Bäume für den sonnigen Westhang

paulch

Keimling
Seit
Apr 21, 2022
Beiträge
19
Hallo zusammen, ich möchte am (in den) Hang 3 Bäume einpflanzen, damit sie später Schatten in den Garten werfen. Zur Auswahl stehen Eiche, Kastanie, Linde, Bergahorn. Die Anforderungen sind: die Bäume müssen hitzebeständig sein, gut am Hang halten und die Wurzeln sollen (zumindest beim Baum 3 Meter vom Haus) in die Tiefe und nicht in die Breite gehen. Ich werde mich in der Baumschule für die Schirmkrone, bzw. angepasste Baumhoehe umschauen damit der Baum bei 4-5 Metern bleibt.
Habe ich etwas übersehen? Hat jemand schon einen recht steilen Hang mit Bäumen bepflanzt?
Die Bäume werden ca. 1 Meter unterhalb vom Zaun gesetzt. Vielen Dank und Gruß.
 

Anhänge

  • 29A7E5CF-3312-4E13-B441-351E2FF91FB6.jpeg
    29A7E5CF-3312-4E13-B441-351E2FF91FB6.jpeg
    1,8 MB · Aufrufe: 25

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.169
Hallo zusammen, ich möchte am (in den) Hang 3 Bäume einpflanzen, damit sie später Schatten in den Garten werfen. Zur Auswahl stehen Eiche, Kastanie, Linde, Bergahorn. Die Anforderungen sind: die Bäume müssen hitzebeständig sein, gut am Hang halten und die Wurzeln sollen (zumindest beim Baum 3 Meter vom Haus) in die Tiefe und nicht in die Breite gehen. Ich werde mich in der Baumschule für die Schirmkrone, bzw. angepasste Baumhoehe umschauen damit der Baum bei 4-5 Metern bleibt.
Habe ich etwas übersehen? Hat jemand schon einen recht steilen Hang mit Bäumen bepflanzt?
Die Bäume werden ca. 1 Meter unterhalb vom Zaun gesetzt. Vielen Dank und Gruß.
Kastanien, also zumindest Roßkastanien, würde ich nicht pflanzen. Wie man im Moment überall sieht, nicht trockenheitsresistent genug.
 

paulch

Keimling
Seit
Apr 21, 2022
Beiträge
19
Ok, das hilft, ich dachte eher an die Edelkastanie, nicht Ross. Trompetenbaum/Catalpa lässt sich auch relativ klein halten. Trompetenbaum, Maulbeerbaum und Kugelakazie gaebe es noch zur Wahl.
 

Pflanzensammler

Gartenguru
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
2.041
Standort
Wesermarsch
An dem kleinen Hang würde ich gar keine Bäume setzen, nicht genug Platz auf Dauer und durch Wurzeln hat die Mauer irgendwann keine Chance!
Da wäre die Schlehe möglich, ergibt eine dichte Hecke und ist gut schnittverträglich - taucht aber durch die Ausläufer gerne überall im Umfeld wieder auf. Oder noch der Blasenbaum/Blasenesche, auch schön buschig und anspruchslos.
Oder die Blumenesche/Stinkesche, gut zu pflegen und eine Bienenweide.
Marone ist gut, wächst aber in Jahren zu einem stattlichen Baum ... Rückschnitt macht wenig Sinn, ist ja eher ein Baum und benötigt Platz!
Catalpa klein halten ist eher schwierig, meiner geht gut in die Höhe. Zudem sind die Samen(schoten) nicht unbedingt beliebt bei den Nachbarn.
Maulbeerbaum ist eine gute Wahl ...

Es gibt so viele Möglichkeiten ...
 
Zuletzt bearbeitet:

rosa-vita

Junggärtner
Seit
Jun 8, 2022
Beiträge
99
Standort
Dem schönen Münsterland
Ich würde einen ganz speziellen Baum empfehlen:
Elaeagnus angustifolia, die Schmalblättrige Ölweide.
sehr hitzefest, Trockenheit verträglich, die Früchte sind essbar.
Der Baum sieht etwas aus wie ein Olivenbaum, weshalb man ihn auch "Russische Olive" nennt.
 

paulch

Keimling
Seit
Apr 21, 2022
Beiträge
19
An dem kleinen Hang würde ich gar keine Bäume setzen, nicht genug Platz auf Dauer und durch Wurzeln hat die Mauer irgendwann keine Chance!
Da wäre die Schlehe möglich, ergibt eine dichte Hecke und ist gut schnittverträglich - taucht aber durch die Ausläufer gerne überall im Umfeld wieder auf. Oder noch der Blasenbaum/Blasenesche, auch schön buschig und anspruchslos.
Oder die Blumenesche/Stinkesche, gut zu pflegen und eine Bienenweide.
Marone ist gut, wächst aber in Jahren zu einem stattlichen Baum ... Rückschnitt macht wenig Sinn, ist ja eher ein Baum und benötigt Platz!
Catalpa klein halten ist eher schwierig, meiner geht gut in die Höhe. Zudem sind die Samen(schoten) nicht unbedingt beliebt bei den Nachbarn.
Maulbeerbaum ist eine gute Wahl ...

Es gibt so viele Möglichkeiten ...
Dankeschön für die Ratschläge. Ich habe mitm Gaertner gesprochen, das Thema Hangsicherheit haben wir gar nicht beachtet. Macht es Sinn die Bäume oben (oberhalb im 100m2 Garten) anstatt im Hang zu setzen? Ich habe da leider schon einen mini Kugelahorn, gibt viel zu wenig Schatten.
 

Pflanzensammler

Gartenguru
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
2.041
Standort
Wesermarsch
100m² Garten ist nicht wirklch viel, da würde ich nur den Hang bepflanzen um den Platz für anderes zu nutzen.
Natürlich ist die Himmelsrichtung wichtig wegen dem Schattenwurf. Für mich bleiben da nur Sträucher, wie erwähnt.
Die Zeit muss es bringen, um ausreichend Schatten zu werfen braucht jede Pflanze Zeit!
 

paulch

Keimling
Seit
Apr 21, 2022
Beiträge
19
Das Problem mit den Sträuchern, die nehmen die Aussicht weg. Es sei denn, man versucht Haselnuss/Felsenbirne/Holunderbaum zum Baum zu züchten aber da habe ich keine Erfahrung und weiß nicht wieviel Schatten die geben.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.829
Ich gebe Pflanzensammler recht.

Einige der genannten Bäume sind für Parks oder parkähnlich große Gärten geeignet, aber dein Garten wirkt echt viel zu klein dafür. Und auf dem kleinen Hang kann ich mir das auch nicht vorstellen - und schon gar keine 3 Stück irgendwie auf die Länge (kann aber vom Bilde jetzt täuschen). Wäre auch noch die Frage, falls da eine öffentliche Straße vorbeiführt, wie weit weg du da von der Grundstücksgrenze pflanzen musst bei so großen Bäumen.
 

paulch

Keimling
Seit
Apr 21, 2022
Beiträge
19
Ok, dann schaue ich mal dass ich die kleinen Bäume nehme und vielleicht erstmal nur 1, vielleicht Kugel Amberbaum oder kleinen Ahorn, Maulbeere. Sumpfeiche Green Dwarf waere von der Groesse optimal, der Hang ist aber zu trocken. Solche Bäume werden doch nicht riesig und man kann die durch den Schnitt klein halten.
 

Jasmin Duft

Profigärtner
Seit
Apr 22, 2021
Beiträge
539
Standort
Nordheide
Moin,
wir haben bei uns auch einen Hang zur Straße. Der Hang gehört aber nicht zu unserem Grundstück. Das beginnt erst beim Zaun. Hinter dem Zaun haben wir eine ca 1,50m hohe Hecke. Direkt dahinter verschiedene, zu "Bäumen" erzogene Büsche. Ich habe dir die mal Fotografiert, damit du einen Eindruck bekommst. Die stehen bei uns halt nicht im Hang, sondern ober auf der Kuppe. Weißdorn, Felsenbirne sind ca 4-5m groß. Traubenkirsche ist noch jung und hat jetzt ca 3,5 - 4m, Der Zierapfel hat ca 7-8m.
Vielleicht bekommst du dadurch ja Ideen für deinen Hang.
Lg, Jasmin
 

Anhänge

  • Weißdorn von der Straße.jpg
    Weißdorn von der Straße.jpg
    353,3 KB · Aufrufe: 33
  • Weißdorn vom Garten.jpg
    Weißdorn vom Garten.jpg
    413,5 KB · Aufrufe: 33
  • Weißdorn Stamm vom Garten.jpg
    Weißdorn Stamm vom Garten.jpg
    428,4 KB · Aufrufe: 30
  • Felsenbirne von der Straße.jpg
    Felsenbirne von der Straße.jpg
    403 KB · Aufrufe: 30
  • Felsenbirne vom Garten.jpg
    Felsenbirne vom Garten.jpg
    414,6 KB · Aufrufe: 29
  • Traubenkirsche von der Straße.jpg
    Traubenkirsche von der Straße.jpg
    243,9 KB · Aufrufe: 27
  • Traubenkirsche vom Garten.jpg
    Traubenkirsche vom Garten.jpg
    410,4 KB · Aufrufe: 29
  • Zierapfel von der Straße.jpg
    Zierapfel von der Straße.jpg
    439,5 KB · Aufrufe: 28
  • Zierapfel vom Garten.jpg
    Zierapfel vom Garten.jpg
    414,7 KB · Aufrufe: 33

paulch

Keimling
Seit
Apr 21, 2022
Beiträge
19
Super, das hilft ungemein weiter. Wieviele Jahre hat es ungefähr bis zu der Grösse gebraucht?
Der Vorteil wenn man es oben auf der Kuppe pflanzt - man muss nicht eine Terrase für die Erde basteln aber man gibt ein Stück Rasen auf.
Die Büsche sind inspirierend - ich habe noch 2-3 Hänge :)
 

Jasmin Duft

Profigärtner
Seit
Apr 22, 2021
Beiträge
539
Standort
Nordheide
die Traubenkirschen muss jetzt so 4-5 Jahre alt sein. Die anderen sind älter haben aber schon lange ihre Maximal Höhe erreicht. Hat den Vorteil, das man sie nur unten schneiden muss, um den "Baum" Charakter zu erhalten. Und das können wir vom Garten aus machen. So muss man nicht auf dem Hang rum turnen.
Lg, Jasmin
 

paulch

Keimling
Seit
Apr 21, 2022
Beiträge
19
Gestern 2 Kugelbaeume oberhalb vom Hang - Kugelwinterlinde und Kugeltrompetenbaum eingepflanzt. Links und rechts wäre eigentlich noch Platz für die 2 weiteren kleinen Bäume. Korneelkirsche und Weissdorn habe ich auf der Liste. Oder besser erstmal abwarten ob es nicht überladen wird.
 

Anhänge

  • 9AB81ECB-36A9-4571-BA91-DE7300562C60.jpeg
    9AB81ECB-36A9-4571-BA91-DE7300562C60.jpeg
    1,4 MB · Aufrufe: 12

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.586
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
der Hang ist aber zu trocken
Gestern 2 Kugelbaeume oberhalb vom Hang - Kugelwinterlinde und Kugeltrompetenbaum eingepflanzt
Keine gut Wahl, fürchte Ich, die werden dort vertrocknen oder glaubst Du, dass es wieder mehr und gleichmäßig regnet.

Die Kronen würden 5-6 m Durchmesser bekommen, da sind 3 m Pflanzabstand schon gering.
Die Bindung am Pfahl gehört ganz oben hin, sonst werden die Stämme bei stärkerem Wind, oben an den Pfosten verletzt.
Auch soll die Bindung die Krone bei Windruck entlasten.

Stachelbär grüsst
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
2.355
Du hast die Bäume viel zu eng nebeneinander gepflanzt, da passt definitiv nichts mehr hin...
Hast du eine Ahnung wie groß Trompetenbäume werden? Die sollte man auch jedes Jahr schneiden sonst brechen dir mit der Zeit und Größe bei Wind auch starke Äste ab..
Wie willst du den am Hang schneiden? Du musst auch Angst haben, dass dir der Wind den Richtung Straße fegt wenn er nicht geschnitten wird, der sollte ja die Kugelform behalten...
IMG_20210421_183239.jpg
IMG_20200502_095533192_HDR.jpg
IMG_20220923_095939.jpg


Sieht dann so aus..
 

paulch

Keimling
Seit
Apr 21, 2022
Beiträge
19
Hm, ok, vielleicht doch etwas zu eng gedacht. Ich könnte noch die Kugellinde 2 Meter weg vom Trompetenbaum versetzen, würde es Sinn machen? Der kleine Diagonal Abstand Kugelahorn - Trmpetenbaum lässt sich leider nicht ändern. Kann man die Krone nicht auf 4m Durchmesser konstant halten?
 
Oben