Spanische Zitrone wächst nur in die Länge

Martin

Sämling
Seit
Jun 24, 2021
Beiträge
4
Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und habe mich angemeldet, weil meine Zitrone anscheinend sich komplett anders verhält, als hier im Forum beschrieben.

Sie ist aus einem spanischen Zitronenkern entstanden und wächst seit rund 2 Jahren nur senkrecht na oben.
dreimaliges kappen der Spitze, hat sie nicht dazu bewegt in die Breite zu wachsen.
Ich finde es ja schön, wenn sie groß wird und evlt. ein Stämmschen hat, nur ist sie halt ein Strich in der Landschaft.
Wir haben sie jetzt in einen deutliche größeren Topf mit Mediteranerde und Mediterandünger umgepflanzt.
Ich muss ja zugeben, vorher war sie in einem kleinen Topf mit Seramis und Flüssigdünger zu Hause.

Vor dem Umtopfen habe ich auch noch einmal die Spitze gekappt, damit sie nicht noch größer wird (jetzt ist sie ca. 1,7m hoch), aber halt null verästelt und ein Strich in der Landschaft. Im Anhang ein schmales Bildchen von meiner Schlangenzitrone :)

Habt Ihr vll. noch eine Idee wie ich sie dazu zwinge in die breite zu wachsen?
Ich geh davon aus, dass das Pflänzchen im Allgemeinen vorher nicht richtig behandelt wurde, aber nunja, andere Foren andere Ideen.

Vielen Dank für eure Hilfe
und liebe Grüße
Martin
 

Anhänge

  • IMG_20210624_130426_.jpg
    IMG_20210624_130426_.jpg
    432,3 KB · Aufrufe: 58

Raffi

Jungpflanze
Seit
Mai 27, 2021
Beiträge
40
Aus einem Zitronenkern zu ziehen, das funktioniert oft nicht: Falsche Erde, falscher Dünger, nicht mit Regenwasser gegossen, zu kalte Witterung. Die Zitronenbäumchen aus dem Gartencenter sind rundum robuster, weil sie eine "abgehärtete" Unterlage haben.
 

Martin

Sämling
Seit
Jun 24, 2021
Beiträge
4
Ja da magst du recht haben, aber es ist halt ein aus Spanien selbst mirgebrachter Samen.
Und Gartencenter kann jeder ;), wo bleibt die Herausforderung?

Es ist ja auch nur ein Versuch, das Problem ist halt gewesen (ja es hat sich etwas verändert, schreib ich gleich im Anschluss) das sie gewachsen ist wie wild, aber halt nur in eine Richtung.

Wir haben Sie jetzt kurz nach meiner ersten Anfrage hier im Forum nach draußen gestellt.
Ich hatte Angst, dass die Zitrone uns das Indoor zum Outdoor mit vollständigen Blattverlusst, bzw. braunen Blättern dankt, aber nö.
Die fand das irgendwie toll. Nachdem sie 3 Tage im Teilschatten verbrachte und weder schlappe Blätter, Blattverlusst oder ähniche Probleme hatte, hab ich die lange Zitrone einfach in die pralle Sonne gestellt. Uuuund. Wieder nix passiert.
Es gefällt ihr noch besser und belohnet es mit ca 20 neuen Trieben an jederm Blatt.
d.h. ich hoffe die Lange wird jetzt ne Breite....
Selbst Sturm und der Platzregen, konnten ihr kein Haar krümmen.
Ich hoffe das bleibt jetzt so. Aber ich werde berichten wie es weiter geht.
Vielleicht hat sich ja der Aufwand mit der Drainage-Seramisfüllung mit Wasserreservoir und Perlitedünger für Mediterranpflanzen ja doch noch geloht.
Meiner Olive hatte es auf jeden fall sehr gut getan und die hatte sich jetzt in diesem eher kalten Sommer so unnatürlich stark vergrößert, dass ich sie nicht mehr durch die Garagentür bekomme (Kronendurchmesser + ca 50cm).

Also wenn noch jemand gute Erfahrungen mit Zitronen und Oliven gemacht hat und vll. noch mehr Erfahrung im Schneiden und Trimmen solcher Jungbäumchen hat, für einen Plausch bin ich immer gern zu haben.
 
Oben