sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.773
rote und gelbe sind geschält, die sollten nicht gehen. Die anderen kannst du normal anbauen.
Die sollen aber zum ernten ziemlich nervig sein... hatte sie aber noch nicht.
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.101
habe gerade an Linsen gedacht. Kann man da auch aus den Linsen, die ich koche Pflanzen ziehen?
Aber sollte man das machen? Hat da jemand Erfahrung mit? Wie ich gerade gelesen habe werden Linsen in D angebaut...also Klima kein Problem.
Wenn Linsen nicht geschält sind oder irgendwie anders behandelt,sollten sie auch keimen. Das kann man ja leicht vorher mit ein paar Stück probieren. Wenn man sie wirklich im Garten anbauen will, sollte es allerdings auch eine Sorte sein, die in Deutschland gut wächst. Zum Beispiel die Alb-Linsen ( auch Alb-Leisa) die früher viel in der schwäbischen Alb angebaut wurden und gerade eine Rückkehr erleben.
 

Bioscape

Sämling
Seit
Feb 1, 2022
Beiträge
4
Standort
Otterndorf
Was sind Microgreens?
Hallo Dahlia,

hier eine kleine Erklärung aus einem anderen Forum:
zwar klingt der Name "Microgreen" ein wenig nach Gemüseaus dem Reagenzglas, tatsächlich handelt es sich dabei jedoch um die einfachste und natürlichste Form der Pflanzen – die Keimlinge. Der Wortbestandteil "Micro" beschreibt lediglich die Größe der Pflänzchen zur Erntezeit (nämlich sehr klein) und mit dem Begriff "Greens" wird die gesamte Palette an Gemüsepflanzen, Kultur- und Wildkräutern umfasst, die für diese spezielle Anbautechnik verwendet werden können. Ins Deutsche übersetzt handelt es sich bei Microgreens also um Gemüse- und Kräuterkeimlinge, die bereits als wenige Tage alte Pflänzchen geerntet und frisch verzehrt werden.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.773
Ich habe die ersten Zwiebel gesteckt und Asiasalat angebaut. Mal schauen, ob es was wird. :22x22-emoji-u1f60e:
 

"Marina"

Jungpflanze
Seit
Jan 6, 2022
Beiträge
22
Wenn es dich irgendwie tröstet - mir geht es genauso. Ich habe sicher viel mehr Samen, als in meinen kleinen Garten reinpassen. Ich finde auch immer die Packungen viel zu groß. Sommerastern z. B. Ich habe letztes Jahr glaub ich die halbe Packung ausgesät und hatte sicher 150 Asternpflanzen, die ich dann nach allen Seiten verschenkt habe. Die andere halbe Packung dümpelt dann irgendwo rum und keimt vielleicht dies Jahr gar nicht mehr so gut. Ich wäre dafür, wenn die Hersteller auch Packungen mit weniger Inhalt machen würden.
Da habe ich mal ein Video gesehen, die alten Samen im abgekülten Kamillentee 12 std einzuweichen dann keimt das alte saatgut am besten
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.773
Habe jetzt vermutlich jemanden, wo ich Bohnenstangen bekommen kann.

Wie viele brauche ich denn da? Will Bohnen raufranken lassen. Am liebsten welche für Fisolen (grüne Bohnen) und welche für wirklich Bohnen (also Kerne). Will sie einzeln aufstellen - ist gleich als Sichtschutz geplant.
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.101
Ehrlich gesagt, kenne ich nur Buschbohnen unter dem Namen Fisolen, bei den Kletterbohnen kenne ich die entsprechende Hülse nur unter dem Namen "Breite Bohnen". Für Buschbohnen brauchst du natürlich keine Kletterhilfe. Ansonsten kommt es natürlich drauf an, wieviele Pflanzen du setzen willst und wie groß die Anbaufläche ist, auch, wie du die Stangen aufstellen willst.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.773
Viel Fläche habe ich ja nicht. Denke ich fange mal mit etwa 6 Stück an. :22x22-emoji-u1f60e:
 

Lavender

Junggärtner
Seit
Mai 2, 2021
Beiträge
131
Ich werd für SchwiegerOma dieses Jahr Stangenbohnen anbauen (Monstranzbohne) Für uns gibt es normale Buschbohnen.
Da wir sehr viel Bambusstangen vom Schnitt letztes Jahr bei Schwiegereltern haben,werde ich mir daraus ein Gestänge basteln. Hat letztes Jahr schon für Gurken herhalten müssen und gut geklappt :)
Meine Oma hatte früher in Zeltform die Stangen gesteckt ... damals kunststoffummantelte. Und hatte die Stangenbohnen daran ranken lassen.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.773
Buschbohnen mag ich ja auch. Aber ich brauche eben auch einen Sichtschutz, da will ich das gleich praktischerweise verbinden.
 

Lavender

Junggärtner
Seit
Mai 2, 2021
Beiträge
131
Pack noch ein paar Sonnenblumen dabei/dazwischen ... dann hast du auch noch mehr für´s Auge ;) Die sind bei uns im Garten auch super gegen Blicke von aussen.
 

Dahlia

Profigärtner
Seit
Jul 27, 2019
Beiträge
376
Ich werde dieses Jahr Feuerbohnen (blühen rot und man kann sie auch essen) auch als Sichtschutz pflanzen.
Was meinst du mit 6? Meinst du 6 Bohnenpflanzen? Man setzt in ein Pflanzloch 3-5 Bohnen, also würdest du dann z. B. 6×5=30 Bohnen setzen, damit es auch dicht genug wird. Und es gehen ja auch nicht alle Bohnen auf.
Oder planst du 2 Pflanzlöcher?
 

Jasmin Duft

Profigärtner
Seit
Apr 22, 2021
Beiträge
488
Standort
Nordheide
Ich hatte für 1,5 m 9 Bambusstangen gebraucht. 3 Stangen in einem Abstand von 50 cm, 3 Stangen denen gegenüber. je 1 Stange an den Seiten, also insgesamt 2 so das am Ende und an Anfang der Reihe die Stangen ein Dreieck bilden. Oben habe ich, die sich gegenüberliegenden Stangen, überkreuzen lassen und dort, über die ganze Reihenlänge eine Stange oben drauf gelegt. Dort wo sich die Stangen kreuzen, mit Band zusammen gebunden, fertig.
Lg
 

Dahlia

Profigärtner
Seit
Jul 27, 2019
Beiträge
376
Ich hatte letztes Jahr ein Tippi aus 5 Bambusstangen gebaut und habe festgestellt, daß man die sich kreuzenden Stangen oberhalb der Kreuzung nicht zu lang lassen darf, denn dann kommt man ohne Leiter nicht mehr an die Bohnen .
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.101
Ich hatte letztes Jahr ein Tippi aus 5 Bambusstangen gebaut und habe festgestellt, daß man die sich kreuzenden Stangen oberhalb der Kreuzung nicht zu lang lassen darf, denn dann kommt man ohne Leiter nicht mehr an die Bohnen .
Rein logisch bleibt die Länge gleich, egal, ob sie oberhalb oder unterhalb der " Kreuzung" ist. Wenn die Stangen zu lang sind, brauchst du so oder so eine Leiter. :22x22-emoji-u1f60e:
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.773
Ich möchte die Stangen nur stecken - ohne Tipi oder sonstigen Kreuzungen. Und ich vermute, dass ich zum ernten dann auch eine Leiter brauche - beziehungsweise bei Bohnen als Kernen, einfach die ganze Pflanze runterziehe - so meine Vorstellung aktuell. Ich habe so etwas ja noch nie geerntet. :22x22-14:
 

Dahlia

Profigärtner
Seit
Jul 27, 2019
Beiträge
376
Mit dem runterziehen wird es meiner Meinung nach nicht effizient sein, denn die Bohnen reifen sukzessive innerhalb von Wochen. Es kommen immer wieder neue Blüten und neue Früchte.
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.101
Mit dem runterziehen wird es meiner Meinung nach nicht effizient sein, denn die Bohnen reifen sukzessive innerhalb von Wochen. Es kommen immer wieder neue Blüten und neue Früchte.
Doch, das geht schon, wenn man die trockenen Kerne ernten will. Die können ja hängen bleiben,bis die ganze Pflanze abstirbt
 
Oben