Stauden wachsen urwald-ähnlich hoch!

Victoria

Sämling
Seit
Jun 27, 2021
Beiträge
1
Hallo zusammen, ich bin seit heute hier angemeldet; ich freu mich!! :)
Gleich eine Frage: bei mir im Garten (ich betreibe eine Art Perma-Kultur, fast alles darf was will). Unter anderem bringe ich oft von Spaziergängen schöne Blumensamen mit, damit ich mich auch zu Hause an der Schönheit dieser Pflanzen erfreuen darf. ABER: meine Margeriten wachsen bis ins Unendliche, über 1,5 m
hoch, und knicken dann natürlich vorschnell um, bzw. liegen irgendwo am Boden, weil die komplette Pflanze auseinander fällt. Genauso mit dem Frauenmantel...; sieht dann gar nicht mehr sooo toll aus, wie ich eigentlich gehofft habe. Wer kennt das bei sich?, was könnte ich dagegen tun, außer die Pflanze zusammen zubinden, was aber auch nicht so schön ist.... würde mich freuen, wenn jemand mir einen Rat geben könnte, oder zumindest eine Erklärung für dieses Verhalten der geliebten "Blümchen". Schönen Sonntag noch! Gruß, Victoria
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
2.309
Hallo zusammen, ich bin seit heute hier angemeldet; ich freu mich!! :)
Gleich eine Frage: bei mir im Garten (ich betreibe eine Art Perma-Kultur, fast alles darf was will). Unter anderem bringe ich oft von Spaziergängen schöne Blumensamen mit, damit ich mich auch zu Hause an der Schönheit dieser Pflanzen erfreuen darf. ABER: meine Margeriten wachsen bis ins Unendliche, über 1,5 m
hoch, und knicken dann natürlich vorschnell um, bzw. liegen irgendwo am Boden, weil die komplette Pflanze auseinander fällt. Genauso mit dem Frauenmantel...; sieht dann gar nicht mehr sooo toll aus, wie ich eigentlich gehofft habe. Wer kennt das bei sich?, was könnte ich dagegen tun, außer die Pflanze zusammen zubinden, was aber auch nicht so schön ist.... würde mich freuen, wenn jemand mir einen Rat geben könnte, oder zumindest eine Erklärung für dieses Verhalten der geliebten "Blümchen". Schönen Sonntag noch! Gruß, Victoria
Frauenmantel fällt halt auseinander wenn er blüht, da kannst außer zusammenbinden oder mit Stauden Stützen nichts machen, bei den Margeriten ebenso..
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.101
Margheriten und Frauenmantel, welche du von deinen Spaziergängen mitgebracht hast, wachsen als Wildpflanzen auf eher mageren Böden. Möglicherweise ist dein Garten zu nährstoffreich dafür. Bei mir wächst der Frauenmantel am Besten am Bahndamm. Da fällt er auch nicht auseinander. :22x22-08:
 

Fiducia

Obergärtner
Seit
Okt 29, 2019
Beiträge
898
Standort
Ostfriesland
Es liegt am guten nahrhaften Boden und auch am vielem Regen. Die vergangenen jahre waren sehr trocken, da war alles schön gedrungen gewachsen. Dieses Jahr der viele Regen,da wächst alles in Unendliche. Oregano, sonst schon niedrig, jetzt halben Meter hoch. Gegen den Regen kann man ja nun nichts machen.So wilde Margeriten hab ich auch.. ich habe es teilweise toleriert, dass sie umfallen. Die haben sich dann ja wieder aufgerichtet, die Blüten nach oben gestreckt. Muss man halt schauen, wie man das hinbekommt. es geht natürlich nicht, wenn klein wachsenede stauden drunter kommen.
Was gegen auseinanderfallen im allgemeinen hilft : wenn das Staudenbeet voll bepflanzt ist, sie sich auch gegenseitig stützen, dann fällt es nicht so sehr auseinander. Zusammenbinden mag ich auch nicht leiden. ich schneide im Frühjahr Haselnussruten, biege sie zum Bogen und stecke sie schon frühzeitig zu den Pflanzen, die leicht umfallen. Es dauer ja meist nicht lange, bis die Stauden das überwachsen haben, man die Ruten nicht mehr sieht.
 
G

Gast_2342

Gast
Mein Frauenmantel ist anscheinend eher einer von der gedrungenen Sorte, er schmiegt sich sozusagen an die Böschung und fällt nicht auseinander. Allerdings achte ich immer sehr darauf, meine Böden nicht zu überdüngen, das war ursprünglich mein schlimmster Anfängerfehler. Die Margeriten sind trotzdem himmelhoch gewachsen und irgendwann dann doch auseinandergefallen, da hab ich sie einfach abgeschnitten. Bis dahin sahen sie aber gut aus, durch ihre Größe ein richtiger Hingucker. Mit dem Schneiden bin ich immer schnell bei der Hand und wurde schon oft durch eine zweite Blüte belohnt.
 

Fiducia

Obergärtner
Seit
Okt 29, 2019
Beiträge
898
Standort
Ostfriesland
Düngen sollte man Stauden eigentlich gar nicht.Wir mulchen ab und an, aber sonst bekommen die nichts.Frauenmantel kann durchaus die gleiche Sorte sein und unterschiedlich wachsen. Trocken, eher sonnig, magerer Boden, da ist es zierlich, gedrungen. Eher im Schatten, nahrhafter Boden, viel Regen, da wächst halt alles kräftig.
 
G

Gast_2342

Gast
Ja, das macht Sinn. Und dann, wie gesagt: Gärtners bester Freund - die Schere! :22x22-07:
 
Oben