Gruß aus Rheinhessen

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.495
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Damit kenne ich mich nun wirklich nicht aus...
Hab vorher in einer Wohnung ohne Garten gewohnt.
Trotzdem vielen Dank!
Zu deiner PN :
Guten Morgen Fabiana

Metasystox, speziell gegen Blattläuse, ist das einzige mir bekannte Mittel, welches gut wirkt.
Nicht nur giftig für Mensch, Tier und Bienen wurde es als Umweltgift eingestuft und ab dem 1.1.2007 endgültig in der EU verboten.
Mit anderen Wirkstoffen habe ich keine Erfahrung.
Die eigentliche Aktivität der Sitkalaus ist im zeitigen Frühjahr. Im Februar/März stechen die grünen, rotäugigen Läuse die Nadeln an deren Unterseite an, um den Saft zu saugen.
Diese weisen dann meist 2 Einstichstellen auf.
Anschliesend vergilben die Nadeln allmählich und beginnen braun geworden in den Sommermonaten abzufallen.
Der Laus-Befall beginnt immer an den unteren Ästen und vom Stamm weg nach Außen.
Ab minus 7-8 Grad sammeln sich die Läuse in den unteren ca. 3 m am Stamm und den Astanläufen. Dort können sie dann durch gezieltes Abflämmen vernichtet werden.
Leider geht das nur an entsprechend älteren größeren Bäumen mit entsprechender Aststruktur.
Kleinere Fichten würde man wohl versehentlich mit verbrennen.
Erst bei einer anhaltenden Kälte von minus 14 Grad ist die Sitkalaus nicht mehr überlebensfähig und stirbt.
Biologische Bekämpfung ist mir nicht bekannt, denn Larven von Marienkäfern und Florfliege sind im frühen Frühling noch nicht aktiv.
Zuerst war die Laus nur auf den Sitkafichten zu finden, von denen sie auch den Namen hat.
Aber Picea pungens (gemeine Stechfichte & blaue Stechfichte) eigneten sich auch für die Ernährung. Deren Beliebtheit in mitteleuropäischen Vorgärten trugen ab 1960 zur schnellen Verbreitung bei.
Nicht nur, die zuerst für restistent gehaltene Picea omorika (Serbische Fichte) wird befallen, ISCH habe die Sitkalaus auch auf Picea abies (Rotfichte) festgestellt.

Es tut mir leid, keine besseren Nachrichten für Dich zu haben.

Stachelbär grüsst
Fehler behoben
 
Zuletzt bearbeitet:

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.459
Versuche dich einfach nicht reinziehen zu lassen in den Streit.

Und wegen dem "Spechtler-"Nachtbarn würde ich mich einfach an die Vorgaben der Gemeinde halten und ihn darauf verweisen, falls er sich mal aufregt. :22x22-08:
 

bärchen

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
1.378
Standort
Bayern
Gegen Blattläuse soll ich Milch und Wasser mischen und das am Abend auf die Rosen sprühen. Mein Nachbar macht das immer und seine Rosen sind blattlausfrei.
Ob das auch gegen diese Fichtenlaus wirkt, konnte er mir aber nicht sagen...
Bei den Blumen nehme ich ein Gemisch aus Wasser und 2 oder 3 Tropfen Pril.
Bei den Obstbäumen haben wir ftüher die untere Hälfte vo´m Stamm mit Kalk angestrichen.
Zwar weiss ich nicht, ob das heute noch "in" ist, aber es hat gewirkt, war günstig und nicht schädlich
 
F

Fabiana

Gast
So, jetzt weiß ich auch, warum der Nachbar auf der einen Seite etwas komisch sein soll bzw ist:
Gestern Abend klingelt er und meinte, ich soll doch meinen Wäscheständer woanders hinstellen weil er grillen will, nicht das die Wäsche verraucht wird. Das war ja noch ganz nett, aber dann sagte er, dass er das Recht hat zu grillen und es sich auch nicht verbieten lässt. Notfalls würde er auch vor Gericht gehen. Hä? Ich hab doch gar nix gesagt.
Dann meinte er noch "schöne Unterwäsche", zeigte auf den Wäscheständer und ist wieder gegangen.
Also verstehen tu ich ihn nicht.
Es ist ja schon freundlich vor dem Grillen was zu sagen, wenn man sieht, dass da Wäsche hängt, aber der Spruch mit dem Gericht finde ich merkwürdig...
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.459
Oje, das klingt gar nicht gut... Ehrlich gesagt, den Spruch mit der Unterwäsche ist in meinen Augen unverschämt. Da geht ihn gar nix an. Vielleicht bin ich seltsam, aber das ist für mich die erste Stufe von übergriffig sein. Denn mal ehrlich, würdest du die Unterwäsche vom Nachbarn umgekehrt kommentieren? Wohl kaum.
Wappne dich schon mal, dass das nur der Auftakt zu weiteren Bemerkungen (und hoffentlich bleibt's dabei....) sein wird. Am besten legst du dir gleich ein paar Gegensprüche bereit. Denn mit solchen noch relativ harmlosen Bemerkungen klopft der nur ab, ob was geht. Wenn der merkt, dass mehr geht, wird der eventuell immer weiter gehen...

Das mit dem Gericht ist ja auch schon seltsam. Ich würde den meiden, wenn ich du wäre.
 
F

Fabiana

Gast
Im Nachhinein find ich den Spruch auch daneben.
Aber ich weiß mich zu wehren.
Vielleicht hat er damit ja auch versucht, witzig rüber zu kommen. Immerhin wohnt er mit Frau und zwei Kindern hier.
Nur der Satz mit dem Gericht...der muss ja unheimlich schlechte Erfahrungen gemacht haben wenn er gleich mit solchen Argumenten kommt. Oder er hat Angst? Es ist doch mir egal, wer wann wo grillt. Vielleicht mach ich das ja auch mal.
Auf der einen Seite ist er so nett und sagt vor dem Grillen bescheid, auf der anderen Seite untermauert er es gleich mit einer Drohung.
Komische Menschen gibt es...
 

bärchen

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
1.378
Standort
Bayern
Im Nachhinein find ich den Spruch auch daneben.
Aber ich weiß mich zu wehren.
Vielleicht hat er damit ja auch versucht, witzig rüber zu kommen. Immerhin wohnt er mit Frau und zwei Kindern hier.
Nur der Satz mit dem Gericht...der muss ja unheimlich schlechte Erfahrungen gemacht haben wenn er gleich mit solchen Argumenten kommt. Oder er hat Angst? Es ist doch mir egal, wer wann wo grillt. Vielleicht mach ich das ja auch mal.
Auf der einen Seite ist er so nett und sagt vor dem Grillen bescheid, auf der anderen Seite untermauert er es gleich mit einer Drohung.
Komische Menschen gibt es...
Da hätte ich auch blöd "aus der Wäsche geschaut". Aber es kommt ja auch immer drauf an, wie er es gesagt bzw gemeint hat. Denn nicht ohne Grund heisst es "Der Ton macht die Musik" Vielleicht hat er ja auch nur gemeint, dass Du Deine Wäsche zukünftig nicht direkt neben seinen Garten hängen sollst, wenn Du nicht willst dass sie gesehen wird.
Aber "Trau schau wem"
Jetzt fehlt nur noch eine Solardusche. Und davor ein Schild "Vorsicht Erblindungsgefahr":22x22-emoji-u1f602:
Aber Du kannst Dich ja mal in der Nachbarschaft über ihn erkundigen, ohne direkt dieses Thema anzusprechen.
Vielleicht erfährst Du dann, ob er streitsüchtig, ein Filou oder gar ein Fremdgänger ist.
Und bezüglich des Gerichts: na ja "Bellende Hunde beißen nicht"
Trotzdem viel Spaß noch. Da möchte ich gerne Mäuschen spielen.
 
F

Fabiana

Gast
Ich habe für mich beschlossen, derartige Aussagen einfach zu ignorieren. Zukünftig werden die Unterhosen in den Trockner geschmissen.
Da ich sowieso keine Plaudertasche bin, wirds auch zu keiner großartigen verbalen Kommunikation kommen. Ich bin ja schließlich nicht in eine WG gezogen.
Jetzt mal eine andere Frage: Wenn ich aus dem derzeitigen Rasen-Klee-Moos-Unkraut-Gemisch zumindest auf einem großen Teil der Fläche normalen Rasen haben möchte, muss ich dann vorher alles umgraben? Vom Vorbesitzer steht im Keller eine Elektro-Gartenhacke, also sowas, wo sich vorne unten solche Metallzinken drehen. Macht man das damit?
 
F

Fabiana

Gast
Weiß jemand was das hier für eine Pflanze ist?
Danke!
 

Anhänge

  • DSC_0384.JPG
    DSC_0384.JPG
    1,2 MB · Aufrufe: 141

Kartoffelkäfer

Gärtner
Seit
Jul 26, 2020
Beiträge
167
Standort
Land Brandenburg
Hallo Fabiana,
wir hatten auch einen ähnlichen Nachbarschaftsfall wie du, als wir unser Haus bauten. Jeder Schritt wurde beobachtet, heimlich wurde nachgemessen, ob wir auch ja unsere Grundstücksgrenze einhalten und als wir den Graben vor dem Haus mit Erde auffüllten, die sich aus den Ausschachtungen für das Haus ergaben, wurden wir anonym beim Amt angeschi..........!Aber wir wussten, dass wir uns nichts zu Schulden haben kommen lassen, blieben ruhig und gaben gegebenenfalls leicht nach. Schon nach kurzer Zeit merkte unser Nachbar, dass mit uns kein Rechtsstreit zu holen ist. Heute helfen wir uns bei jeder Kleinigkeit gegenseitig und trinken auch mal ein Bierchen über den Gartenzaun.
Also, beobachte die Sache am Besten weiter von Ferne und halte deine Sprüche bereit. Wie du schon bemerkt hast.... ist wohl nur ne Testphase.:22x22-08:
 
F

Fabiana

Gast
Die einen sind so, die anderen so...
Er hat halt mal zeigen müssen das er da ist. Wahrscheinlich präventiv mal gemault und einen dummen Spruch abgelassen. Oh weh, da ziehen junge Leute ein....hoffentlich machen sie die Straße nicht zur Partymeile.
Ist alles neu für mich als Stadtmensch. Hier auf dem Land, zumindest in unserer Straße, ist alles sehr klischeehaft und super katholisch. Unablässig wird die Straße gefegt, kein Tag vergeht ohne das irgendwo ein Rasenmäher läuft, irgendjemand schneidet immer etwas zurück, man lästert über Daciafahrer und regt sich über Motorradfahrer auf, schneidet Gucklöcher in die Hecke und, und das finde ich besonders amüsant, die Mülltonne hängt noch halb am LKW, da stehen alle schon bereit um sie auszuwaschen und schnell wieder wegzustellen...
Mir gefällt es hier - ich bin angekommen!
 

bärchen

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
1.378
Standort
Bayern
Die einen sind so, die anderen so...
Er hat halt mal zeigen müssen das er da ist. Wahrscheinlich präventiv mal gemault und einen dummen Spruch abgelassen. Oh weh, da ziehen junge Leute ein....hoffentlich machen sie die Straße nicht zur Partymeile.
Ist alles neu für mich als Stadtmensch. Hier auf dem Land, zumindest in unserer Straße, ist alles sehr klischeehaft und super katholisch. Unablässig wird die Straße gefegt, kein Tag vergeht ohne das irgendwo ein Rasenmäher läuft, irgendjemand schneidet immer etwas zurück, man lästert über Daciafahrer und regt sich über Motorradfahrer auf, schneidet Gucklöcher in die Hecke und, und das finde ich besonders amüsant, die Mülltonne hängt noch halb am LKW, da stehen alle schon bereit um sie auszuwaschen und schnell wieder wegzustellen...
Mir gefällt es hier - ich bin angekommen!
Denk Dir nichts, da bist Du nicht die einziege. Als wir in unser Haus auf dem Land eingezogen sind, war es genau so. An jeder Ecke standen sie , tuschelten und guckten. Da hab ich mir den Mut gefasst, bin mal hingegangen und habe freundlich aber bestimmt gesagt "Wisst´s ihr was ? Wenn Ihr was über uns wissen wollt´s ,fragt entweder mich oder meinen Mann. Wir wissen am besten Bescheid und haben auch nichts zu verbergen. Dann war Ruhe, alle haben gegrüßt, sogar ihre Hilfe angeboten. Und auf einmal waren wir die besten Nachbarn.
 

Pflanzensammler

Gartenguru
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
1.815
Standort
Wesermarsch
Auch hier gab es solche Chaoten! Unser Nachbar beschwerte sich bei der Gemeinde über den Schattenwurf unsere Esskastanie, immerhin stolze 16 Meter hoch. Sein Garten läge nur noch im Schatten, ein Sonnenbad auf der Terasse sei nicht möglich.
Die Überprüfung "von Amts wegen" ergab: Der Baum steht östlich von seinem Grundstück, mindestens 60 Meter entfernt! Da kommt der Schatten gar nicht hin ... Bingo!! Dafür durfte er seinen illegal gebohrten Brunnen zuschütten! Ein Eigentor.
Mittlerweile hat sich das Problem biologisch erledigt und Ruhe ist!!
 

Kartoffelkäfer

Gärtner
Seit
Jul 26, 2020
Beiträge
167
Standort
Land Brandenburg
Die Überprüfung "von Amts wegen" ergab: Der Baum steht östlich von seinem Grundstück, mindestens 60 Meter entfernt! Da kommt der Schatten gar nicht hin ... Bingo!! Dafür durfte er seinen illegal gebohrten Brunnen zuschütten! Ein Eigentor.
Mittlerweile hat sich das Problem biologisch erledigt und Ruhe ist!

Manchmal hilft nur... aussitzen und ruhig bleiben. Bestimmte Dinge erledigen sich von selbst. Und genauso wird es auch bei Fabiana sein. :22x22-00:
 

Fiducia

Obergärtner
Seit
Okt 29, 2019
Beiträge
841
Standort
Ostfriesland
Auch hier gab es solche Chaoten! Unser Nachbar beschwerte sich bei der Gemeinde über den Schattenwurf unsere Esskastanie, immerhin stolze 16 Meter hoch. Sein Garten läge nur noch im Schatten, ein Sonnenbad auf der Terasse sei nicht möglich.
Die Überprüfung "von Amts wegen" ergab: Der Baum steht östlich von seinem Grundstück, mindestens 60 Meter entfernt! Da kommt der Schatten gar nicht hin ... Bingo!! Dafür durfte er seinen illegal gebohrten Brunnen zuschütten! Ein Eigentor.
Mittlerweile hat sich das Problem biologisch erledigt und Ruhe ist!!
Verwendest du die Esskastanien denn ? Sind lecker... Ein Bekannter hatte vor mehreren Jahren mit Einverständnis der Gemeinde nahe der Straße oder nahe dem angrenzenden Grundstück Maronen gepflanzt. Mittlerweile waren es große Bäume, von denen wir auch mal einige Früchte bekamen. Leider wurde das Nachbargrundstück nun bebaut und die Bäume mussten doch entfernt werden. Sehr schade !
Manche Leute kennen wohl keine Maronen, jedenfalls keine, die direkt vom Baum fallen.An einem Fußweg in der Siedlung lagen letztes Jahr viele Maronen völlig unbeachtet im Grünstreifen. Schließlich hab ich welche aufgesammelt und leckeren Nachtisch draus gemacht.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.495
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Die anderen sind ja der Meinung, es ist eine Quitte und von den Früchten her hätte ich das auch gedacht . Aber die Blätter ? Also meine sieht anders aus.. und sind da Dornen dran ? Die hab ich nicht ...
Auf Fiducias Zweifel hin, habe ISCH mir die Fotos nochmals genauer angesehen.
ISCH denke dass sie recht hat - keine Obst-Quitte - ISCH meine, ist wohl doch eine Schein- bzw. Zierquitte, die farbige Blüte im März oder April wird es bestätigen.
Eine Chaenomeles deren Früchte auch eßbar sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben