Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.569
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Rhododendren müssen eigentlich nicht geschnitten werden - Alte Blütenstände ausbrechen ist kein Bescheiden - Ich meine so richtig, dass es weh tut - dem Besitzer...
Manchmal ist es unumgänglich, wenn einzelne Äste besonders stark wachsen, was dann meist nur eine "Optische Notwendigkeit" darstellt - Schlimmer - Teile verkahlen, sind von Pilz befallen oder am absterben.


Dieser Rhodo 'Lee's Dark Purple', um den es hier geht, ist schon 30 Jahre in meinem Besitz und es ist nicht sein 1. starker Rückschnitt.
Er wird von 3 Seiten gezeigt - Da Vorne, Seite und Hinten, Raum für Interpretationen lässt, sind hier die Bild-Ansichten im Uhren-Format.
Stell Dir vor, die Pflanze steht auf dem Zifferblatt. Du stehst vor 6 Uhr und betrachtest die Pflanze. Uhren-Zifferblatt-Kübel.jpg Bei 6 Uhr habe ich einen orangenen Sticker in den Kübel gesteckt.Rhodo 'Lee's Dark Purple'_01_6 Uhr.jpg Dann den Kübel im Uhrzeigersinn weitergedreht, so daß er von der ehemaligen 3 Uhr -Seite zu sehen ist .Rhodo 'Lee's Dark Purple'_02_3 Uhr.jpgWieder im Uhrzeigersinn weitergedreht, so daß er von der ehemaligen 12 Uhr -Seite zu sehen ist Rhodo 'Lee's Dark Purple'_03_12 Uhr.jpg ...

Wie es zum nächsten Bild kam, die eizelnen Schritte dahin und warum manche Äste länger sind, werde ich hier zeigen.
Rhodo 'Lee's Dark Purple'_04_6 Uhr.jpg 6 Uhr-Ansicht

Die beste Zeit für diesen Schnitt ist von Februar bis Mai. Wenn die Blütenknospen schon schwellen (warmer Mai) ist es bereits zu spät. Denn da wurden schon eingelagerte Reservestoffe und Hormone aus Wurzelstock und unteren Dick-Ästen aktiviert, die einem Neuaustrieb, nach dem Rückschnitt sehr fehlen.

Eine vorherige Düngung mit Langzeitdünger ist empfehlenswert, das aktiviert die Wurzeln. Es sollte aber mindestes 14 Tage vorher sein, um rechtzeitig zu wirken.

Für eine gute Schnittqualität wird neben einer scharfen Rebschere eine scharfe Astsäge benötigt. Die japanischen Modelle mit geschliffenen Zähnen finde ich am besten. Ein Wundverschlußmittel ist zumindest bei kalter sonniger Witterung empfehlenswert - es schützt vor Austrocknung.

Darum ist der Rückschnitt notwendig:

Trockene Zweige Rhodo 'Lee's Dark Purple' *05_6 Uhr.jpg ... Rhodo 'Lee's Dark Purple' *06_6 Uhr.jpg absterbende Äste Rhodo 'Lee's Dark Purple' *07_6 Uhr.jpg
Die Ausbuchtungen an den Blättern sind Fraßstellen des Dickmaulrüsslers, der die harten Blätter des Rhododenron genauso mag, wie die des Kirschlorbeers.
Die kleineren hellgrünen Blätter, trotz guter Wasser- und Nahrungsversorgung, zeigen, dass dieser Astbereich abstirbt, wahrscheinlich der Pilz Verticilium, der die Saftbahnen verstopft. Typisch, dass nur einzelne Astpartien betroffen sind und nicht der gesamt Strauch von der Basis aus betroffen ist. Rhodo 'Lee's Dark Purple' *08_6 Uhr.jpg
Erstmal entferne ich zu lange Triebe, die mir "die Sicht" nehmen, dann trockene/abgestorbene Triebe und Äste:
Rhodo 'Lee's Dark Purple' *09_6 Uhr.jpg nach und nach "schneide ich mich rein" Rhodo 'Lee's Dark Purple' *10_9 Uhr.jpg
Daumendicke Äste, besser schon ab 15 mm Stärke,
sollten mit der Säge abgetrennt werden,
denn das Rhodo-Holz neigt zum Aufspalten Rhodo-Ast gespalten *.jpg Zusätzlich platz die Rinde an den Stellen weg, an denen die stumpfe "Gegenschneide" der Ast-oder Reb-Schere gegengehalten hatte.
Stark reduziert der Rhodo mit vorläufigem Aussehen Rhodo 'Lee's Dark Purple'_04_6 Uhr.jpg Ich habe einige Triebe als "Zug-Äste" länger belassen. Rhodo 'Lee's Dark Purple' *11_3 Uhr.jpg Die Blätter an ihnen sollen weiterhin die Wurzel mit Assimilaten versorgen und umkehrt diese, die Blätter mit Wasser und Nährstoffen.
Das soll helfen,"schlafende" Knospen, die ProventivKnospen
zu aktivieren und schwellen zu lassen. Rhodo 'Lee's Dark Purple' *12_A_3 Uhr.jpg

14 Tage nach Rückschnitt Rhodo 'Lee's Dark Purple' *13_3 Uhr_Lupe.jpg Rhodo 'Lee's Dark Purple' *14_3 Uhr.jpg Rhodo 'Lee's Dark Purple' *15_3 Uhr.jpg Rhodo 'Lee's Dark Purple' *16_3 Uhr.jpg schwellen die ProventivKnospen leider nicht, wie gewünscht, ordentlich an. Ich muss befürchte, dass sie wieder zurücktrocknen.
Deshalb greife ich zu einem Trick und entferne an den Zug-Ästen alle schlafenden AchselKnospen über der Blattbasis... die auch schon dicker geworden sind. Rhodo 'Lee's Dark Purple' *17.jpg ... Rhodo 'Lee's Dark Purple' *18.jpg
Das soll bewirken, dass der gesamte Saftdruck den Kospen an den Ästen zugute kommt.

Wenn bei geöffnetem Foto unten die Bild-Vorschau zu sehen ist, dann rechts unten auf den „9-er-Würfel" klicken, so wird das vollständige Foto und Titel angezeigt.

Es gibt noch mehr Themen in dieser Reihe... Klicke einfach unterhalb der Überschrift auf gärtner-tricks/wissen
181
 
Zuletzt bearbeitet:

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.569
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Das Entfernen der schlafenden AchselKnospen zeigt Wirkung :22x22-emoji-u1f600:
Rhodo 'Lee's Dark Purple' *20.jpg die ProventivKnospen an Ästen und Zweigen werden größer :

Rhodo 'Lee's Dark Purple' *22_E.jpg Rhodo 'Lee's Dark Purple' *21_G.jpg Rhodo 'Lee's Dark Purple' *24.jpg Rhodo 'Lee's Dark Purple' *25.jpg Rhodo 'Lee's Dark Purple' *26.jpg

Wenn bei geöffnetem Foto unten die Bild-Vorschau zu sehen ist, dann rechts unten auf den „9-er-Würfel" klicken, so wird das vollständige Foto und Titel angezeigt.

Weitere ThemenBerarbeitung wurde vorerst vom Autor eingestellt
 
Zuletzt bearbeitet:

Silvia173

Profigärtner
Seit
Jan 5, 2020
Beiträge
350
Standort
irgendwo in der Kölner Bucht
Danke das Du das scharfe Werkzeug ansprichst, scharfes gepflegftes Werkzeug ist wichtig. Ich mag die Japansägen auch. Wenn man kränkliche Pflanzen mit Werkzeugen bearbeitet, kann es nicht schaden die Werkzeuge vor dem weg packen mit zB Spiritus zu reinigen.

Jetzt habe ich Dir vorgegriffen - Du warst noch gar nicht fertig :22x22-emoji-u1f648:
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.569
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Danke das Du das scharfe Werkzeug ansprichst, scharfes gepflegftes Werkzeug ist wichtig. Ich mag die Japansägen auch. Wenn man kränkliche Pflanzen mit Werkzeugen bearbeitet kann es nicht schaden die Werkzeuge vor dem weg packen mit zB Spiritus zu reinigen.

Jetzt habe ich Dir vorgegriffen - Du warst noch gar nicht fertig :22x22-emoji-u1f648:
Top! Weil selbstverständlich für mich, hätte ich's vergessen zu erwähnen - Danke
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.569
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Danke das Du das scharfe Werkzeug ansprichst, scharfes gepflegftes Werkzeug ist wichtig. Ich mag die Japansägen auch. Wenn man kränkliche Pflanzen mit Werkzeugen bearbeitet, kann es nicht schaden die Werkzeuge vor dem weg packen mit zB Spiritus zu reinigen.

Jetzt habe ich Dir vorgegriffen - Du warst noch gar nicht fertig :22x22-emoji-u1f648:
Das ist nicht schlimm - für solche Fälle hatte ich mir etwas Platz reserviert :22x22-emoji-u1f604:
 
Oben