Radicchio

Kakteenfreund

Profigärtner
Seit
Jul 20, 2019
Beiträge
409
Standort
Saarland
Ich habe in diesem Jahr erstmals Radicchio gesät (Anfang Juni). Die Pflanzen haben sich gut entwickelt und fangen jetzt an rote Köpfe zu bilden. Erntezeit ist nach Angaben auf der Verpackung Oktober/November. Hat jemand Erfahrung mit dem Anbau dieses Salates? Positiv ist nach meiner Erfahrung, dass Schnecken sich nicht für ihn interessieren. Anbei ein Foto von vorgestern.
 

Anhänge

  • 09 28 Radicchio Kopfbildung 2.JPG
    09 28 Radicchio Kopfbildung 2.JPG
    763,8 KB · Aufrufe: 93

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.459
Leider keine Erfahrung - würde mich aber auch sehr reizen, den anzubauen, weil wir den sehr gerne (am liebsten zu Spaghetti) essen.

Für mich sieht deiner sehr gut aus :22x22-emoji-u1f600:
 

Kakteenfreund

Profigärtner
Seit
Jul 20, 2019
Beiträge
409
Standort
Saarland
Leider keine Erfahrung - würde mich aber auch sehr reizen, den anzubauen, weil wir den sehr gerne (am liebsten zu Spaghetti) essen.

Für mich sieht deiner sehr gut aus :22x22-emoji-u1f600:
Ich habe die Sorte Palla rossa gesät. Habe ihn aber beim Pilkieren zu dicht gepflanzt und bin überrascht, dass er sich so gut entwickelt. Mir war auch nicht bekannt, dass es sich um einen "Verwandten" des Chicoree handelt. Eigentlich kenne ich ihn nur als Salat. Mein Sohn sagte mir, dass er ihn mit Risotto zubereitet. Er will mir das Rezept zusammen mit Risotto senden, denn er ist der Meinung, dass es in den Lebensmittelmärkten keinen vernünftigen Risotto zu kaufen gibt. Gib mir mal das Rezept mit Spaghetti.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.459
Ich schneide den Raddicchio in Streifen - am besten trocken schleudern. In etwas Olivenöl Knoblauch etwas anbraten, Raddicchio dazu. Wenn Raddicchio etwas angeröstet ist und anfängt zusammen zu fallen vom Herd ziehen, mit Zitronensaft von einer Zitrone abschmecken. Mit etwas Chili würzen (oder Chilisalz ist auch gut) und nach Geschmack salzen.

Spaghetti mit dem Raddicchio und viel frisch geriebenem Parmesan servieren.

Das ganze schmeckt bitter, sauer, salzig, leicht scharf vom Chili - ich finde das eine tolle Kombi.

Vom schreiben bekomme ich schon Lust drauf, muss ich demnächst wieder mal machen. :22x22-emoji-u1f60b:
 

Kakteenfreund

Profigärtner
Seit
Jul 20, 2019
Beiträge
409
Standort
Saarland
Ich schneide den Raddicchio in Streifen - am besten trocken schleudern. In etwas Olivenöl Knoblauch etwas anbraten, Raddicchio dazu. Wenn Raddicchio etwas angeröstet ist und anfängt zusammen zu fallen vom Herd ziehen, mit Zitronensaft von einer Zitrone abschmecken. Mit etwas Chili würzen (oder Chilisalz ist auch gut) und nach Geschmack salzen.

Spaghetti mit dem Raddicchio und viel frisch geriebenem Parmesan servieren.

Das ganze schmeckt bitter, sauer, salzig, leicht scharf vom Chili - ich finde das eine tolle Kombi.

Vom schreiben bekomme ich schon Lust drauf, muss ich demnächst wieder mal machen. :22x22-emoji-u1f60b:
Danke für das Rezept. Werde ich probieren sobald ich den Radicchio ernten kann. Ich habe gelesen, dass es auch Sorten gibt, die überwintern. Das werde ich im nächsten Jahr einmal ausprobieren.
 
Oben