Pflanzenkrankheit an unbekannter Pflanze- Aber was ist das

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.321
Meine Heidelbeeren sind im Topf, da die ja saure Erde brauchen. Die Erde werde ich auch mitentsorgen und die Töpfe gut reinigen.

Und ja neue Gurken anbauen lohnt sich aus meiner Sicht noch. Wir haben ja noch einiges an Saison vor uns, also kann man sicher noch was davon ernten.
 

UweKS57

Profigärtner
Seit
Jan 16, 2023
Beiträge
589
Standort
Kassel
Wie geht's jetzt deinen Gurken? Überlege dir, ob du nicht neue anbaust. Mit Gift hätte ich kein gutes Gefühl. Ich werde vermutlich auch nochmal ausäen. Die keimen ja relativ schnell.
Ich habe die Gurke aufgegeben. Mickewrt mit dem Mehltau nur dahin. :22x22-emoji-u1f622:
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.321
Besser so... Wie gesagt probiere nochmal nachsäen. Mehr als ein Fehlschlag kann es auch nicht mehr werden. :22x22-08:
 

marcgsxf

Keimling
Seit
Mai 26, 2023
Beiträge
12
Und, ich weiß nicht, ob der Tipp schon gegeben wurde, Gurken, Tomaten u.ä. immer am Stielansatz gießen, so das es keine Spritzer an die Blätter geben kann, das ist nämlich die Ursache für Mehltau und Fäule :)

Wenn die Pflanzen groß genug sind, kannst du auch die unteren Blätter einfach entfernen, erleichtert dann das gießen :)
 

UweKS57

Profigärtner
Seit
Jan 16, 2023
Beiträge
589
Standort
Kassel
Ok, Gurke wächst wieder etwas.
Ich warte ab. Wenns was wird ok und wenn nicht dann eben nicht.
Nächstes Jahr kenne ich ja jetzt diesen Mehltau.
Danke für eure Hinweise.
 

ViolaP

Solitärpflanze
Seit
Mai 21, 2023
Beiträge
71
Update von der Front (PS: hat nichts mit Problemaik Mehltau zu tun): und nein, normalerweise bin ich KEIN Verfechter von Chemiekeulen! Aber was Spinnmilben und Schildläuse betrifft - werde ich nie wieder BEI KÜBELPFLANZEN irgendein Pardon haben oder sinnlos monatelang auf ein Naturwunder hoffen.
Sämtliche Versuche mit Rosen gingen schief - denn jedes Jahr waren Spinnmilben mächtiger und jetzt seit 3-4 Jahren läuft der Krieg gegen Schildläuse. Letzten Winter kam gar noch der Buxbaumzüngler dazu ...

Kübelpflanzen --- binnen weniger Stunden sorgenfrei durch z.B. PastaClean Insektenspray (kein Gießmittel!)
Nach der Ernte bei Nutzplanzen (Kübelpflanzen) einfach die befallenen Stellen besprühen. Der enthaltende Wirkstoff Pyrethrin (Mottenmittel eigentlich) wird binnen weniger Wochen komplett durch UV-Licht abgebaut.
Ich habe meine befallenen Pflanzen schlichtweg aus purer Verzweiflung vor 2 Wochen so behandelt und - hätte das Spray nur vor Jahren schon kennen und anwenden sollen. Die Pflanzen danken es mit unzähligen neuen frischen Spitzen, neuer Lebensmut ...
 

ViolaP

Solitärpflanze
Seit
Mai 21, 2023
Beiträge
71
Buchsbaumzünsler im Winter ?
Überwinterung aller Kübel stets "drinnen" und infolge Dachumbau im vergangenen Winter (sie werken immer noch) in der Wohnung u.a. in Bad und Küche, dort warm. btw - letzten Winter wären mir hier die Kübel tatsächlich draußen abgefroren. Glück gehabt - plus Schock beim Rausräumen Ende März - Schadbild vom Bux bis dahin nur auf TV bekannt, jetzt "live und in Farbe". Und solches Viehzeugs war wochenlang in meiner Küche und ich wusste es nicht. Äks.
(soviel zum Thema "Hausfrauenqualifikationen" :))) - dasselbe mit den Motten (auc)h erst Mitte Mai entdeckt, dann aber gleich millionenfach versteckt hinter zwei großen Vorhängen hinter einem Schrank voller Bücher ...)
 

Folge uns auf Social Media

Oben