Terasse ist natürlich schön, wenn man vorbeistreicht und es riecht nach Rosmarin :22x22-10: Außerdem vielleicht einen unter einem Dachvorsprung auch mit Knallsonne.
 
F

Fiducia

Gast
Meist verdursten sie im Winter, weil sie grün sind, also Wasser brauchen, aber das Wasser im Boden gefroren ist. Also jedenfalls im Tiroler Winter.
Ja, das ist ja ein grundsätzliches Problem bei Immergrünen. Müsste man vor der Sonne schützen, mit Vlies. Oder mit etwas anderen vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Und nicht im Kübel stehen lassen. Kübel friert ja schnell durch.
 

Lindis

Profigärtner
Seit
Okt 7, 2021
Beiträge
513
Standort
im Süden
Es gibt Rosmarin, die den Winter überleben, auch welche ,die bis - 20 Grad überstehen. Aber das sind nicht die, die man so allgemein im Supermarkt als Gewürzpflanze bekommt. Es kommt auf die Sorte an.
Das erklärt, warum manch ein Rosmarin leicht erfriert, und andere sich über Jahre halten!
Ich werde mich nun auch genauer erkundigen, wenn ich mal wieder eine Rosmarin-Pflanze kaufe!
 
F

Fiducia

Gast
Das erklärt, warum manch ein Rosmarin leicht erfriert, und andere sich über Jahre halten!
Ich werde mich nun auch genauer erkundigen, wenn ich mal wieder eine Rosmarin-Pflanze kaufe!
Ich wusste das früher auch nicht und war dann frustriert, wenn ich die Supermarktpflanze nicht über den Winter brachte.
 

minigarden

Sämling
Seit
Apr 7, 2022
Beiträge
5
ich habe meine zwei Rosmarin auf dem Balkon, Fenstersims überwintert, vorn mit einer Noppenfolie versehen. Einer blüht schon seit 14 Tagen, trotz Nächten unter 0Grad hier im Norden.
 

Folge uns auf Social Media

Oben