Wespe in der Wohnung (Island, jetzt im Januar)?

claus-in-island

Sämling
Seit
Jan 21, 2023
Beiträge
2
Hallo,
ich weiss nicht, ob ich hier bei Euch richtig gelandet bin. Aber ich versuche es mal.
Ich lebe in Reykjavík, Island. Heute habe ich auf dem Boden meines Schlafzimmers eine Wespe (ich vermute mal, dass es eine solche ist, siehe Bilder) gefunden, die sich sehr langsam bewegte (Winterschlaf) und nicht fliegen konnte/wollte. Im Spätherbst fand ich zwei weitere Wespen (auch Vermutung) in meiner Küche, auch sehr langsam in ihrer Bewegung.
Derzeit haben wir sehr kalte Temperaturen (seit Wochen Dauerfrost), viel Schnee. Heute und gestern aber das erste Mal seit Wochen leichten Plustemperaturen.
Ich finde es merkwürdig, dass mit nun eine Wespe begegnet. Kann es sein, dass ich in der Wohnung (eine Dachwohnung) ein Wespennest habe? Wie kann ich es feststellen - ausser mit Auf-die-Suchen-gehen?
Wespen in Island sind inzwischen "heimisch".
Liebe Grüsse aus Reykjavík, und vielen Dank für die eine und andere Antwort.
Claus
 

Anhänge

  • 02.jpg
    02.jpg
    404,8 KB · Aufrufe: 12
  • 01.jpg
    01.jpg
    495,5 KB · Aufrufe: 12

Lavender

Junggärtner
Seit
Mai 2, 2021
Beiträge
155
Ok ich weiß jetzt nicht wie bei dir in den letzten Wochen das Wetter war bzw. die Temperaturen. Wenn du hier in Deutschland wärst,hätte ich gesagt,kein Wunder das das Kerlchen rumkriecht. Es war viel zu warm und das bringt die Tiere komplett durcheinander.
Hier flogen die letzte Zeit auch Fliegen,Mücken etc. rum Was für gewöhnlich auch nicht der Fall ist.

Es kann sein das sie durch´s Kippfenster oder Türspalt rein ist. Auch Insekten wachen zwischendrin mal auf wenn sie Winterschlaf/ruhe halten.
Wenn du ein Nest am Haus haben solltest,dann sollte das aber verlassen sein. Die überwintern nicht in den Nestern. Eher in Ritzen,Holzspalten oder ähnliches,eher aber im Boden.
Kann sein das sie aber auch einfach sich bei dir eine gemütliche Ecke gesucht hatte im Herbst und da geblieben ist.

Wir hatten vor vier Jahren ein Hornissennest am Haus. Bzw. das ist da noch. Die Hornissen sind nach ihrer "Saison" dort ausgezogen und waren nicht mehr gesehen an der Stelle :)
 

claus-in-island

Sämling
Seit
Jan 21, 2023
Beiträge
2
Vielen Dank für Deine Antwort.
Wir hatten hier set ca Anfang Dezember durchgehend Frost, also unter 0° C, mit Schnee/Eis. D.h. das Dach war voll mit Schnee/Eis.
Ich hoffe dann mal, dass es eher "Zufall" war, dass ich diese nun hier entdeckt habe.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.596
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Hi Claus,

Wespen überwintern nicht, denn sie sterben vorher an Nahrungsmangel.
Nur die Jungköniginen suchen sich geschützte Ritzen und Spalten, vorzugsweise an Bäumen oder Dachstühlen bzw. Holzverkleidungen.

Deiner muss es wohl etwas zu warm in ihrem Unterschlupf geworden sein...

Such mal im Netz unter "Wespen überwintern", da findest zu zahlreiche Beiträge/Erklärungen.

freundliche Grüsse in den Norden
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.310
Ich war auch schon fasziniert : vor ca. 2 Wochen hatte ich zwei Wildbienen im Zimmer :22x22-13: Auch bei uns war es ja zumeist sehr kalt, heute morgen war wieder das große Sprengen, um lawinengefährdete Hänge zu sichern. Keine Ahnung, wo die zwei hergekommen sind,die müssen im Zimmer "ausgeschlüpft" sein, denn die Fenster haben feste Insektengitter. Wirklich nicht nachzuvollziehen, denn der Kachelofen wird auch vom Flur aus geheizt. Das sie im Feuerholz waren, entfällt also auch.
 

Folge uns auf Social Media

Oben