Heute koche/esse ich...

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.475
Ich setze jetzt mal Sauerteig an. Dann gibt's eventuell morgen Rahmfladen - will den Teig (der bekommt einen Zwack aufgefrischten Sauerteig als Anstellgut) dann mal länger kühl gehen lassen.

Was wir heute noch essen, weiß ich noch nicht... bin einfach absolut ideenlos. Wie immer soll's am besten keinen Aufwand bedeutet, super schmecken und gesund sein. :22x22-emoji-u1f601:
Vielleicht Quetschkartoffeln vom Blech mit Kräutertopfen - habe ja jetzt genug Kräuter im Garten, um da aus dem Vollen zu schöpfen.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.475
Jetzt gibt's gleich gegrillten grünen Spargel an Cremepolenta. :22x22-emoji-u1f60b:
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.475
Im Netz gibt es sehr viele Rezeptideen für den Feuertopf. Schau mal hier:


Gestern haben wir den Topf geholt. Jetzt bin ich schon gespannt. Denke, nächstes WE wird gleich mal mit Schichtfleisch gestartet. Hoffentlich haben wir dann genug Glut und so. :22x22-emoji-u1f60e:
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.475
Heute gab's Rhabarber-Topfenkuchen. Schnell, flaumig, saftig und einfach gut. Musste mich zurückhalten, dass ich nicht esse bis ich platze. :22x22-emoji-u1f601:

Dazu passt:
:22x22-emoji-u1f602:
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.475
Das WE koche ich meine Puffbohnen.

Dank Heikeaustirol war ich von diesem Gemüse ganz angetan und jetzt kann ich es ernten. Leider sind aufgrund diverser Rückschläge wohl nur eine Hand voll Bohnen übrig. Ich plane die zu kochen (habe gelesen, man blanchiert und drückt dann jede Bohne aus der Samenhülle, kocht dann fertig) und dann in etwas Butter zu schwenken. Das ganze gibt's dann mit Erdapfeln. Vielleicht für die Jungs noch Speckwürfel - weil alles schmeckt besser mit Speck. :22x22-emoji-u1f60e:

Erst ging ja alles so blöd, er ging nicht alles auf, dann dauernd Nacktschneckenfrass, dass ich nicht wusste, ob überhaupt was wird und dann kippten mir natürlich Pflanzen um, weil ich nicht rechtzeitig gestützt habe - sprich eigene Blödheit/Verschieberitis/Faulheit.... wie immer man es sagen will
Jetzt habe ich auch schon gehörig schwarze Läuse drauf, was aber jetzt nicht mehr tragisch ist, mir aber wirklich beweist, warum man die schon sehr früh anbauen muss.

Aber jetzt ist erst mal Ernte und ich freue mich über jede Schote, die ich dan abnehme. :22x22-emoji-u1f600:
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.817
Die sind bei mir noch lange nicht soweit. :22x22-emoji-u1f60e: Dabei hatte ich keine Rückschläge, aber inneralpin ist alles etwas später. Bei uns ist das so ein richtig bäuerliches Mahl : die Bohnen werden im Ganzen gekocht ( samt Hülse) und dann in großer Schüssel auf den Tisch gestellt. Die puhlt sich jeder selbst aus. Wir essen die Häute der Bohnen mit. Dazu kommt eine Schüssel neue Kartoffeln als Pellkartoffeln auf den Tisch und ein großes Brett mit Speck und Bergkäse. Traditionell wird dazu Milch oder Buttermilch getrunken. Also alles so ein bißchen Almcharakter.
 
Zuletzt bearbeitet:

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.475
Sind eh noch nicht reif. Ich habe eine Schote aufgemacht und da waren erst Mickerdinger drin. :22x22-14:
Daher habe ich noch gar nicht geerntet dann.

Wie erkenne ich denn, dass die echt reif sind? Aktuell sind sie etwa fingerdick.

Achso: Ich habe so wenig Bohnen, dass ich die auf alle Fälle zu Heurigen mache. Das wird eher so eine Probierportion...
 

Pflanzensammler

Gartenguru
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
2.414
Standort
Wesermarsch
Wie erkenne ich denn, dass die echt reif sind? Aktuell sind sie etwa fingerdick.
Das kommt drauf an was gewollt ist:
Sind die Bohnen jung dann ist die Schote satt grün und wächst noch, sind die Bohnen reif verfärbt sich die Schote Richtung mattgrün/grau, am Stilansatz braun und wird ledrig. Das wäre dann Saatgut für die nächste Saison.
Die besten sind natürlich die jungen Bohnen, die sind aber meistens kleiner.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.475
Ich will sie schon aufessen. Allerdings möchte ich sie so dick werden lassen, wie sie dann noch gut sind, damit die eine Hand voll Bohnen die ich ernte wenigstens eine wirklich volle Hand voll ist. :22x22-emoji-u1f601:
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.475
Danke, aber ich denke für dieses Jahr ist der Tipp zu spät :22x22-08:

Ich habe weit mehr als 10 Pflanzen angebaut, aber dank Schnecken und sonstiger Probleme jetzt eben nicht mehr viel zu ernten. Bin eher froh, dass ich wohl ein paar Bohnen kosten darf. :22x22-emoji-u1f60e:
 

ViolaP

Junggärtner
Seit
Mai 21, 2023
Beiträge
104
OT Lachnummr am Rande: Kopfkino ich und Kindertage ... ich hab Schoten (Erbsen) und Mutters Grüne-Bohnen-Eintopf geliebt !!!! wir wohnten neben einer Gartenanlage und dort entdeckte ich eines Tages wunderschöne riesige Schoten. Noch schöner - große rote/bunte "Bohnen" drin. Allein beim Gedanke an damals wird mir wieder übel. Mutter meinte damals "die kann man nicht essen, das sind ZIER-Schoten". Zu spät :22x22-emoji-u1f604:

Zum Thema selbst: ich hab Moussaka entdeckt - seitdem gibts das jedes Wochenende (riesige Portion d.h. stets 2-3x abgeteilt und eingefroren für "unter der Woche" ... mal streng nach Rezept, mal nach "was ist da?" :) = landet trotzdem ungebremst auf den Hüften und die wachsen und wachsen ..
 

Piri

Solitärpflanze
Seit
Apr 22, 2022
Beiträge
69
Dampfnudeln will ich auch mal machen. Die kennt man in Ö nicht. Wir machen eher Buchteln (die mag ich wenn nur als Dukatenbuchteln, weil die haben Marillenmarmelade drin). Mein Mann ist allerdings Bayer und von daher kenne ich sie rein theoretisch. Mit Germteigen zubereiten hat er es nicht so, also muss ich die mal probieren.
Die sollen ja eine Kruste am Boden bilden, oder?

Ich mag zwar nicht soooo gerne Süßspeisen als Hauptmahlzeit (was in Ö ja schon verbreitet ist), aber hin und wieder ist es doch nett - oder mit einer schnellen Gemüsesuppe zuvor.


Du kannst aber auch gerne ohne Bild posten, was es gab. :22x22-08:
Bei uns gibt es salzige Dampfnudeln, also Bratpfanne mit Salz bestreut, damit es eine schöne salzige Kruste gibt, dazu dann eine deftig Suppe oder Apfelmus oder auch eingewecktes Obst.
 

UweKS57

Obergärtner
Seit
Jan 16, 2023
Beiträge
732
Standort
Kassel
Bei uns gibt es nun jeden Tag Tomaten:
Tomaten auf Brot, Tomaten zum Fisch, Tomaten mit Käse, Tomaten auf Schinkenbrot, Tomaten zum Rührei, Tomaten zu den Chips. Ich habe nur 10 Pflanzen aber mit richtig vielen Früchten.
Schade, bald ist Ende der leckeren Tomatenbrote.
Danke an euch, dass ihr mir gelernt habt aus Samen Tomaten zu ziehen.
 

Pflanzensammler

Gartenguru
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
2.414
Standort
Wesermarsch
Die Zeit ist reif für "Birnen mit Bohnen und Speck" ...
 

Anhänge

  • 20231002_121725.jpg
    20231002_121725.jpg
    752,5 KB · Aufrufe: 61
  • IMG-20231002-WA0000.jpeg
    IMG-20231002-WA0000.jpeg
    567 KB · Aufrufe: 76

Dahlia

Profigärtner
Seit
Jul 27, 2019
Beiträge
485
an UweKS57 ...Und den Rest der Tomaten waschen kleinschneiden und einfrieren oder gleich Tomatensauce daraus machen und einkochen. :22x22-emoji-u1f60a:
 

UweKS57

Obergärtner
Seit
Jan 16, 2023
Beiträge
732
Standort
Kassel
Und den Rest der Tomaten waschen kleinschneiden und einfrieren oder gleich Tomatensauce daraus machen und einkochen.
Ja, das macht mein Töchterchen. Aber für mich bleiben die frisch geschnitten Scheiben aufs Brot das Beste.
 

Folge uns auf Social Media

Oben