Seit
Mrz 8, 2020
Beiträge
5
Hallo liebe Experten,
Ich habe einen zitronenbaum geerbt. Habe keinen Ahnung wie lang er schon in seinen Topf steht. Er hatte mit recht vielen schildläusen zu kämpfen. Die hab ich mit seifenuge nun fast alle weg bekommen. Er sieht allerdings noch immer nicht ganz fit aus. Ich nehme an, dass ihn der Umzug vor einer Woche plus Autofahrt gestresst hat. Meine Frage ist nun:Soll ich ihn umtopfen oder in Ruhe lassen?
 

Anhänge

  • 1583695116461147361730138648662.jpg
    1583695116461147361730138648662.jpg
    969,4 KB · Aufrufe: 188

Franke2019

Jungpflanze
Seit
Sep 23, 2019
Beiträge
23
Hallo, noch eine Frage von mir:
Kann man diesen Zitronenbusch jetzt schon ins Frei stellen oder ist es noch zu kalt?
Braucht man zum Umtopfen besondere Erde oder kann man normale Blumenerde nehmen oder geht auch Rhododendronerde?
Was kann Schuld sein wenn bei einem jungen Z.-stock über den Winter die Blätter abfallen aber die Früchte und Zweige noch saftig sind?
Vielen Danke!!
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
2.114
Hallo liebe Experten,
Ich habe einen zitronenbaum geerbt. Habe keinen Ahnung wie lang er schon in seinen Topf steht. Er hatte mit recht vielen schildläusen zu kämpfen. Die hab ich mit seifenuge nun fast alle weg bekommen. Er sieht allerdings noch immer nicht ganz fit aus. Ich nehme an, dass ihn der Umzug vor einer Woche plus Autofahrt gestresst hat. Meine Frage ist nun:Soll ich ihn umtopfen oder in Ruhe lassen?
Hallo Terrassengärtnerin- ein schönes Bäumchen hast du da, gratuliere.
Wenn du ihn umtopfst, dann in Substrat für Mediterrane Pflanzen. Wie schon Pflanzensammler schrieb, raus stellen ins Freie, auf die Terrasse ist besser als in einem warmen Raum.
Da man nicht weiß, wo er bis jetzt stand, ich nehme an auch in einen warmen Raum, dann musst du ihn langsam ans Freie gewöhnen, am besten über Nacht wieder ins Haus stellen, nicht gleich in die pralle Sonne sondern geschützt und schattig hin stellen.
Mit Düngen kannst auch schön langsam anfangen, da nehmen die meisten den Zitrusdünger der halt angeboten wird.
Das Bäumchen sieht auch trocken aus, solltest mal ordentlich gießen, in warmen Räumen benötigen mehr Wasser als im Freien.

Hallo, noch eine Frage von mir:
Kann man diesen Zitronenbusch jetzt schon ins Frei stellen oder ist es noch zu kalt?
Braucht man zum Umtopfen besondere Erde oder kann man normale Blumenerde nehmen oder geht auch Rhododendronerde?
Was kann Schuld sein wenn bei einem jungen Z.-stock über den Winter die Blätter abfallen aber die Früchte und Zweige noch saftig sind?
Vielen Danke!!
Franke, wo steht stand das Zitronenbäumchen jetzt?
Schreib mal mehr dazu....
Zum umtopfen Erde für Mediterrane Pflanzen nehmen, gibt auch spezielle Erde für Zitronen, keine Rhododendron Erde!
Dass die Zitronen die Blätter abwerfen liegt wohl am ungeeigneten Standort im Winter, aber wenn du ihn raus stellst, dann erholt sich der wieder.
 

Franke2019

Jungpflanze
Seit
Sep 23, 2019
Beiträge
23
Hallo, vielen Dank für die Antwort.
Der Z.-Stoch stand im Winter im Treppenhaus (unbeheizt und Südseite).
An dem Stock sind oder waren keine Läuse oder Ungeziefer.
Ich werde neuen mediteran. Pflanzerde besorgen und neu umsetzen
und mein Glüchk neu versuchen.
Vielen Dank!:22x22-00:
 

Pflanzensammler

Gartenguru
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
1.576
Standort
Wesermarsch
Mein Kumquatbaum steht seit Jahren den ganzen Winter - auch bei leichten Frösten - geschützt an einer Hauswand draußen, bei jedem Wetter. Dem geht es gut, hat geblüht und trägt Fruchtansätze.
 
Seit
Mrz 8, 2020
Beiträge
5
Hallo Terrassengärtnerin- ein schönes Bäumchen hast du da, gratuliere.
Wenn du ihn umtopfst, dann in Substrat für Mediterrane Pflanzen. Wie schon Pflanzensammler schrieb, raus stellen ins Freie, auf die Terrasse ist besser als in einem warmen Raum.
Da man nicht weiß, wo er bis jetzt stand, ich nehme an auch in einen warmen Raum, dann musst du ihn langsam ans Freie gewöhnen, am besten über Nacht wieder ins Haus stellen, nicht gleich in die pralle Sonne sondern geschützt und schattig hin stellen.
Mit Düngen kannst auch schön langsam anfangen, da nehmen die meisten den Zitrusdünger der halt angeboten wird.
Das Bäumchen sieht auch trocken aus, solltest mal ordentlich gießen, in warmen Räumen benötigen mehr Wasser als im Freien.


Franke, wo steht stand das Zitronenbäumchen jetzt?
Schreib mal mehr dazu....
Zum umtopfen Erde für Mediterrane Pflanzen nehmen, gibt auch spezielle Erde für Zitronen, keine Rhododendron Erde!
Dass die Zitronen die Blätter abwerfen liegt wohl am ungeeigneten Standort im Winter, aber wenn du ihn raus stellst, dann erholt sich der wieder.
Hallo und danke für die Tipps! Braucht er einen größeren Topf oder ist der OK? Die Erde ist noch total feucht. Ich hatte eher Bedenken, dass er zu nass stand. Zu warm auch sicher...
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
2.114
Wenn du umtopfst, kannst eine Nr. größeren Topf nehmen, schon allein wegen der Standfestigkeit wenn er dann draußen steht.
Gießen ist halt auch so eine Gefühlssache - ich gieße immer nur dann, wenn die obere Erdschicht gut abgetrocknet ist. Mache ich bei allen Pflanzen so.
Meine zwei Zitrusbäumchen stehen auch schon draußen seit einer Woche, die sind aber schon etwas Kälte gewohnt, die standen bis jetzt im ungeheizten Schlafzimmer.
Wenn die Bäumchen von einem warmen Raum raus kommen, muss man vorsichtiger sein damit, heißt die Temperatur schön langsam anpassen.
Am Tag raus wenn es nicht unter 10° hat und eventuell am Abend wieder rein die ersten paar Tage.
 
Seit
Mrz 8, 2020
Beiträge
5
Hallo, mein Bäumchen schaut schon besser aus. Schildläuse hab ich fast weg bekommen, umgetopft hab ich ihn auch. Er bekommt nun wieder ein paar Blätter und Blüten. Ich hab ihn kurz draußen gehabt und nachts immer eingepackt. Dann war es wieder im Wohnzimmer weil es zu kalt war. Jetzt hab ich ein bisschen Angst dass er einen Sonnenbrand bekommt, weil es sooo schön ist derzeit. Hab leider keinen schattenplatz. Braucht er einen Schirm? Wenn ja wie lang? Danke euch für Tipps
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
2.114
Freut mich, dass der Zitronenbaum wieder treibt....
Das raus und rein stellen mag er gar nicht so gerne, vor allem ins warme Wohnzimmer rein..
Stelle ihn einfach raus, auch ein Regenschirm kann gegen zu viel Sonneneinstrahlung helfen... :22x22-08:
Aber wenn keine Frostigen Tage mehr bevor stehen, kann er draußen bleiben, ein paar Tage so Halbschatten, dann kann er auch schon in die Sonne. Jetzt ist es ja noch nicht so heiß.
 

phf.schubert

Gärtner
Seit
Mrz 22, 2020
Beiträge
193
Standort
Pfungstadt
Gar nicht! Schutz gegen westl. Wind nur durch das Gebäude.

Hallo Pflanzensammler,

das Bäumchen sieht ja prächtig aus.

Ich hatte vor 2 Jahren einen Zitronenbaum draußen im Topf (unten Noppenfolie, oben Vlieshaube) und trotzdem hat er den Winter in Südhessen nicht überlebt.
Was mache ich falsch oder sind Qumquats da resistenter gegen Frost?

Ciao
Peter
 

Pflanzensammler

Gartenguru
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
1.576
Standort
Wesermarsch
hat er den Winter in Südhessen nicht überlebt.
Vlt. sind Kumquat tatsächlich zäher? Ich habe mich an im östlichen Ausland gesehenen Standorten orientiert. Da stehen die Bäume das ganze Jahr ausgepflanzt bei allen erdenklichen Wetterlagen - von sommerlich heiß bis winterlich kalt (auch unter Schnee, aber der schützt wohl mehr als das er schadet).
Zudem neige ich eher dazu, meine Pflanzen nicht zu "verwöhnen"! Die werden aklimatisiert wie ich mir das vorstelle, langsam an unser Klima gewöhnt und kommen eigentlich alle gut klar! Auch bei meinen ausgepflanzten Kamelien gehe ich meinen Weg und allen geht es in unserem Klima (nähe Nordsee) dem Anschein nach gut!
 

phf.schubert

Gärtner
Seit
Mrz 22, 2020
Beiträge
193
Standort
Pfungstadt
Vlt. sind Kumquat tatsächlich zäher? Ich habe mich an im östlichen Ausland gesehenen Standorten orientiert. Da stehen die Bäume das ganze Jahr ausgepflanzt bei allen erdenklichen Wetterlagen - von sommerlich heiß bis winterlich kalt (auch unter Schnee, aber der schützt wohl mehr als das er schadet).
Zudem neige ich eher dazu, meine Pflanzen nicht zu "verwöhnen"! Die werden aklimatisiert wie ich mir das vorstelle, langsam an unser Klima gewöhnt und kommen eigentlich alle gut klar! Auch bei meinen ausgepflanzten Kamelien gehe ich meinen Weg und allen geht es in unserem Klima (nähe Nordsee) dem Anschein nach gut!

Danke,

ich werde es mal ausprobieren.
 
Oben