Aquarien im Wohnraum

Lavender

Solitärpflanze
Seit
Mai 2, 2021
Beiträge
69
Och finde jetzt erst den Bereich hier. Ich bin relativ neu in dem Bereich und wie die Jungfrau zum Kinde dazu gekommen. Seit Juni steht bei uns ein Axolotl. Es war eine Notfallabgabe (sonst hätte ich mir wohl nie so ein Tierchen angeschafft) Kann dann auch nicht nein sagen,zumal die Tierchen wirklich spannend sind :)

Nach einigem Pech mit den Wasserpflanzen scheint es sich jetzt eingeschlurft zu haben. Mir gingen ewig Pflanzen kaputt,eine hatte das Becken komplett gekippt (zum Glück in der Einlaufphase ohne Tier) etc. Jetzt läuft es :)

20210828_160750.jpg



20210828_160734.jpg


Plan ist es,ein großes Becken zu holen (momentan ist das ein 80 Liter) und dann ein zweites adultes Tier dabei setzen. Dazu muss die Badrenovierung erst einmal abgeschlossen sein. Der Schrank wo das Aquarium zur Zeit drauf steht,kommt ins Bad,wird durch eine Kommode ersetzt wo dann ein größeres drauf passt :)
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
1.678
Sehr interessante Tiere. Ich wünschte, mein Körper könnte das auch : kaputtes Bein ab und ein neues wächst nach. :22x22-emoji-u1f92a: Allerdings : mein gesamtes Leben als Embryo verbringen ...:22x22-13:
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.398
Axolotl können auch erwachsen werden . wusste ich bis vor kurzem auch nicht.
Vereinzelte Tiere verlassen nach dem, was ich gelesen habe sogar das Larvenstadium. Ansonsten kann man wohl interessanterweise auch durch Schilddrüsenhormongaben die Tiere dazu bringen erwachsen zu werden.

Auf alle Fälle viel Spaß mit dem Becken. Die brauchen es ja eher dunkel und da ist es sicher schwierig mit Pflanzen.
Mich wundert nur dein Bodengrund. Ich weiß nicht viel über Axolotl, aber ich dachte, bei denen darf man nur ganz unbeschichteten NAturboden haben, weil sie den teilweise verschlucken und das Probleme geben kann?
 

Lavender

Solitärpflanze
Seit
Mai 2, 2021
Beiträge
69
Oh ok,das wusste ich auch nicht :)
Aber ach,irgendwas wird sich die Natur auch bei gedacht haben,das die Tierchen nicht erwachsen werden für gewöhnlich.

Danke :)
Ja es ist etwas schwierig mit Pflanzen,das stimmt. Wie der Bodengrund,stammen die aus einem speziellen Shop für Axolotl. Sprich,sie kommen mit wenig(er) Beleuchtung klar und eben das es kaltes Wasser ist (im Schnitt zwischen 12 und max.20 Grad)
Der Bodengrund ist Stein bzw. geschliffener kleiner Kies. Dieser ist 2-3 mm so das er,wenn er mit gefuttert wird,ohne Probleme hinten wieder raus kommt ;) Ist speziell für Axolotl. Hatte in der Not erst Sand gekauft,der ist aber auch nicht super optimal. Kann man zwar machen,aber zum einen klumpt dieser schnell und es bilden sich Stellen die nicht soooo lecker sind im Becken (alle findet man auch nicht) zum anderen kann es die Tiere auch verstopfen.
Naturkies in der etwa gleichen Körnung von 2-3 mm hätte ich auch nehmen können,allerdings waren mir die Versandkosten von 30 Euro pro Sack schlichtweg zu teuer. Was die Sicherheit von diesem runden Stein und dem Naturkies angeht,schenkt sich das nichts ;)

Beleuchten tue ich am Tage. Die Lampe ist aussen angebracht (wegen Wärmeentwicklung) lässt sich dimmen und hat RGB-Schmu. Sprich ich kann Nacht simulieren. In der Nacht ist entsprechend "Mondlicht" eingeschaltet (das die Pflanzen es nicht komplett duster haben)
Er scheint sich in jedem Fall wohlzufühlen,ihm ist es nicht zu hell. Ist viel draußen,hängt gern in den Pflanzen rum,scheucht die Moosbälle durch die Gegend (baut sich damit gern seine komplette Höhle zu Oo) und ist auch erstaunlich handzahm. Wenn ich mal rein muss,kommt er sofort an und legt sich in die Hand.
Vorher war er wohl kaum draußen,viel in der Höhle. Also kann ich das wohl als Wohlfühlzeichen deuten. Sind ja noch undurchschaubarer als unsere Katzen die kleinen Drachen :22x22-emoji-u1f601:
 
Oben