Amaryllis nach der Blüte

bärchen

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
1.281
Standort
Bayern
Zwei meiner Am. stehen immer noch dunkel am Flur. Die eine hat ein kleines Blatt noch vom Herbst und bei der anderen tut sich gar nichts.
Eine dritte hatte ich im Frühling im Kühlschrank, seitdem steht sie am Fensterbrett und wird regelmäßig gegossen. Nun fängt di an, braune Blätter zu bekommen.
 

Fiducia

Obergärtner
Seit
Okt 29, 2019
Beiträge
698
Standort
Ostfriesland
Zwei meiner Am. stehen immer noch dunkel am Flur. Die eine hat ein kleines Blatt noch vom Herbst und bei der anderen tut sich gar nichts.
Eine dritte hatte ich im Frühling im Kühlschrank, seitdem steht sie am Fensterbrett und wird regelmäßig gegossen. Nun fängt di an, braune Blätter zu bekommen.
Du hast die also im Frühjahr eine Weile im Kühlschrank gehabt , den ganzen Sommer über bis jetzt aber schon auf der Fensterbank gegossen ? Dann vermute ich, dass die jetzt wieder eine Ruhepause einlegen will, ihre Blätter "einzieht " . Es macht für mich keinen Sinn, die im Frühjahr in den Kühlschrank zu stellen. Nach der Blüte wird eine Amaryllis doch erstmal gepflegt, gedüngt, gegossen, Licht, Wärme . Erst danach zum Herbst oder Spätsommer nicht mehr gießen und dunkel stellen , dann vielleicht auch in den Kühlschrank... Meine haben vielleicht zwei Monate im Keller gestanden. 2 Wochen im hellen Flur und nun kommt bei der einen schon ein Blütentrieb hoch. Gegossen hab ich noch nicht . Das kommt nun so langsam.
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
1.885
Habe ich auch noch nie gehört, dass man eine Amarillys Knolle in den Kühlschrank legt um sie irgendawann zur Blüte zu bringen.... :22x22-emoji-u1f610:
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.311
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Es macht für mich keinen Sinn, die im Frühjahr in den Kühlschrank zu stellen.
Eine Methode für Stadtbewohner, denen kein kühler dunkler Keller zur Verfügung steht... Guggst Du hier:
Doch eine Blüten-Garantie gibt es bei keiner Vorgehensweise :22x22-emoji-u1f62a:
 

Fiducia

Obergärtner
Seit
Okt 29, 2019
Beiträge
698
Standort
Ostfriesland
Eine Methode für Stadtbewohner, denen kein kühler dunkler Keller zur Verfügung steht... Guggst Du hier:
Doch eine Blüten-Garantie gibt es bei keiner Vorgehensweise :22x22-emoji-u1f62a:
Ja, das kann man schon so machen , dass man die Amaryllis in den Kühlschrank stellt, aber im Frühjahr ?? Ich würde das dann vielleicht im Herbst machen, wenn ich keinen kühlen Keller hätte. Aber Frühjahr / Sommer dann sollen die Blätter doch wachsen, Kraft sammeln für die Zwiebeln und danach kühl stellen .Wenn man sie dann wieder hervor holt ins Warme, kommen normalerweise auch schnell Blütentriebe. Nicht immer, das stimmt schon, aber vielleicht waren dann die Bedingungen beim wachstum vorher nicht optimal, oder die Zwiebel vielleicht zu alt. Bei mir blühen auch nicht immer alle.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.311
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Ja, das kann man schon so machen , dass man die Amaryllis in den Kühlschrank stellt, aber im Frühjahr ??
Hi Fiducia,
soweit ich weis, wollten die Rittersterne bei @bärchen nicht treiben... und das war dann die letzte Notlösung/Versuch,
deshalb ist die Kühlschrank-Aktion ins Frühjahr geraten.
Rein fachlich spricht nichts dagegen - die Zwiebel weis ja nicht das Frühjahr ist ;) erst wenn sie auf ca 20° erwärmt wird,
"denkt" sie dass Frühling sei :22x22-emoji-u1f600: und dunkel ist es im Kühlschrank auch.
Dem entsprechend blühen die späten "Kühlschrank-Zwiebeln erst im Mai :22x22-emoji-u1f33a:
 

bärchen

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
1.281
Standort
Bayern

Amaryllis, Ritterstern (Hippeastrum) von der Terrasse ins Winterquartier und zurück - Pflege​

Beitrag #45 und #99
 

Fiducia

Obergärtner
Seit
Okt 29, 2019
Beiträge
698
Standort
Ostfriesland
Ich denke, das kühl stellen wird überbewertet.Meine eigene Erfahrung : Ich hatte auch lange nicht die Möglichkeit etwas kühl zu stellen, also standen meine Amaryllis dann einfach nur dunkel in einem Abstellraum mitten im Haus, sicher nie kälter als 16 Grad. Sie haben dann nachher trotzdem geblüht. Eine machte sogar schon im dunkeln einen Blütentrieb.
meine aktuelle Erfahrung : Ich hatte sie über den Sommer draußen ausgepflanzt, dann eine zeitlang in der Scheune stehen, schließlich im Keller, wo es meist auch noch um die 15 Grad war. Es wurden alle gleich behandelt.
eine kommt nun mit einem Blütentrieb, eine sogar mit 2 , bei einer tut sich noch gar nichts, und bei einer treiben Blätter, da kommt vermutlich keine Blüte mehr, obwohl es die größte Zwiebel ist.
Also man hat nicht unbedingt was falsch gemacht, wenn sie nicht blühen. ich denke , irgendwann geht auch da die Lebenskraft, Blühkraft zuende, egal was man macht.
Das Kühlstellen wird ja auch bei Clivien empfohlen , aber unsere hat auch geblüht, obwohl sie immer im warmen Wohnzimmer stand. Das erwähne ich hier nur, weil es eben doch nicht immer so sehr auf das Kühlen ankommt.
 

Heikeaustirol

Obergärtner
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
938
Wie schön, daß deine jetzt Blütenstiele schieben. Eine Amaryllis, welche ich vor Jahren verschenkt habe, bekommt auch keine Extrabehandlungen. Also kühler und dunkel gestellt im Herbst ja, aber nicht mehr. Auch in diesem Jahr hat sie wieder zuverlässig geblüht, allerdings hat auch diese vorher die Blätter geschoben.
Meine kommen im Sommer mit ins Hochbeet und dort haben zwei auch im Sommer ein zweites Mal geblüht, was mich sehr überrascht hat.
 

Fiducia

Obergärtner
Seit
Okt 29, 2019
Beiträge
698
Standort
Ostfriesland
Wie schön, daß deine jetzt Blütenstiele schieben. Eine Amaryllis, welche ich vor Jahren verschenkt habe, bekommt auch keine Extrabehandlungen. Also kühler und dunkel gestellt im Herbst ja, aber nicht mehr. Auch in diesem Jahr hat sie wieder zuverlässig geblüht, allerdings hat auch diese vorher die Blätter geschoben.
Meine kommen im Sommer mit ins Hochbeet und dort haben zwei auch im Sommer ein zweites Mal geblüht, was mich sehr überrascht hat.
Vielleicht kommt ja noch eine Blüte bei meiner mit den Blättern, mal sehen... manche bekommen ja auch 2 Blütenstiele, da kann es schon auch mal sein, dass erst Blätter und dann doch noch Blüte kommt. Aber wenn sie so gar nicht mehr wollen, dann werden die entsorgt, mal wieder Platz für was neues schaffen.
 
Oben