buddeldame

Jungpflanze
Seit
Apr 16, 2023
Beiträge
26
Zu viel? Darauf bin ich noch nicht gekommen. Zu viel Wärme kann wirklich sein, meine Schwiegermutter sagt immer, dass man die nach dem Keimen kälter stellen soll. Aber wo? In der Garage sind es unter 10 Grad zu der Zeit.

Die Pflanzlampe habe ich mir erst geholt, weil ich dachte, die würden gegen die dünnen Stängel helfen.
 

UweKS57

Obergärtner
Seit
Jan 16, 2023
Beiträge
670
Standort
Kassel
Und das bekommt man nur hin mit Sonne direkt beim Keimen auf die Pflanze.
Naja, viel Licht hatten die, aber Sonne gab es ja wenig.

Und Erde auffüllen, so weit es geht.
Ok, ich fülle nochmal Blumenerde nach.
Baue noch mal welche an, nach meiner "Anleitung".
Ich habe das doch nach deiner Anleitung gemacht :22x22-13:


Die kleinen Pflanzen kippen um und brauchen was zum Anbinden an den Stab.
Was geht mit Hausmitteln am besten?
Malerkreppband?
Strickwolle lose drum gewickelt?
Oder eine andere Idee, die schnell geht und ja auch wieder ab muss.
Diese Pflanzenklemmen habe ich probiert. Ich habe noc welche von den Orchis.
Die sind aber zu eng und zerquetschen die Tomatchen.
Das war meine Frage.
Wenn die bei mir nicht gut werden ist das kein Problem. Ich habe nur je 2 Samen gesäht.
Meine liebe Schwägerin hat je 8 Samen gesäht.
Ich bin da zuversichlich. Wenn meine nix sind, bekomme ich ja Pflanzen von ihr.
 

UweKS57

Obergärtner
Seit
Jan 16, 2023
Beiträge
670
Standort
Kassel
Heute habe das erste Mal Borretsch ausgesät (von Sperli, auf der Rückseite der Tüte stand doch tatsächlich die erforderliche Saattiefe....). Nun hoffe ich, dass einige keimen und freue mich schon auf die dekorativen Blüten. Hoffentlich lassen die Rehe sie stehen.
Ich glaube, dass der Borretsch überall mit wenigen Samen wächst. Saattiefe sollte auch egal sein. Einfach mehrere in die Erde und mal die Erde durchmischen. Dann sind einige Samen tief und andere eben fast oben.
Bei mir wächst der wie wild und säht sich selbst weiter, obwohl ich viele Pflanzen ausreisse.
Naja, und wenn der sich selbst mit Samen vermehrt sollte die Pflanztiefe nicht so wichtig sein.
Der wächst sogar mitten im Rasen.
Tolle Pflanze. Das ist mein ganzjähriger Hummel- und Bienenliebling.
 

HeikeF

Gärtner
Seit
Jun 20, 2021
Beiträge
167
Die Puffbohnen sind ausgesät. Mal schauen, ob ich zu früh dran war.

Ich habe sie an mehreren Stellen im Garten ausgesät. Teils musste ich erst den Boden "urbar" machen - wenn ich etwas übertreibe. :22x22-emoji-u1f601: Im Endeffekt die wuchernden Erdbeeren, "Wildkräuter", Gras und Blumen vom Vorjahr beseitigen. Der Boden war echt noch sehr kalt, was das Arbeiten auch extrem unangenehm gemacht hat. Könnte mir vorstellen, dass das nix wird. Da ich aber intelligenterweise gestern einfach mal alles eingeweicht hatte, musste es ja in die Erde. Aber jetzt schaue ich mal.

Habe auch noch einen Teil in ein Rahmenbeet gesteckt. Dort sind sie vermutlich als erstes den Nacktschnecken ausgesetzt, aber der Boden ist dort schon "kuschliger".
Puffbohnen vertragen, wie Winterkefe und rote Beete Frost. Ich säe sie schon im Herbst und sie keimen dann sehr zeitig im Jahr. Bei allem anderen wäre ich vorsichtig wenn Frost angesagt ist.
 

HeikeF

Gärtner
Seit
Jun 20, 2021
Beiträge
167
Soll ich die Erde auch, wie von Heiketirol empfohlen vorher mal in die Mikrowelle packen, um diese Trauermücken zu töten?
Ich mache das nie. Klappt auch so. Letztendlich wird aus Samen der zu Boden fällt in der Natur auch eine Pflanze. Wenn du Sorge vor Trauermücken hast kannst du entwedef Gelbtafeln stecken oder eine dünne Schicht Vogelsand auf die Topferde streuen.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.378
Naja, viel Licht hatten die, aber Sonne gab es ja wenig.

Was genau heißt das denn? Viel Licht durch's Fenster oder viel Licht von oben direkt draußen. Unterschied ist aus meiner Sicht groß.

Meine Pflanzen stehen an einer großen Glastüre innen. Genug Leute würden das wohl "viel Licht" nennen, was die da bekommen. Mir würden die aber dort nicht schön genug werden. Draußen ist mehr Licht und von oben direkt. Und etwas kühler natürlich, damit schießen sie nicht so.

Ja, man muss sie raus und reintragen. Aber der Handgriff ist es mir wert. Ich lasse die auch draußen, wenn sie Pflänzchen sind und es verlässlich nicht unter 5°C bekommt.

Aber man sehen, bin dieses Jahr wie gesagt auch später dran.


@HeikeF
Die Puffbohnen sind inzwischen gut gekeimt. Zumindest die im Bett. Hatte auch welche im schattigen Teil in fast frostige Erde gesät, da kommen bisher nur sehr vereinzelt Pflanzen. Mal sehen - es bleibt spannend. :22x22-emoji-u1f601:
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.378
Achja, wer mag, erzählt mal was ihr als Unterpflanzung bei den Tomaten macht.

Da gibt's ja wohl einige Möglichkeiten. Dieses Jahr überlege ich Basilikum zu nehmen.
Außerdem habe ich eine Tüte Tagetes bekommen. Ich mag Tagetes wegen dem Geruch so überhaupt nicht, aber wegwerfen will ich sie eben auch nicht... :22x22-emoji-u1f60e:
 

Jasmin Duft

Profigärtner
Seit
Apr 22, 2021
Beiträge
634
Standort
Nordheide
Achja, wer mag, erzählt mal was ihr als Unterpflanzung bei den Tomaten macht.
da geht viel:
meine Kombis im Tomatenhaus:
1. Tomate + Spinat (vor und Nachkultur) Paprika, Petersilie,
2. Tomate + Kohl (Radieschen, Kohlrabi, Blumenkohl, Brokkoli, Spitzkohl, Weißkohl, Wirsing) (außer Rotkohl), Sellerie, Studentenblume, Ringelblume, Feldsalat (als Vor und Nachkultur).
3. Tomate + Möhre, Lauch, Dill
außerdem gehen noch: Melde, Salat, Buschbohnen, Basilikum, Rosmarin
das wären so die welche mir gerade einfallen
dieses Jahr habe ich im Tomatenhaus die Kombi mit Kohl. li hinten 2 Brokkoli, re hinten 2 Spitzkohl. Mitte sind schon die Stützten für 4 Fleischtomaten. Da stehen gerade 1 Reihe Radieschen und 1 Reihe Eiszapfen. In der vorderen Reihe stehen Kohlrabi.
Im 2 Tomatenhaus habe ich die Kombi: Wassermelone, Erbsen, Salat. Deshalb mache ich meist zwischen die Tomaten keine Bohnen, das wird sonst schwierig mit der Anbaupause bei Hülsenfrüchten.

P.S. in den Töpfen stehen noch ein paar vorgezogene, welche auf die Eisheiligen zum auspflanzen warten. Da war halt Platz.
 

Anhänge

  • 04.04.2023 Tomatenhaus Kohl.jpg
    04.04.2023 Tomatenhaus Kohl.jpg
    294,8 KB · Aufrufe: 50

UweKS57

Obergärtner
Seit
Jan 16, 2023
Beiträge
670
Standort
Kassel
Bis dahin stehen sie an der Südseite an einem bodentiefen Fenster mit Dreifachverglasung. Ich bilde mir immer ein, dass die drei Scheiben nicht genug Licht durchlassen.
Licht lassen sie gut und normal durch. Sie lassen nur weniger Wärme rein. Deshalb werden Südseiten auch nur 2 fach verglast.
 

UweKS57

Obergärtner
Seit
Jan 16, 2023
Beiträge
670
Standort
Kassel
und brauchen was zum Anbinden an den Stab.
Was geht mit Hausmitteln am besten?
Malerkreppband?
Strickwolle lose drum gewickelt?
Oder eine andere Idee, die schnell geht und ja auch wieder ab muss.
Diese Pflanzenklemmen habe ich probiert. Ich habe noc welche von den Orchis.
Die sind aber zu eng und zerquetschen die Tomatchen.
Dazu habe ich noch keinen Tipp bekommen. :22x22-emoji-u1f61e:
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.378
Stelle doch ein Bild der Pflanzen ein. Bevor du aufbindest, müsste man wissen, ob das noch was wird.

Ich selber habe zumindest Pflanzen vor Auspflanzen noch nicht hochgebunden und kann da echt nix sagen. Die bekommen erst im Beet einen Stab, wo ich sie beim Wachsen raufwickel (sind so Spiralen, aber glücklich bin ich mit denen auch nicht, hätte lieber ein echtes Spalier...)
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.378
Nachtrag: Wenn so noch passabel aussehen würde ich sie noch mal tiefer setzen... Oder kannst du evt. nochmal Erde dazupacken?
 

UweKS57

Obergärtner
Seit
Jan 16, 2023
Beiträge
670
Standort
Kassel
Die bekommen erst im Beet einen Stab, wo ich sie beim Wachsen raufwickel (sind so Spiralen, aber glücklich bin ich mit denen auch nicht,
Wenn du was über den Tomaten hast, kleines Dach oder so geht das perfekt an Schnüren.
Ich habe diese Wickelstangen deshalb aussortiert.
2022-06 Tomaten27.jpg
Aber das kennst du sicherlich.

Und ja, ich werde nochmal Erde nachfüllen. Momentan sehen die für mich ganz gut aus.
Danke für deine Antwort.
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.743
Stelle doch ein Bild der Pflanzen ein. Bevor du aufbindest, müsste man wissen, ob das noch was wird.

Ich selber habe zumindest Pflanzen vor Auspflanzen noch nicht hochgebunden und kann da echt nix sagen. Die bekommen erst im Beet einen Stab, wo ich sie beim Wachsen raufwickel (sind so Spiralen, aber glücklich bin ich mit denen auch nicht, hätte lieber ein echtes Spalier...)
Genau das hab ich @UweKS57 ja auch geraten. Ohne Foto ist da schwer was zu sagen.
 

UweKS57

Obergärtner
Seit
Jan 16, 2023
Beiträge
670
Standort
Kassel
Entschuldigung, ich dachte, ich hätte das Foto schon gepostet.
Hier ist es.2023-04-16 Tomaten aus Samen.jpg
 

Heikeaustirol

Gartenguru
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
2.743
Die sehen eigentlich gut aus. Ich würde sie gar nicht anbinden, nur ab und an die Töpfe drehen und wenn nötig den Stab an die Stelle, zu welcher sich die Pflanze neigt, einstecken. Und ich würde die Töpfe noch komplett auffüllen, dann bilden sie am ganzen Stängl zusätzliche Wurzeln und haben mehr halt.
 

Jasmin Duft

Profigärtner
Seit
Apr 22, 2021
Beiträge
634
Standort
Nordheide
Was ist das? Unterpflanzung?
Mir wurde empfohlen im Gewächshaus Klee wachsen zu lassen, damit der Boden nicht so schnell austrocknet.
Unterbepflanzung ist die Bepflanzung unter der Hauptpflanze. Klar kannst du auch Klee unter pflanzen, aber Achtung: Klee gehört zu den Hülsenfrüchten und die sollten nur alle 4-6 Jahre (Angaben variieren) an der selben Stelle gepflanzt werden.
Ich persönlich bevorzuge Pflanzen, welche der Hauptpflanze Vorteile bringen (z.B. Tagetes oder Ringelblume gegen Nematoden) oder die ich ebenfalls ernten kann (z.B. Salat) oder welche nutzen bringen und ich gleichzeitig ernten kann (z.B. Sellerie unter Tomaten um Läuse ab zu halten) oder anders herum: Kohl unter Tomaten, weil die Tomaten den Kohlweißling fern halten.
Den Boden bedecken und damit die Verdunstung verringern, tun sie übrigens genauso. :22x22-08:
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
2.378
Ja, genau Unterpflanzung, die was bringt oder schmeckt - im Idealfall vielleicht sogar beides. :22x22-emoji-u1f601:
*edit Nachtrag* Danke JasminDuft, da war einges für mich an Ideen dabei. *edit*

@Uwe:
Ich stimme voll und ganz Heikeaustirol zu. Die sehen ganz gut aus. :22x22-00:
 
Zuletzt bearbeitet:

Folge uns auf Social Media

Oben