Wer kennt dieses Gehölz zwischen Flieder?

Petra1404

Sämling
Seit
Jun 28, 2020
Beiträge
5
Standort
Deutschland
Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und würde mich freuen, wenn mir jemand eine Frage beantworten kann.
Ich habe letztes Jahr einen kleinen Fliederbaum gesetzt. Jetzt stelle ich fest, dass aus der Stelle zwei verschiedene Sorten Zweige wachsen. Zum einen der besagte Flieder, der wohl an einem Nährstoffmangel leidet (gelbe Blätter) und zum anderen ein mir unbekanntes Gehölz. Im Jahr zuvor habe ich an dieselbe Stelle einen Flieder gesetzt, der nicht angegangen ist.
Jetzt zu meiner Frage: Kennt jemand dieses Gehölz? Könnte es auch eine Fliedersorte sein (die Blätter kommen mir nicht so vor)?
LG Petra
 

Anhänge

  • 20200628_124951.jpg
    20200628_124951.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 258

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.096
Kannst du dich erinnern, ob du im letzten Jahr chinesischen Flieder ( auch Königsflieder) gepflanzt hast ? Denn so sieht das für mich aus
 

Petra1404

Sämling
Seit
Jun 28, 2020
Beiträge
5
Standort
Deutschland
Vielen lieben Dank erstmal für eure Antworten.
@Heikeaustirol , da bin ich nicht ganz sicher, habe die alte Pflanze aber auch komplett entfernt (denke ich zumindest)
@Pflanzensammler, an diese Möglichkeit habe ich auch gedacht.
Was mir nur komisch vorkommt, ist, dass die "fremden" Blätter vollkommen gesund aussehen und die anderen eben nicht. Sollte es sich bei der Basispflanze auch um eine Fliedersorte (sprich Königsflieder) handeln, müssten diese Blätter doch den gleichen Nährstoffmangel haben.
Oder gibt es besondere Gehölze, die man speziell für die Fliederveredelung nimmt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
2.299
Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und würde mich freuen, wenn mir jemand eine Frage beantworten kann.
Ich habe letztes Jahr einen kleinen Fliederbaum gesetzt. Jetzt stelle ich fest, dass aus der Stelle zwei verschiedene Sorten Zweige wachsen. Zum einen der besagte Flieder, der wohl an einem Nährstoffmangel leidet (gelbe Blätter) und zum anderen ein mir unbekanntes Gehölz. Im Jahr zuvor habe ich an dieselbe Stelle einen Flieder gesetzt, der nicht angegangen ist.
Jetzt zu meiner Frage: Kennt jemand dieses Gehölz? Könnte es auch eine Fliedersorte sein (die Blätter kommen mir nicht so vor)?
LG Petra
Ich denke auch, dass da die Veredlungsstelle durchtreibt.
Habe einen weißen Flieder, da treibt die Unterlage durch - jetzt habe ich einen Strauch mit zweierlei Blüten - weiß und blau....
Die Blätter sehen bei meinen auch verschieden aus, der weiße Flieder hat größere Blätter, die aus der Unterlage wachsen sind heller un kleiner, muß suchen, habe mal ein Foto gemacht...
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.096
Petra ! Wenn schon, dann ist der Königsflieder auf den ( billigeren) Gemeinen Flieder aufgepfropft. Wie alle sagen : laß alles wachsen. Im nächsten Jahr siehst du es genauer.
 

Petra1404

Sämling
Seit
Jun 28, 2020
Beiträge
5
Standort
Deutschland
@Heikeaustirol
Achso, also genau umgekehrt. Ich kannte mich mit den einzelnen Arten bisher nicht so aus.
Ich danke euch allen für eure Antworten! Ich lasse mich dann mal überraschen. Was die gelben Blätter betrifft, scheint es sich wohl um Chlorose zu handeln, wie ich inzwischen herausgefunden habe. Werde es mit Eisendünger versuchen und dann mal sehen.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.560
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Auf dem Foto sind nur Blätter und Triebe zu sehen.
Was ist da wo angewachsen ?
Syringa chinensis auf Syringa vulgaris veredelt - wahrscheinlich - aber ohne Foto vom unteren Bereich, ohne Laub und was wo aus der Erde kommt ?
Vielleicht treibt der Trieb mit den hellgrünen Blättern im nächsten Frühjahr garnicht mehr aus.
 

Petra1404

Sämling
Seit
Jun 28, 2020
Beiträge
5
Standort
Deutschland
Inzwischen habe ich das Schild des Flieders gefunden. Es handelt sich um Syringa vulgaris "Charles Joly" (Edelflieder). Auf dem Bild in beige markiert, ein einzelner kleiner Stamm, der aus der Erde ragt. Alles drumherum in blau markiert sind die mir unbekannten Zweige mit grünen gesunden Blättern.
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2020-07-01 at 11.15.35_LI (2).jpg
    WhatsApp Image 2020-07-01 at 11.15.35_LI (2).jpg
    3 MB · Aufrufe: 164

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
2.299
Inzwischen habe ich das Schild des Flieders gefunden. Es handelt sich um Syringa vulgaris "Charles Joly" (Edelflieder). Auf dem Bild in beige markiert, ein einzelner kleiner Stamm, der aus der Erde ragt. Alles drumherum in blau markiert sind die mir unbekannten Zweige mit grünen gesunden Blättern.
Ja, da treibt die Unterlage durch, ist bei solchen Fliedersorten gar nicht so selten..
Sieht bei mir so aus - der dicke Stamm ist der weiße Flieder, daneben die aus dem Boden wachsen sind Triebe von der Unterlage und blüht blau..
IMG_20200701_115657.jpg
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.560
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Ich warte mal ab, was da so blüht nächstes Jahr. Verschiedene Farben wie bei dir wären natürlich super :)
:22x22-13:
Vielleicht treibt der Trieb mit den hellgrünen Blättern im nächsten Frühjahr garnicht mehr aus.
Die Summe der Wildtriebdurchmesser übersteigt bei weitem der des Edeltriebs.​
Die gesunde Blattmasse der Wildtriebe versorgt die dazu gehörigen Wurzeln um ein vielfaches besser, als die des Edeltriebs.​
Deshalb werden auch viel mehr Reservestoffe in diesen "Wildtrieb-Wurzelbereich" eingelagert und die im kommenden Frühjahr vorwiegend die Wildtriebe fördern.​
Ich bin überzeugt, dass der Edeltrieb absterben wird, die Foto sichtbare Blattunterversorgung kündigt es schon an.​
korrigiert
 
Zuletzt bearbeitet:

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
2.299
Oben