Heute koche/esse ich...

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.691
ok, dann bin ich gespannt, ob das morgen was wird.
Auf alle Fälle habe ich wohl für zwei Essen Teig. Ich denke, ich friere da morgen die Hälfte als fertige Nudeln ein. Das sollte gehen, oder?
Alternativ müsste ich die wohl trocknen. Aber wir wäre eingefroren irgendwie lieber. :22x22-emoji-u1f60e:
 

Jasmin Duft

Profigärtner
Seit
Apr 22, 2021
Beiträge
426
Standort
Nordheide
meine Mutter macht ihre Nudeln immer selber. Hat extra eine Maschine dafür. Wenn sie für 2 tage Nudeln macht, lässt sie die Hälfte vor dem kochen trocknen, geht ruck zuck. Kann man quasi zugucken
Lg,
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.691
Also die Nudeln sind echt gut geworden. Ich muss gestehen, doch weit besser als gekaufte. Mein mäkeliger Kleiner hat davon gleich 3 Teller verputzt. Ausgeschaut haben sie schon sehr rustikal (also so dünn aurollen habe ich nicht geschafft) und sie waren ziemlich bissfest. Geschmacklich aber einfach eine andere Liga als fertige.
Für das WE mal, ist das echt eine gute Sache. Das aufwändigste fand ich das Teig kneten - das habe ich zum guten Teil mit der Maschine gemacht, die aber schon ziemlich an ihre Grenzen kam. :22x22-14:

Nur das nächste mal, mache ich nicht soooo viel. Ich habe jetzt dennoch gleich alles gekocht und friere die gekochten Nudeln ein - die gibt's vermutlich mal als Auflauf. Das mit dem Trocknen muss ich auch noch versuchen. :22x22-emoji-u1f60e:
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.691
Heute gab es "afghanische Linsensuppe" vegetarisch - ein Schuhbeck Rezept. Meine Jungs waren begeistert. Selten, dass sie so essen. Aber sie mögen Schuhbeck und wenn ich von ihm was koche, schmeckt das :22x22-emoji-u1f601:

Mir hat es selbst gut geschmeckt. Ich habe das Rezept gefunden, weil ich etwas mit roten Linsen und geräuchertem Paprika machen wollte, was wirklich gut passt.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.691
ehrlich gesagt glaube ich, dass es nur so heißt und gar nichts mit Afghanistan zu tun hat - beziehungsweise vielleicht einfach durch ein Gericht inspiriert wurde? Ist doch bei vielen "exotischen" Gerichten ähnlich.
Ich mag es eben wegen dem geräucherten Paprika drin und ich mag auch Berbere.
Uns hat es gut geschmeckt. Ich mag aber schon den Eigengeschmack der roten Linsen an sich. :22x22-07:
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.691
Paprikahendl mit hausgemachten Nudeln.
Hoffe, die Nudeln werden wieder so gut, wie letztes mal - da waren die voll der Hit. :22x22-emoji-u1f60e:
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.691
Könnte ich aktuell ehrlich gesagt auch vertragen.
Wir hatten heute Gemüse-Nudel Auflauf. War dank Käse und entsprechendem Guss auch einigermaßen üppig.

Für morgen leider wieder mal absolut keine Idee. :22x22-emoji-u1f644:
 

Jasmin Duft

Profigärtner
Seit
Apr 22, 2021
Beiträge
426
Standort
Nordheide
morgen ist Markt, da hole ich mir eine Grützwurst, dann schön mit Sauerkraut, Kartoffel- und Apfelmus.... lecker. ;-) freu mich schon
heute gab es Kartoffelpuffer mit Ziegenfrischkäse und Lachs, war auch lecker
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.691
Super Idee, eines der Lieblingsessen meiner Jungs (allerdings natürlich ohne Gemüse :22x22-emoji-u1f601: ) hatte aber vorgestern erst Hühnerkeulen im Papkrikahendl. Meine Jungs könnten das jeden Tag essen, aber ich mag doch etwas Abwechslung... nur, ich bin so ideenlos.

Vor allem, weil mein Kleiner absolut superheikel aktuell wieder ist. Das einzige, was er wirklich mit Begeisterung in letzter Zeit gegessen hat, waren meine selbstgemachten Nudeln. Ich verstehe eh nicht, dass jemand so genussfeindlich sein kann (außer bei Süßigkeiten *grrr*) :22x22-emoji-u1f644:

Aber wenn ich drüber nachdenke, vielleicht Grießschmarren oder Topfenauflauf?
 

Fiducia

Obergärtner
Seit
Okt 29, 2019
Beiträge
881
Standort
Ostfriesland
Super Idee, eines der Lieblingsessen meiner Jungs (allerdings natürlich ohne Gemüse :22x22-emoji-u1f601: ) hatte aber vorgestern erst Hühnerkeulen im Papkrikahendl. Meine Jungs könnten das jeden Tag essen, aber ich mag doch etwas Abwechslung... nur, ich bin so ideenlos.

Vor allem, weil mein Kleiner absolut superheikel aktuell wieder ist. Das einzige, was er wirklich mit Begeisterung in letzter Zeit gegessen hat, waren meine selbstgemachten Nudeln. Ich verstehe eh nicht, dass jemand so genussfeindlich sein kann (außer bei Süßigkeiten *grrr*) :22x22-emoji-u1f644:

Aber wenn ich drüber nachdenke, vielleicht Grießschmarren oder Topfenauflauf?
Kinder essen das, was sie brauchen. da braucht man sich nicht so viel Gedanken machen. Natürlich soll man nicht ungesund essen, aber wenn das Kind nun Nudeln liebt und zur zeit kein gemüse, dann ist das normalerweise okay.Und Kinder im Wachstum brauchen auch was reichhaltiges, energiegeladenes. Ist natürlich super, wenn sie auch Salat essen, aber wenn mal eine Weile nicht, ist es auch gut.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.691
Fiducia: Mein Mäkelesser bekommt zwischendrin viel Rohkost. Das passt sicher und da habe ich ein gutes Gefühl.
Obwohl der kleine dünn ist (Hosen natürlich immer ein Problem :22x22-emoji-u1f644: ) und quasi kaum oder nicht zunimmt, habe ich nicht unbedingt das Gefühl, dass er verhungert. Wäre hierzulande auch sehr ungewöhnlich, denke ich.
Was aber dennoch nervt, dass man sich jeden Tag viel Mühe macht und es wird nicht mal probiert und angewidert weggeschoben. Dafür werden oft ekligste Sachen in den Mund gesteckt... *grrr* Auch wenn der Kopf weiß, dass alles in Ordnung ist, sagt der Bauch irgendwann, dass das wirklich anstrengend ist auf Dauer. Abgesehen davon, dass jemand der kaum isst, natürlich auch nicht gerade Meister im Umgang mit dem Besteck ist. *hrmpf*

Übrigens bevor ich selbst so einen Mäkelesser hatte, verstand ich andere Eltern auch nicht. Ist eben eine Lektion in Demut. :22x22-emoji-u1f601:
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
1.691
achja, letztens in der Zeitung las ich, dass wir Menschen in uns tief drin eben auch den Fütterungsinstinkt verwurzelt haben und daher Eltern von Mäkelkindern da schon auch "leiden". Inzwischen weiß, ich, dass das stimmt... wobei ich versuche wirklich seit Jahren entspannt zu sein - wie gesagt, es nervt oft. Ein Kind, was mit Genuß isst, ist für Eltern schon auch einfach schön, muss ich gestehen. :22x22-14:
 

Fiducia

Obergärtner
Seit
Okt 29, 2019
Beiträge
881
Standort
Ostfriesland
achja, letztens in der Zeitung las ich, dass wir Menschen in uns tief drin eben auch den Fütterungsinstinkt verwurzelt haben und daher Eltern von Mäkelkindern da schon auch "leiden". Inzwischen weiß, ich, dass das stimmt... wobei ich versuche wirklich seit Jahren entspannt zu sein - wie gesagt, es nervt oft. Ein Kind, was mit Genuß isst, ist für Eltern schon auch einfach schön, muss ich gestehen. :22x22-14:
Ich hab da Glück gehabt, mein Sohn hat immer alles gern gegessen. Man muss sich vielleicht auch gar nicht so sehr viel Mühe geben. Einmal hatte ich Nachbarskind über mittag bei uns. Ich hatte nur eben schnell Arme Ritter gemacht. Das Kind hat dann zuhause aber sehr über das Essen geprahlt.
Es ist nicht jeder Mensch gleich. Das gilt halt auch für seine Ernährungsgewohnheiten. Kürzlich hab ich gelesen, dass Kinder manchen Geschmack auch anders wahrnehmen als wir, daher auch oft keinen Rosenkohl mögen.
So lange dein Kind gesund und munter ist , ist doch alles gut. Lasst das Kind doch mit entscheiden oder auch mal mitkochen, soweit das zeitlich möglich ist. Wenn es selber mit gekocht hat, schmeckt es vielleicht gleich besser :22x22-07:
Aber ich weiß auch, dass es schneller geht, wenn man die Kleinen nicht in der Küche dazwischen hat.
 
Oben