Warum lassen die Discountermitarbeiter immer alle Pflanzen verrecken...

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Michi

Solitärpflanze
Seit
Apr 4, 2019
Beiträge
78
...und warum kaufe ich dann auch noch so ein bemitleidenswertes Geschöpf?

Die kleine fast völlig vertrocknete knallrote (laut Packung) Susanne musste einfach mit nach Hause.
Ich habe sie erstmal gewässert (war staubtrocken und beim ersten Versuch mit Wasser nahm die Erde keinen Tropfen davon auf) und zu den anderen auf meine grüne Balkonhölle gestellt.
Sie ist immerhin größtenteils noch grün und noch nicht braun, aber sie ist mindestens kurz vor tot...
Dann war sie auch noch mit einem Pflanzclip an ihren Stock geklemmt, der mehrere Blätter und auch Knospen einquetschte.

Wenn sie überlebt, darf sie mitte Mai mit den anderen in den Kübel.

Eine Schande ist das. OK, das Experiment war nun preislich kein großer Verlust, aber stören tut mich das schon...
 

Ysandorus

Solitärpflanze
Seit
Jan 24, 2019
Beiträge
53
Hallo Michi,
das ist eine Interessante Frage,die ich mir selbst jedesmal stelle wenn ich sowas sehe,hier ist es im Discounter immer so das die Blumen aussehen als hätten sie eine Wanderung durch die Wüste hinter sich :22x22-emoji-u1f61f:
1x habe ich einen Lavendel mitgenommen,der war allerdings schon in den letzten Zügen,mit wiederbeleben war da leider nichts mehr :(.
Ich frage mich warum bieten Discounter Blumen und Pflanzen überhaupt an ? auf der einen Seite ist der Discounter hier zu geizig für die tafeln zu spenden,schmeißt aber jede Woche Unmengen an vertrockneten Blumen und Pflanzen weg
 

schwertlilie9

Jungpflanze
Seit
Nov 14, 2018
Beiträge
29
Seid gegrüsst ,

mir ist das genauso ein Rätsel wie euch :22x22-emoji-u1f630: der Lavendel zum Beispiel ist doch eine sehr genügsame Pflanze,den vertrocknen zu lassen ist beinahe unmöglich :22x22-emoji-u1f632:
 

Michi

Solitärpflanze
Seit
Apr 4, 2019
Beiträge
78
1437


Was meint ihr? Gibt es noch Hoffnung oder ist sie direkt für den Kompost?
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.423
Die sieht ganz normal aus. So, und kein bisschen besser, sahen die auch aus als sie ganz frisch letzte Woche Montag geliefert wurden.

Discounter Mitarbeiter können sich nicht tot teilen. Was die alles machen müssen ist irre. Da reicht die Zeit einfach nicht, auch noch Blumen zu gießen.

In sehr, sehr vielen Baumärkten sehen die Blumen nicht viel besser aus.

Hier spenden die Discounter alle ihre Waren die ablaufen an die Tafeln...
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.423
Monarda,

ich habe die ebenfalls gekauft, die waren gerade per LKW angeliefert worden als ich im beim Discounter war. Die sahen alle genau so aus. Das ist absolut gängige Ware. Die sieht einwandfrei und auch gesund aus, wenn auch klein.
Kräftigere Pflanzen hatte unser Gärtner hier vor Ort, da kostete aber 1 Pflanze 9.99 € . Da ich 6 benötige, könnte ich mir die die beim Gärtner nicht leisten.
So wie auf dem Bild sahen meine letzten Jahr ebenfalls aus, sie wurden alle über 10 Meter lang mit hunderten Blüten.
 

Michi

Solitärpflanze
Seit
Apr 4, 2019
Beiträge
78
Ich hab mir meine selbst gezogen, weil ich mir genügend Pflanzen sonst nicht hätte leisten können.

Meine kleinen sehen um Längen besser aus als das vertrocknete Gestrüpp, was ich da gekauft habe. "Live" sieht sie noch schlimmer aus als auf dem Foto...

Ich diversen Baumärkten habe ich schon öfter welche gesehen, meist waren sie schon viel Größer und hübsch aufgebunden. Aber das waren alles kräftige Pflanzen und nicht so komische Kümmerlinge.

Die anderen Susannen dort sahen noch nicht ganz so schlimm aus, die meisten waren auch etwas größer. Staubtrocken waren sie aber alle.

Dass man für den Preis keine Qualitätsware erhält ist mir schon klar, aber trotzdem frage ich mich, ob das nicht vielleicht sogar "Anweisung von oben" ist, die Pflanzen einfach nur hinzustellen und dann zu ignorieren. Auf der anderen Seite habe auch schon im Discounter (auch der gleichen Kette) Pflanzen gesehen, die sehr wohl gepflegt waren (nicht nur am Angebotstag).

Normalerweise kaufe ich meine Pflanzen dort auch nicht. Hin und wieder wandern aber Spontankäufe in den Wagen, normalerweise aber nur, wenn die Pflanzen schön und vital aussehen. Größe ist mir dabei egal, sie sollten halt gesund aussehen.

Meine kleine Schrumpelsusanne biegt sich übrigens schon wieder ein klein wenig nach oben. Scheint ja doch einiges abzukönnen, die Pflanze.

Eventuell habe ich ein paar Susannen zu viel gezogen (ich gehe da immer auf Nummer sicher hüstel), brauchst du noch welche?
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.423
Dankeschön, aber ich bin versorgt :). Wenn ich noch mehr setzen würde, wäre unser Haus ein Dornröschen Schloss nur ohne Dornenhecke, dafür aber mit schwarzäugigen Susanne ( die immer 10 Meter lang werden ) Passionsblumen und mit Trichterwinden in allen Farben.
Meine von Lidl sahen in den letzten 3-4 Jahren nie anderes aus. Trotzdem wurden darauf Pflanzen mit bis zu 10 Meter langen Ranken.

Eine Freundin ist seit vielen Jahren Abteilungsleiterin bei Lidl, kennt sich aus . So eine Anweisung gibt es nicht.
Aber es lohnt sich nicht dafür Arbeitszeit zu zahlen. Regal Auffüllung und Kasse haben immer Vorrang vor solchen Blumen Artikel die eh nicht das große Geld bringen. Preiswerte Blumen sind Lockmittel um Kunden in die Läden zu bekommen.

Beim Discounter kaufe ich auch relativ wenig, es sind aber so 3 - 4 Blumen die ich jedes Jahr kaufe. Schwarzäugige Susanne, Passionsblumen, meistens noch eine Datura und wenn ich bekommen, bei den Stauden, veredelte Disteln.
 

Ysandorus

Solitärpflanze
Seit
Jan 24, 2019
Beiträge
53
Wer nur den Mindestlohn erhält zeigt verständlicher weise keine Eigeninitiative... wozu auch :22x22-emoji-u1f928:
okay klingt irgendwie Plausibel ,den/die Marktleiter/in verstehe ich dann aber nicht so ganz,wozu bestellen die dann überhaupt erst ?
Hier spenden die Discounter alle ihre Waren die ablaufen an die Tafeln...
hier leider nicht,auf dem Packtisch stehen Körbe wo die kunden mit einem daran geklebten zettel gebeten werden für die tafeln etwas zu kaufen und in die Körbe zum spenden zu legen :22x22-emoji-u1f613:
 
A

Andreas

Gast
Seid gegrüsst ,

mir ist das genauso ein Rätsel wie euch :22x22-emoji-u1f630: der Lavendel zum Beispiel ist doch eine sehr genügsame Pflanze,den vertrocknen zu lassen ist beinahe unmöglich :22x22-emoji-u1f632:
Liebe Leute ,auch ich versuche alles zu retten , was ich kann .
Aber denkt mal an die Mitarbeiter im Handel , was diese leisten müssen , oft bis an die Grenze des Machbaren .
Nicht diese Verkäufer sind Schuld , sondern der Gewinn des Chefs und der ist der Ansprechpartner .
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.423
Ysandorus
,
Aldi und Lidl zahlen wirklich einiges mehr als denn Mindestlohn. Die zahlen sogar sehr gut, was nichts daran ändert da es ein Knochenjob ist und unfreundliche Kunden sich in den letzten Jahren vermehren wie Haare auf einem Hund.

###hier leider nicht,auf dem Packtisch stehen Körbe wo die kunden mit einem daran geklebten zettel gebeten werden für die tafeln etwas zu kaufen und in die Körbe zum spenden zu legen ###

Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun. Das gibt es hier auch und viele Kunden machen das.


Trotzdem spenden die Discounter/Supermärkte an die Tafeln . Auch aus einem einfachen Grund, die können die gespendete Ware von der Steuer absetzen.

Wie Andreas schreibt, nicht die Mitarbeiter sind schuld wenn Pflanzen vertrocknen .
Blumen kann ich auch nicht umkommen lassen, weiß der Geier wieso nicht, da versuche ich zu retten was eben geht.
 

Ysandorus

Solitärpflanze
Seit
Jan 24, 2019
Beiträge
53
Nabend zusammen :)
Um Gottes Willen ich wollte bestimmt niemanden anprangern,es ist mir wie gesagt wirklich nur ein Rätsel,LillaBella ich war auch Jahre lang Verkäuferin,also weiß ich was da abgeht,was ich aber auch weiß ist das Verkäufer/in mittlerweile auch eher etwas mit Leidenschaft zu tun haben muss.
Die Gesellschaft und auch die Arbeitsbedingungen haben sich nicht unbedingt zum Positiven entwickelt,da gebe ich euch schon recht.
Ich für meinen Teil würde auch nie wieder zurück in den Lebensmittel Verkauf gehen
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.423
Ysandorus,

Verkäuferin das war einmal ....und damals ein guter Lehrberuf.
Heute sind das Einzelhandelskaufleute die wenig Ahnung vom verkaufen haben.
Müssen sie auch nicht mehr. Heute gibt es die doofen Kunden die sich alles selber holen (müssen ) ohne Service , Hilfe oder Beratung. Selber Obst abwiegen, schwere Kästen schleppen..und in einigen Geschäften sogar die Artikel selber einscannen.

Als anprangern hat das garantiert keiner empfunden.

Marktleiter bei Lidl oder Aldi haben wenig Einfluss auf die bestellten Mengen. Die bekommen vieles zugewiesen, besonderes bei denn Angeboten und auch bei denn Blumen, Grünzeug.
Während die nicht verkauften Angeboten zurück geschickt werden und an Billigmärkten verkauft werden, klappt das mit dem Grünzeug nicht. Da ist die Mülltonne billiger und wurde bereist in die Kalkulation mit einbezogen.

Ärgerlich für uns Kunden.

Genau so wie ich mich über die viele Werbung ärgere in TV, Internet usw....die ich ebenfalls mit jedem Teil das ich kaufe teuer mit bezahlen .

Nutzt aber nix..
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.588
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Ysandorus,

Verkäuferin das war einmal ....und damals ein guter Lehrberuf.
Heute sind das Einzelhandelskaufleute die wenig Ahnung vom verkaufen haben.
Müssen sie auch nicht mehr. Heute gibt es die doofen Kunden die sich alles selber holen (müssen ) ohne Service , Hilfe oder Beratung. Selber Obst abwiegen, schwere Kästen schleppen..und in einigen Geschäften sogar die Artikel selber einscannen.

Als anprangern hat das garantiert keiner empfunden.

Marktleiter bei Lidl oder Aldi haben wenig Einfluss auf die bestellten Mengen. Die bekommen vieles zugewiesen, besonderes bei denn Angeboten und auch bei denn Blumen, Grünzeug.
Während die nicht verkauften Angeboten zurück geschickt werden und an Billigmärkten verkauft werden, klappt das mit dem Grünzeug nicht. Da ist die Mülltonne billiger und wurde bereist in die Kalkulation mit einbezogen.

Ärgerlich für uns Kunden.

Genau so wie ich mich über die viele Werbung ärgere in TV, Internet usw....die ich ebenfalls mit jedem Teil das ich kaufe teuer mit bezahlen .

Nutzt aber nix..
LilliaBella leider hast Du verdammt recht :22x22-emoji-u1f610:
 

Tiogo

Profigärtner
Seit
Dez 10, 2017
Beiträge
335
Manches liegt auch schon in der Herstellung begründet. Manchmal glaube ich, daß die Kunden manche Pflanzen nicht durchbringen sollen. Dazu folgende Geschichte
Ich war in einem Baumarkt der auch Pflanzen verkauft.
Egal was ich brauche- ich komm nicht an der Pflanzenabteilung vorbei. :22x22-emoji-u1f61c:. Die Pflanzen hier sind weitgehend in gutem Zustand. Weder ersäuft noch am verdursten. Bis auf eine Ausnahme, die regelmäßig ausnahmslos den Abgang macht. Angetan hat es mir die Schneckenpflanze. Aber fast 17,00€ für nen kleinen Zweig im hohen Glas- geht als Schwabe gar nicht. Aber ich kann ja warten....einen knappen Monat später sind auch die letzten beiden Pflanzen nur mehr Verreckerle und auf 5,00€ runtergesetzt. An der Kasse dann meint die Verkäuferin, daß sie die Pflanze auch furchtbar gerne hätte aber sie könne mit Blumen gar nicht und die wäre eh irre empfindlich...
Von wegen! Nur, so wie die Schneckenpflanze allgemein verkauft wird, ist es fast nicht möglich sie weiter zu treiben und ich bin mir sicher, daß die Hersteller das wissen und ganz bewußt Kunden und Verkäufer in Unkenntnis lassen. Nachschub kommt und wird teuer verkauft.
Und die Schneckenpflanze ist nicht die einzige, bei der es so läuft.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.588
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Manches liegt auch schon in der Herstellung begründet. Manchmal glaube ich, daß die Kunden manche Pflanzen nicht durchbringen sollen. Dazu folgende Geschichte
Ich war in einem Baumarkt der auch Pflanzen verkauft.
Egal was ich brauche- ich komm nicht an der Pflanzenabteilung vorbei. :22x22-emoji-u1f61c:. Die Pflanzen hier sind weitgehend in gutem Zustand. Weder ersäuft noch am verdursten. Bis auf eine Ausnahme, die regelmäßig ausnahmslos den Abgang macht. Angetan hat es mir die Schneckenpflanze. Aber fast 17,00€ für nen kleinen Zweig im hohen Glas- geht als Schwabe gar nicht. Aber ich kann ja warten....einen knappen Monat später sind auch die letzten beiden Pflanzen nur mehr Verreckerle und auf 5,00€ runtergesetzt. An der Kasse dann meint die Verkäuferin, daß sie die Pflanze auch furchtbar gerne hätte aber sie könne mit Blumen gar nicht und die wäre eh irre empfindlich...
Von wegen! Nur, so wie die Schneckenpflanze allgemein verkauft wird, ist es fast nicht möglich sie weiter zu treiben und ich bin mir sicher, daß die Hersteller das wissen und ganz bewußt Kunden und Verkäufer in Unkenntnis lassen. Nachschub kommt und wird teuer verkauft.
Und die Schneckenpflanze ist nicht die einzige, bei der es so läuft.
Guten Morgen Tiogo
jetzt hast Du mich erwischt ;) was ist eine Schneckenpflanze :22x22-emoji-u1f62f: im Netz fand ich nur div. Pflanzen mit Schneckenhäusern...

Stachelbär grüßt
 

Tiogo

Profigärtner
Seit
Dez 10, 2017
Beiträge
335
Eine Dischidia pectenoides. Da musste ich jetzt grad googlen. Wird halt vermutlich einfach Schneckenpflanze genannt, weil ihre Blätter in der Form einem runden Schneckenhaus gleichen. Sie wird daher auch gerne in ein solches gepflanzt. Das sieht ganz witzig aus, sonst ist die Pflanze unspektakulär. Blüht manchmal mit kleinen rosa Blüten. Ist wahrscheinlich die, die du meinst.
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.423
Tiogo,
Himmel ist die hier im Land teuer.
Vermutlich weil das eine Modepflanze ist, die sieht man öfter mal in Blogs die Einrichten als Trend haben.

Wie die hießt wusste ich auch nicht, hatte sie aber in Holland schon oft gesehen im durchschnitt für 5€ in einem größeren Topf.
Meine Leuchterblume oder die Medenilla, , hier auch so teuer oft an die 15 -20 €. In Holland auf den Wochenmärkte ebenfalls das Stück für 4 -5 € .

Kannte nur die Schneckenbohne, Vigna caracall die ausgefallen und etwas zickig ist.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben