Jasmin Duft

Profigärtner
Seit
Apr 22, 2021
Beiträge
488
Standort
Nordheide
es gibt 3 Möglichkeiten seine Samen zum Verzehr keimen zu lassen.
1. im Glas oder Plastik, mehrmals mit Wasser spülen am Tag = Sprossen
2. auf einem nassen Wattepad oder mehrlagiger Küchenrolle. Da schneidet man dann die gekeimten Keimblätter ab. z.B. ist Kresse so sehr beliebt
3. in Erde. Gegessen werden dann die abgeschnittenen Jungpflanzen sobald sie 3, 4 echte Blätter haben. = Micogreens. Mache ich aktuell gerade mit Radieschen, danach wollte ich mal Erbsen ausprobieren. Die jungen Erbsenpflanzen sollen wie Erbsen schmecken
 

Jasmin Duft

Profigärtner
Seit
Apr 22, 2021
Beiträge
488
Standort
Nordheide
Ta Rah :22x22-emoji-u1f601:
der Schneckenzaun steht :22x22-emoji-u1f528:
 

Anhänge

  • 13.02.2022 Beet mit neuem Schneckenzaun.jpg
    13.02.2022 Beet mit neuem Schneckenzaun.jpg
    266 KB · Aufrufe: 29
  • 13.02.2022 Schneckenzaun Beet andere Seite.jpg
    13.02.2022 Schneckenzaun Beet andere Seite.jpg
    434 KB · Aufrufe: 30

Jasmin Duft

Profigärtner
Seit
Apr 22, 2021
Beiträge
488
Standort
Nordheide
und meine Kerbelrüben sind aufgelaufen. Auch wenn ich den Namen Mondkalbskopf ja vieeel schöner finde, zumal die eh als nächsten Verwandten die Pastinaken haben, also gar keine Rüben sind . :22x22-emoji-u1f60f:
Die Kleinen haben dann heute auch von mir den Frühbeet Aufsatz bekommen. :22x22-emoji-u1f60e:
 

Anhänge

  • 13.02.2022 Kerbelrübe läuft auf.jpg
    13.02.2022 Kerbelrübe läuft auf.jpg
    115,2 KB · Aufrufe: 26

Lavender

Junggärtner
Seit
Mai 2, 2021
Beiträge
131
Das sind Sprossen ;)
War doch mal in den 80igern so furchbar "in" auch ... zumindest unter den Bioleuten. Das man sich so ein Keimtürmchen in die Küche oder wo gestellt hat und Sojasprossen,Alfalfa etc. gezogen hat.
Das sind heute "Microgreens" Hab da auch ein Tütchen von kleinen Brokkolidingern hier liegen,die in meinem Saatenkalender waren. Aber verwenden werd ich sie wohl nicht,diese ganzen Sprossen sind absolut nicht meines,wenn auch gesund. Aber da hab ich ein absolutes Kindheitstrauma :D
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.773
Ja, Sprossen gibt's schon ewig quasi. Bei mir ist es eben so, dass ich phasenweise Sprossen mache, dann wieder gefühlt ewig keine... jetzt ist mir wieder danach.
Habe mir jetzt auch einen neuen Sprossenturm gegönnt. Mein alter ist mit gelochtem Boden und man muss für feine Samen Vlies auslegen. Jetzt habe ich mich jahrzehntelang immer geärgert, aber jetzt doch einen zweiten gekauft. Für alle feine Samen habe ich jetzt endlich einen mit gerilltem Boden. :22x22-emoji-u1f603:

Microgreens sind für mich dann eher schon kleine Pflänzchen, die man eher wie Kresse erntet, also ohne Wurzelwerk. Das interessiert mich jetzt auch, weil ich mir das für eine Sachen, ziemlich genial vorstelle.
Letztens las ich sogar den Tipp, man soll Zitronenkerne anbauen (so weit ja nicht neu :22x22-emoji-u1f601: ) und dann erntet man von den kleinen Pflänzchen die Blätter. Die sind ja ziemlich aromatisch. Der Tipp gefällt mir auch, vielleicht probiere ich das sogar mal.
 

Lavender

Junggärtner
Seit
Mai 2, 2021
Beiträge
131
Ja gut klar,etwas unterscheiden sich Microgreens. Aber vom Prinzip her ähnlich wenn jemand so gar nix mit dem Begriff anfangen kann ;)
Wir hatten damals einen Sprossenturm mit gerilltem Boden. Und gefühlt gab es jeden Tag das Zeugs irgendwo rein. Wenn ganz viel "Glück" hatte auf´s Schulbrot *schüttel* :D War wie gesagt überhaupt nicht meine Tasse Tee.

Bei den Microgreens hast du mehr konzentrierten Geschmack.
Das mit den Zitronen war mir jetzt auch neu Oo ^^
 

Jasmin Duft

Profigärtner
Seit
Apr 22, 2021
Beiträge
488
Standort
Nordheide
ich benutze für Sprossen ein sauberes Glas mit Plastikdeckel. in den Plastikdeckel Löcher rein und fertig. Ich persönlich finde das praktischer als die Sprossentürme.
Ich habe ein Thailändisches Zitronenblatt (Citrus hystrix) da werden die Blätter als Zitronenschalenersatz benutzt. Ich brauche extrem selten Zitronenschalen und wenn dann hatte ich garantiert keine. Da ist die Pflanze echt praktisch :22x22-emoji-u1f60f:
Lg
 

Anhänge

  • Sprossenglas.jpg
    Sprossenglas.jpg
    72 KB · Aufrufe: 23

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.773
Habe jetzt Kresse, Brokkoli und eine "milde Mischung" angesetzt.

Kresse klassisch auf Butterbrot. Den Brokkoli will ich in eine Kartoffelsuppe probieren. Die "milde Mischung" gibt's wohl mal in einen Salat.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.773
Die Erbsen probiere ich mal. Tolle Ergänzung im Salat, stelle ich mir vor.
Muss mal schauen, ob ich Erbsen im ganzen bekomme. Vermutlich könnte ich da im Bioladen/-eck Glück haben.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.773
Ich kann ja mal probieren, ob man die ohne Substrat wachsen lassen kann. Vermute aber, dass den Pflanzen doch irgendwann der Halt fehlt. Die Kresse schneidet mal ja ab Keimblatt ab. Die Erbsen lässt man ja etwas weiter machen. Aber ohne Erde wäre, wenn beides geht, natürlich noch besser.
 

Dahlia

Profigärtner
Seit
Jul 27, 2019
Beiträge
376
Sprossen kenne ich. Ich habe auch so einen Turm mit gerillten Flächen. Da mein Mann aber die Sprossen nicht mag, kann ich sie nicht verwenden...Schade.
Mit den Erbsen werde ich das auch mal versuchen und dann in die Erde.
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.101
Also geschmacklich soll Anzucht auf Erde besser sein :22x22-13:
 

Dahlia

Profigärtner
Seit
Jul 27, 2019
Beiträge
376
klappt das mit Trockenerbsen? Ich erwarte schon fast, dass alles so sehr bearbeitet/bestrahlt wird, dass da nichts mehr keimt.
 

Dahlia

Profigärtner
Seit
Jul 27, 2019
Beiträge
376
habe gerade an Linsen gedacht. Kann man da auch aus den Linsen, die ich koche Pflanzen ziehen?
Aber sollte man das machen? Hat da jemand Erfahrung mit? Wie ich gerade gelesen habe werden Linsen in D angebaut...also Klima kein Problem.
 
Oben