Japanische Weiden werden von innen Gelb

.n3

Keimling
Seit
Sep 20, 2021
Beiträge
11
Hallo Zusammen,

wir haben japanische Weiden und vor kurzem einen Befall von Blattläusen was wir mit Neem in Griff bekommen haben. Nach dem Urlaub ist uns nun aufgefallen, dass die Weiden nicht mehr so gut aussehen. Sie wurden auch während des Urlaubs gegossen. Was uns wunder ist, dass die Blätter von Ihnen und nicht von außen verwelken.

Wir wissen nun nicht, ob,

1. zu wenig gegossen wurde
2. die Hitze den Weiden zu schaffen gemacht hat
3. Das Neem ein Problem war. Wir haben die Blätter abends eingesprüht und am nächsten Tag mit Wasser abgewaschen

Neben der Ursache ist jetzt vor allem die Frage, was wir machen sollen. Die Weiden sind nicht ganz ein Jahr alt.

Viele Grüße
 

Anhänge

  • 20220817_205851.jpg
    20220817_205851.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 123
  • 20220817_205857.jpg
    20220817_205857.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 128

rosa-vita

Junggärtner
Seit
Jun 8, 2022
Beiträge
103
Standort
Dem schönen Münsterland
Hallo,
Japanische Weiden, auch Harlekinweiden genannt, sind dafür bekannt, dass sie sehr empfindlich sind.
Wie alle Weiden benötigen sie viel Wasser, wollen aber keine Staunässe.
Das könnte der Hauptgrund sein.

Außerdem leiden sie sehr bei Hitze, dann werfen sie schon mal die Blätter ab.

Sie bekommen oft auch eine Pilzkrankheit, weshalb in den letzten Jahren viele Japanische Weiden eingegangen sind.

Was kann man machen?
Erst Mal prüfen, ob die Erde zu nass ist.
Dann die Krone kräftig zurück schneiden.
Kräftig heißt auf ca. 15- 20 cm, das sollte man sowieso alle 3-5 Jahre machen.
 

Folge uns auf Social Media

Oben